> > > > Android N: Google veröffentlicht zweite Preview

Android N: Google veröffentlicht zweite Preview

Veröffentlicht am: von

android n

Anfang März hatte Google erste Details über Android N verraten, nun hat das Unternehmen die Developer Preview aktualisiert. Neben der Behebung von zahlreichen Fehlern finden sich dort aber auch neue Funktionen. Wie David Burke im Android Developers Blog schreibt, können sich Geräte mit Android N nun wieder mit versteckten Netzwerken verbinden. Behoben wurden unter anderem auch die Verzögerungen, die auftraten, wenn mehrere Fenster gleichzeitig geöffnet sind. Doch keine Preview ist ohne Fehler und so fordert Burke die Entwickler dazu auf, weiterhin Feedback zu geben, um die nächste Version verbessern zu können.

Neu in der zweiten Preview ist die 3D Rendering API Vulkan als Nachfolger der Grafik-Programmierschnittstelle OpenGL. Außerdem können Apps jetzt Shortcuts für den Launcher definieren, die eine bestimmte Funktion innerhalb einer App ausführen, wie beispielsweise das Senden einer SMS an eine bestimmte Person oder die Navigation zu einem vorgegebenen Zielpunkt. Je App seien so drei bis fünf Shortcuts möglich.

androidNemojis
Android N: Die neuen Emojis (Screenshot: android-developers.blogspot.de).

Zusätzlich unterstützt der Nachfolger von Android 6.0 (Marshmallow) nun Unicode 9 Emojis. Diese bieten unterschiedlichen Hautfarben zur Auswahl und sollen laut Blogeintrag „menschlicher“ wirken. Google hat zudem verschiedenen Programmierschnittstellen überarbeitet – so auch die Unterstützung mehrerer Fenster, hier können nun Mindesthöhe und –breite separat festgelegt werden.

Obgleich sich die Developer Preview von Android N an Entwickler richtet, ist sie bereits für einige Geräte öffentlich verfügbar. Voraussetzung dafür ist die Anmeldung für das Android Beta Program innerhalb des eigenen Google Kontos. Danach steht die Preview als Over-the-Air-Update bereit. Auch eine manuelle Installation ist möglich. Teilnehmen können Nutzer von Android-Smartphones sowie –Tablets des Typs Nexus 6, Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus 9, und Pixel C sowie General Mobile 4G. In den nächsten Tagen soll das Update auch für Nexus Player zur Verfügung gestellt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]