> > > > Samsung zeigt 5,5-Zoll-Display mit 4K-Auflösung

Samsung zeigt 5,5-Zoll-Display mit 4K-Auflösung

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Samsung zeigt während der Display Week in San Francisco ein Display mit einer Diagonalen von 5,5 Zoll, das die UHD-Auflösung bietet. Das Display mit seinen 3.840 x 2.160 Bildpunkten kommt damit auf eine Pixeldichte von satten 806 ppi, womit es laut dem Hersteller besonders für VR-Anwendungen geeignet sein soll.

Als Basis setzt der Hersteller, wie bereits seit vielen Jahren, auf ein AMOLED-Panel. Dadurch soll die Darstellung der Farben besonders kräftig und trotzdem der Energiebedarf niedrig ausfallen. Samsung gibt an, dass das Display den sRGB-Farbraum zu 97% abdeckt. Die Helligkeit wird mit bis zu 350 cd/m² beziffert. Weiterhin setzt das Display auf die sogenannte Bio-Blue-Technologie. Dadurch emittiert das Display deutlich weniger Blaulicht-Anteile als normale AMOLED-Bildschirme, wodurch die Augen weniger schnell ermüden sollen. Der Anteil des blauen Lichtes konnte mit dieser Technik von 32% auf 6% gesenkt werden.

Samsung Bio Blue Display

Wann das Display in die Massenproduktion übergeht, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei dem ausgestellten Modell handelt es sich noch um einen Prototyp. Die Gerüchteküche spricht allerdings bereits davon, dass das Display auch im kommenden Galaxy Note 6 verbaut werden könnte. Bereits in der Vergangenheit gab es Spekulationen, dass das Note 6 mit einem 4K-Display daherkommen könnte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Luft statt Wasser
Beiträge: 23820
In Kombination mit Googles VR-Ambitionen (Google Daydream) ist es doch sinnvoll als Einsatzmöglichkeit Smartphones zu nennen, zu mal von High-End-Smartphones einige Millionen abgesetzt werden, wohingegen ich dies bei reinrassigen VR-Headsets bezweifle, dass jene auf vergleichbare Stückzahlen kommen werden, in den nächsten 1-2 Jahren.

@Sheena: Was ist bei einer gut abgestimmten VR-Brille für ein bestimmtes Smartphone und das selbige "fake"? Man darf natürlich von einem paar Euro kostenden Cardboard ausgehen, wo keine wirklich Immersion entstehen kann, da man allgegenwärtig die Ränder des Smartphones wahrnimmt.
#13
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
Klar wird es als Display im Smartphone landen. Es gibt ja genug potentielle Käufer die sich mit 800 PPI (echt krassss !!!) beeindrucken lassen...

Es wird nur sinnlos sein und mangels Leistung auch VR nicht beflügeln.
#14
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Zitat smalM;24613864
Klar wird es als Display im Smartphone landen. Es gibt ja genug potentielle Käufer die sich mit 800 PPI (echt krassss !!!) beeindrucken lassen...

Es wird nur sinnlos sein und mangels Leistung auch VR nicht beflügeln.


Und das bedeutet genau was?
Soll die Entwicklung stehen bleiben und wir im Jahr 5000 immer noch mit Full HD Bildschirmen rumlaufen?
#15
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1111
Zitat Chrom X6;24614035
Und das bedeutet genau was?
Soll die Entwicklung stehen bleiben und wir im Jahr 5000 immer noch mit Full HD Bildschirmen rumlaufen?


Die Entwicklung soll nicht stehen bleiben. Die Frage ist nur, was man weiterentwickeln will. Derzeit ist eine höhere Pixeldichte einfach nicht sehr sinnvoll. Mehr Sinn machen würden Entwicklungen in Richtung Energie-Reduziereung, biegsamkeit, haltbarkeit, etc.
Die wenigsten Geräte haben die Leistung um ein 4k-Display zu befeuern, und in den Fällen wo man die Leistung hat steht das Problem, das man dafür auch viel Energie benötigt. Beides spricht absolut gegen die Integration von noch mehr Pixel in Smartphone-Displays. Höchstens bei VR-Brillen, welche an ein Leistungsstärkeres Gerät angeschlossen werden macht das Sinn, aber jeder der mal die Möglichkeit hatte mit VR-Brillen rumzuspielen, der weiß, daß die Erfahrung doch eher ernüchternd ist, weil der Rest der Wahrnehmung einfach fehlt. VR macht erst in einem Holodeck wirklich Sinn.
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11746
Zitat jrs77;24614446
Die Entwicklung soll nicht stehen bleiben. Die Frage ist nur, was man weiterentwickeln will. Derzeit ist eine höhere Pixeldichte einfach nicht sehr sinnvoll. Mehr Sinn machen würden Entwicklungen in Richtung Energie-Reduziereung, biegsamkeit, haltbarkeit, etc.

