> > > > ASUS ZenFone Zoom bald in Deutschland verfügbar

ASUS ZenFone Zoom bald in Deutschland verfügbar

Veröffentlicht am: von

asusIn Deutschland ist das ASUS ZenFone Zoom ab sofort in der Variante (ZX551ML) vorbestellbar. Dieses Smartphone ist in Asien bereits seit Ende 2015 zu haben und findet nun auch seinen Weg nach Europa bzw. Deutschland. Zu den technischen Merkmalen zählen ein Intel Atom Z3580 als SoC, 4 GB RAM und ein Bildschirm mit 5,5 Zoll und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Wie der Name des Smartphones bereits andeutet, ist der dreifache, optische Zoom das herausstechende Merkmal des ZenFone Zoom. Dafür verbaut ASUS dann auch ein Hoya-Linsensystem aus zehn Teilen. Damit die Fotos nicht unter anderen Problemen leiden, ist auch ein optischer Bildstabilisator integriert. Hobby-Knipser sollen es auch durch separate Auslösetasten für Foto- und Videoaufnahmen einfacher haben. Ein Laser-Autofokus rundet die Eckdaten der Hauptkamera mit 13 Megapixeln ab. Die Frontkamera arbeitet im Übrigen mit 5 Megapixeln. ASUS legt dem Smartphone auch einen ZenFlash Xenon-Blitz bei. Die Auslieferung des ASUS ZenFone Zoom (ZX551ML) soll in Deutschland wohl Ende nächster Woche starten.

Des Weiteren sind zur Technik noch das Betriebssystem Android 5.0, 64 GB Speicherplatz (erweiterbar via microSD um bis zu 128 GB) sowie die Schnittstellen 5G, GPS, Micro-USB, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 ac zu nennen. Für den Akku nennt ASUS eine Kapazität von 3.000 mAh. Auch wenn das vorinstallierte Android 5.0 auf den ersten Blick betagt anmutet, wiegt dieses Manko nicht allzu schwer. Denn laut ASUS wird bereits zum Launch ein Update auf Android 6.0 angeboten. Dabei kommt der hauseigene Überzug ZenUI zum Einsatz. Das ASUS ZenFone Zoom misst 158,9 x 78,84 x 11,95mm bei einem Gewicht von 185 Gramm. Im Lieferumfang liegen neben dem bereits genannten, externen Blitz auch noch Kopfhörer, eine Handschlaufe, eine Garantiekarte, ein Netzteil samt passendem Kabel und ein Handbuch bei.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]