> > > > WhatsApp verschlüsselt Nachrichten nun auf allen Plattformen

WhatsApp verschlüsselt Nachrichten nun auf allen Plattformen

Veröffentlicht am: von

WhatsAppDer Nachrichtendienst WhatsApp verschlüsselt ab sofort sämtliche Nachrichten auf allen Plattformen. Voraussetzung ist dabei, dass beide Gesprächspartner die aktuelle Version installiert haben. Die Entwicklung der Verschlüsselung wurde zusammen mit dem Krypto-Guru Moxie Marlinspike realisiert. Dabei setzt der Messenger auf das von Moxie erdachte Signal-Protokoll, welches auch unter der Bezeichnung Axolotl-Protokoll bekannt ist.

Der Messenger geriet in der Vergangenheit immer wieder in die Kritik, da die Nachrichten je nach Plattform unverschlüsselt übertragen wurden und damit das Abfangen relativ simpel war. Dies scheint nun jedoch der Vergangenheit anzugehören. Während Nutzer eines Android-Systems bereits seit längerer Zeit die Nachrichten verschlüsselt versenden und empfangen, ziehen nun auch alle Plattform nach.

whatsapp verschlüsselung

Zudem besteht nun die Möglichkeit, den Gesprächspartner eindeutig zu identifizieren. Hierzu zeigt WhatsApp einen QR-Code oder lange Ziffernfolge an und nach dem gegenseitigen scannen kann überprüft werden, ob die Nachricht auch tatsächlich die gewünschte Person erreicht hat oder von einer anderen Person abgefangen wurde. Diese Funktion ist bereits vom Kontrahenten Threema bekannt.

WhatsApp setzt beim Übertragen auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und somit sei laut den Entwicklern sichergestellt, dass nur der Empfänger die Nachricht lesen kann. Neben den normalen Nachrichten und Gruppenchats, werden auch die Dateianhänge sowie die Anrufe und Sprachnachrichten verschlüsselt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Und wiiiieso funktioniert WA-Web dann noch, obwohl es anzeigt, die Verschlüsselung sei aktiv?
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Zitat herrhannes;24472544
Und wiiiieso funktioniert WA-Web dann noch, obwohl es anzeigt, die Verschlüsselung sei aktiv?

Weshalb sollte das nicht funktionieren? Auch in der Web Variante geht die Nachricht ja über das Smartphone soweit ich weiss - es heißt doch es muss dabei unbedingt eingeschaltet sein.
Ob die Verbindung von Phone zum Browser ebenfalls verschlüsselt ist, könnte aber eine berechtigte Frage sein.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3850
Oder kurz - Reingefallen.
#4
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5811
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Warum wird das nicht mit dem nächsten Update standarmäßig angeboten?
#5
Registriert seit: 09.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 474
Zitat DragonTear
Ob die Verbindung von Phone zum Browser ebenfalls verschlüsselt ist, könnte aber eine berechtigte Frage sein.


Darauf hat Facebook/WhatsApp keinen Einfluss - für das (eigene) WLAN ist man schließlich immernoch selbst zuständig. :D

Zitat FB07;24473864
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Warum wird das nicht mit dem nächsten Update standarmäßig angeboten?


Wieso ständig einscannen? Du musst garnichts scannen, da - vorausgesetzt beide nutzen die aktuelle Version - standardmäßig die Verschlüsselung aktiv ist.
Das mit dem Scannen ist nur ein "Gimmick" um sicher zu gehen, dass der Gesprächspartner (auch) die aktuelle Version hat [was dato wohl in 80% der Fälle so sein wird].

Gruß
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Zitat FB07;24473864
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Der Code dient als zusätzliche Überprüfung und wird wohl ind er Praxis sicher selten Anwendung fidnet, aber ist halt Teil dieses Protokolls.
Dadurch kannst du die Identität deines Partners prüfen.


Zitat Hatch;24474254
Darauf hat Facebook/WhatsApp keinen Einfluss - für das (eigene) WLAN ist man schließlich immernoch selbst zuständig. :D

Naja, zwischen der Brwoser-Aplikation und der Software auf dem Smartphone könnte man genau so gut, die Ende-zu Ende Verschlüsselung integrieren egal über was für ein Netzwerk es läuft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]