Samsung macht doch all das simultan. Sie sind ein gigantisches Unternehmen.
Jede Displaygeneration ist energieffizienter als die vorherige und sie haben erst vor kurzem beständig aufrollbaare Displays vorgestellt: https://blog.notebooksbilliger.de/samsung-zeigt-flexibles-57-zoll-display-mit-2k-aufloesung/

Klar, Akkulaufzeit und entsprechende CPU/GPU Leistung ist auch wichtig, aber man kann ja deswegen nicht einfach die Display-Entwickler zu Akku-Experten umbilden.
#17
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
So einleuchtend ist es nicht. Aber anfangs sagten Leute noch, dass für nen 32 Zoll Fernseher kein 1080p sinnvoll sein würde. Das war eine weit verbreitete Meinung. Insofern egal. Es wird schon ganz nett aussehen
#18
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2280
Zitat patrock84;24613796
In Kombination mit Googles VR-Ambitionen (Google Daydream) ist es doch sinnvoll als Einsatzmöglichkeit Smartphones zu nennen, zu mal von High-End-Smartphones einige Millionen abgesetzt werden, wohingegen ich dies bei reinrassigen VR-Headsets bezweifle, dass jene auf vergleichbare Stückzahlen kommen werden, in den nächsten 1-2 Jahren.

@Sheena: Was ist bei einer gut abgestimmten VR-Brille für ein bestimmtes Smartphone und das selbige "fake"? Man darf natürlich von einem paar Euro kostenden Cardboard ausgehen, wo keine wirklich Immersion entstehen kann, da man allgegenwärtig die Ränder des Smartphones wahrnimmt.



Fakte war die falsche Wortwahl, VR für arme wäre wohl besser gewesen. Es ist einfach nichts ganzes nichts halbes. Für richtiges VR Erlebnis muss man sich bewegen dürfen. Ich habe bei VR mit der HTC Vive zum Glück anfangen dürfen und habe es schon nach wenigen Minuten lieben gelernt. Es ist toll, man kann sich bewegen, man kann Klasse mit den Controllern interagieren, das Bild ist super. Es macht spaß. Wenn wir bei Samsung bleiben und die Brille hingegen setzen ist das nichtmal ein Vergleich auf einem Niveau - preislich natürlich nicht, aber auch nicht vom Erlebniss. Die Leistungsstärke von Smartphones reicht einfach nicht aus um auf einem Niveau zusein. Die Bildqualität ist natürlich schlechter, die Leistung geringer, Bewgungen im Raum werden nicht wahr genommen... Wofür man diese Brillen benutzen kann ist um irgendwas zuschauen, für mehr hatte ich nicht das Gefühl als das es Sinn macht. Ein Grund davon war auch die Überhitzung von dem S6 womit ich es getestet hatte. Die GPU muss viel liefern, das Handy muss Strom für die Brille liefern.. Es wurde einfach heiß - Zwangspausen waren erfoderlich. Um 4K befeuern zukönnen brauchst du eine mehrfache Leistung von der - die jetzt vorhanden ist. Das führt zu mehr Hitze und schlechtern Akku-Laufzeiten...
Bla, ich könnte viel schreiben: aber 4k Display liefert ein besseres Bild für VR, ist jedoch in allen anderen Belangen in Smartphones nur eins: richtig kontraproduktiv. Und ernsthaft, wer soviel Geld für VR ausgibt, sollte sich lieber etwas anständiges besorgen. Es ist einfach nichts ganzes nichts halbes.
#19
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
Zitat hansbrel;24614754
So einleuchtend ist es nicht. Aber anfangs sagten Leute noch, dass für nen 32 Zoll Fernseher kein 1080p sinnvoll sein würde. Das war eine weit verbreitete Meinung.


Als 1080p kam, ist mal gerade eine Dekade her, war 32" noch ein großer Fernseher und der Qualitätssprung von 576i zu 1080p war sofort jedem ersichtlich - im reinsten Sinne des Wortes.
Bei einem Smartphone ist der Qualitätssprung von 500PPI zu 800PPI hingegen schlicht nicht wahrnehmbar!
#20
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Er meint wohl eher, dass es immer hieß (oder heißt), unter 32" sehe man zwischen 720p und 1080p keinen Unterschied.
#21
customavatars/avatar144084_1.gif
Registriert seit: 25.11.2010
Braunschweig
Hauptgefreiter
Beiträge: 253
Zitat Sheena;24613104
Und ich halte dieses fake VR über das Smartphone für Sinnlos. Also nicht "falsch", sondern meine Meinung.


Da gibt es durchaus Anwendungsbereiche. Im Designbereich ist das aktuell ein aufsteigender Stern. Man rendert eine gewisse Sequenz vor, bspw. eines Produkts, eines Gebäudes(Architektur), die dann über das Handy mitsamt eines VR-Kits einfach abspielbar ist. Vorteil ist, dass man nur ein Handy und das VR-Kit braucht. Keinen High-End-Rechner mit dicken Grafikkarten. Und das wichtigste: Es ist absolut idiotensicher, weil es wie ein Video funktioniert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]