> > > > Produktion von AMOLED-Displays nun günstiger als LCD-Bildschirme

Produktion von AMOLED-Displays nun günstiger als LCD-Bildschirme

Veröffentlicht am: von

amoledImmer mehr Hersteller setzen bei ihren Smartphones auf die AMOLED-Technik und greifen nicht mehr auf ein LCD-Display zurück. Dies könnte sich laut der Meinung der Analysten von IHS in Zukunft noch verstärken. Der Grund sei der Preis für die Produktion von AMOLED-Displays, denn dieser sei so stark gesunken, dass die Kosten sogar unterhalb von LCD-Bildschirmen gerutscht seien. Bisher lagen die Produktionskosten noch oberhalb derer von LCD-Bildschirmen, doch dieses Bild habe sich in den letzten zwei Jahren gedreht.

So kostete im ersten Quartal ein AMOLED-Panel mit einer FullHD-Auflösung und 5 Zoll Diagonale nur noch 14,30 US-Dollar, während ein gleichwertiges LCD-Pendant für 14,60 US-Dollar verkauft wurde. Die Preise für AMOLED-Bildschirme seien allerdings noch nicht auf dem Tiefpunkt angekommen und man gehe davon aus, dass die Preise zukünftig noch weiter fallen werden.

amoled samsung

Damit werden AMOLED-Displays für die Smartphone-Hersteller immer attraktiver und vor allem die mobilen Geräte aus der mittleren Preisklasse sollen in Zukunft nicht mehr auf die LCD-Technik zurückgreifen. Der Vorteil von AMOLED-Displays liegt vor allem bei der Farbwiedergabe und auch die Kontraste seien besser als bei LCD. Weiterhin sollen die Displays auch weniger Energie benötigen und dies fördert eine verlängerte Akkulaufzeit.

Ob durch die günstigeren Verkaufspreise von AMOLED-Displays tatsächlich mehr Geräte auf ein solches Panel setzen werden, bleibt abzuwarten. Aber zumindest scheint nun das stärkste Argument, nämlich der höhere Einkaufspreis nicht mehr zu gelten. 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5362
Solange die keine RGB-Panel verbauen bringt da der Kostenvorteil auch nix. Pentile ist auch mit 500+ ppi Müll. Dadurch holen die die Kosten sicher raus... ein vergleichbares OLED-RGB-Panel würde wahrscheinlich zuviel Strom brauchen und 30% mehr kosten...
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7578
(AM)OLED-RGB (also Amoled Plus) Panels für Monitore wären was feines!
#3
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8620
Ja, etwas irreführende Überschrift. Das bezieht sich nur auf kleine, in extremen Massen produzierte Handydisplays und dabei höchstwahrscheinlich auch nur auf die Billigvariante mit Pentile Matrix. Auf große Monitore zu konkurrenzfähigen Preisen kannst du nach wie vor noch lange warten.
#4
Registriert seit: 18.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Zitat CH4F;24449785
Solange die keine RGB-Panel verbauen bringt da der Kostenvorteil auch nix. Pentile ist auch mit 500+ ppi Müll. Dadurch holen die die Kosten sicher raus... ein vergleichbares OLED-RGB-Panel würde wahrscheinlich zuviel Strom brauchen und 30% mehr kosten...


Ich wüsste nicht wann mir zuletzt ein Pentile-Panel über den Weg gelaufen wäre. Selbst Samsung verbaut mit seinen SAMOLEDs RGB-Panels. Der Stromverbrauch ist schwer zu bezeichnen, zumal OLED da sehr direkt auf die Helligkeit des Bildmaterials reagiert. Allerdings hatte ich noch kein Handy mit SAMOLED in Gebrauch bei dem ich das Gefühl hatte der Stromverbrauch wäre atypisch hoch.

Was ich aber definitiv weiß ist dass OLED-Panels eine Bildqualität aufweisen bei der IPS keine Chance hat. IPS hatte und hat einfach einen jämmerlichen Inbildkontrast.
Einzig bei sehr starker Sonneneinstrahlung kannst Du bei IPS oder IGZO mit der Hintergrundbeleuchtung Pluspunkte sammeln.
#5
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4758
Zitat Stamfy;24451715
Ich wüsste nicht wann mir zuletzt ein Pentile-Panel über den Weg gelaufen wäre. Selbst Samsung verbaut mit seinen SAMOLEDs RGB-Panels.


Naja, sehr viele Samsung Smartphones mit sAMOLED besitzen (noch) eine Pentile-Matrix. Selbst aktuelle High-End Smartphones wie S7/S7 Edge sind da keine Ausnahme. Echte RGB-Panels sind eher die Ausnahme. Ich denke aber nicht, dass das ein ernstes Problem ist, denn die Bildqualität der Geräte mit Pentile-Matrix liegt mittlerweile auch auf einen sehr hohen Niveau.
#6
Registriert seit: 21.04.2013

Banned
Beiträge: 2070
Zitat Cippoli;24451961
denn die Bildqualität der Geräte mit Pentile-Matrix liegt mittlerweile auch auf einen sehr hohen Niveau.


Die Bildqualität der Samsung Amoleds ist seit dem S6 nicht nur auf einem sehr hohen Niveau, sie ist der Maßstab!

Bei der Leistungsaufnahme dürften die klassischen IPS-/IGZO bei überwiegend weissem Bildschirminhalt weiterhin besser liegen, so zumindest meine eigenen Erfahrungen mit einem Iphone 6S Plus und Galaxy S6 Edge+
#7
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3410
Zitat Stamfy;24451715
IPS hatte und hat einfach einen jämmerlichen Inbildkontrast.


Ja das stimmt, IPS stagniert seit Jahren bei lächerlichen Werten von 1000:1. Mich ärgert das extrem, weil solche Displays für mehr als Text-Anwendung und helle Spieleanwendungen einfach keine Spaß mehr machen. Wenn ich z.B. auf meinem iPad Air ein Video gucken will, breche ich da am Abend meist entnervt ab, weil die Schwarzwerte einfach so lachhaft sind.
Wenigstens VA-basierte Panels könnte man zum Übergang einsetzen, aber gut, jetzt dann halt OLED mit dem perfekten Schwarzwert aber die taugen halt für Textanwendungen nicht mehr so wegen Einbrennen.
Ich wäre für lokal dimmbare VA-Displays, auch in mobilen Geräten, sie sind der beste Kompromiss.


In Sachen Bildqualität finde ich aber mein Note3-Display bereits absolute Referenz. Klar, ich bearbeite darauf keine Bilder (also der Farbraum muss nicht perfekt sein) aber Videos schauen macht darauf sehr viel Spaß, ich wüsste nicht, was ich da noch verbessern kann.
Pentile ist ab 1080p sowieso egal, die Farbproblematik hat Samsung seit dem Note3/S4 doch auch schon lange im Griff.
#8
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 450
Bei größeren Diagonalen sind LCDs aber leider wohl nach wie vor und in näherer Zukunft wirtschaftlich klar im Vorteil.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]