> > > > HTC stellt brandneues Smartphone One S9 vor

HTC stellt brandneues Smartphone One S9 vor

Veröffentlicht am: von

htc 2013HTC schiebt seinem neuen Flaggschiff, dem HTC 10, nun gleich das nächste Smartphone hinterher: Das HTC One S9 wird in Deutschland ab Mitte Mai erhältlich sein. Als Preisempfehlung sind 499 Euro angedacht. Optisch erinnert das One S9 sehr an das One M9 des Jahres 2015. An der Front erspäht man die typischen HTC-Dual-Lautsprecher für BoomSound, während an der Rückseite die 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator thront. An der Vorderseite begnügt HTC sich mit einer Ultrapixel-Kamera mit 4 Megapixeln. Die Hauptkamera kann Fotos auch im RAW-Format knipsen und unterstützt laut Hersteller sogar 4K-Videoaufnahmen.

htc one s9 gold

Was die weiteren, technischen Daten betrifft, so sprechen wir hier von einem Smartphone mit 5 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Als SoC dient der MediaTek Helio X10 mit acht Kernen und 2 GHz Takt. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Ab Werk sind 16 GB Speicherplatz integriert. Nachträglich lässt sich die Kapazität via microSD um bis zu 2 TB erweitern. Für den Akku nennt HTC wiederum 2.840 mAh. Das HTC One S9 misst 144,6 x 69,7 x 10,09 mm bei einem Gewicht von 158 Gramm. Als Schnittstellen nennt HTC mit unter anderem Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, GPS und Co. den üblichen Standard. Im Handel soll das HTC One S9 in den Farben „Gold on Gold“, „Gold on Silver“ sowie „Gunmetal Grey“ zu haben sein.

htc one s9 gunmetal grey

 

Erwähnenswert ist noch, dass als Betriebssystem ab Werk Android 6.0 mit HTCs Überzug Sense vorinstalliert ist. Für das Gehäuse setzt HTC auf Aluminium. Im Grunde visiert der Hersteller aus Taiwan mit dem neuen HTC One S9 die obere Mittelklasse an. Am Markt könnte es dieses Modell allerdings zur ausgerufenen Preisempfehlung schwer haben, wenn man sich etwa die Konkurrenz von Huawei ansieht. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass der Straßenpreis rasch fallen dürfte. Dann könnte das HTC One S9 durchaus seine Käufer finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Akku fest verbaut, Ja/Nein?

Schon Wahnsinn was Smartphones heute Allgemein kosten,
für 250 euro gibts schon Netbooks mit:
Quad Brasswell, 4GB Ram, 500GB HDD, mit oder ohne Touch
#2
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 126
Zum Akku: kann man von ausgehen, habe heute schon öfters von den Handy gelesen und man geht von einen unibody aus .... wo ich selten wechselbare Akkus gesehen habe :/

Mein Smartphone hat 240€ gekostet und läuft flüssig und hält fast 3 tage.
Zocke wohl keine games damit, dafür habe ich einen PC oder eine Konsole bzw einen Handheld^^
#3
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5370
Das S9 sieht irgendwie nicht sonderlich hochwertig aus. Weiß nicht zu gefallen :hmm:
#4
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5263
Fail phone...
499€ für 2gb Ram, mittelklasse A53 kerne, und den alten Mittelklasse 13MP sensoren...

Für 299€ darf man es sich überlegen...

Ein 199€~ Honor 5X bietet momentan die selbe Hardware.
1080p Display, 2gb Ram, 8x A53 kerne (gut, beim Honor 5x niedriger getaktet als beim S9).
Das Gehäuse ist maximal 100€ mehr wert, und das auch nur, wenn sichdie 299€ UVP dann bei 250-270€ einpendeln. ^^

Für ein mittelklasse Produkt hier 500€ aufzurufen ist definitiv ÜBER Apple Niveau.

Bzw, das S9 ist aktuell nix anderes als ein Honor 5x, mit etwas übertakteren CPU Kernen, und einem minimal besseren gehäuse (komplet Alu, statt nur zum großteil).
#5
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12998
+1

HTC will Fuß fassen und haut so was raus... Das kann nicht gut gehen


Gesendet mit mobilem Kommunikationsendgerät
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]