> > > > Vodafone führt Wi-Fi-Calling und EVS-Codec im Mobilfunknetz ein

Vodafone führt Wi-Fi-Calling und EVS-Codec im Mobilfunknetz ein

Veröffentlicht am: von

vodafoneMobilfunk hat es häufig schwer, durch Gebäude zu dringen. Vor allem in Stahlbeton-Bürogebäuden ist oftmals schlechter bis gar kein Empfang des Mobilfunknetzes vorhanden. Um dem entgegenzuwirken, hat Vodafone auf der CeBit das sogenannte Wi-Fi-Calling angekündigt. Dieses erlaubt es, über ein beliebiges WLAN mit dem Smartphone wie gewohnt zu telefonieren, wenn gerade mal kein Mobilfunknetz verfügbar ist.

In den USA ist diese Technik bereits länger gang und gäbe. Mobilfunker T-Mobile setzt in den Staaten besonders stark auf diese Technologie, da das Unternehmen bis vor kurzem kein großes Frequenzspektrum besaß, welches gute Ausbreitungscharakteristika in Gebäuden hatte. In Deutschland ist Vodafone der erste Mobilfunkbetreiber, der auf den Wi-Fi-Calling-Standard setzt. Zwar kann man bei Telefónica im O2-Netz ebenfalls über das WLAN telefonieren, allerdings setzt das Unternehmen hierbei auf die Message+Call-App mit proprietärer Technologie.

Wi-Fi-Calling wird zum Start in dem Businesstarif „Red Business+“ sowie im Endkundentarif „Red One“ verfügbar sein. Weitere Tarife werden in Zukunft folgen. Gleichzeitig mit der Einführung von Wi-Fi-Calling legt Vodafone auch den Schalter für die Nutzung von Enhanced Voice Services (EVS) bei VoLTE-Telefonaten um, was die Sprachqualität weiter erhöhen soll. Dieser Codec erweitert den aktuell genutzten AMR-WB-(„HD-Voice“)-Codec und ist zu diesem abwärtskompatibel. Vodafone plant zeitnah Firmwareupdates für unterstützte Geräte zu veröffentlichen.

Ab Sommer sollen dann auch die VoLTE-Gateways ins Netz von der Deutschen Telekom und Telefónica scharf geschaltet werden, sodass Kunden VoLTE-Gespräche in diese Netze führen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]