1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. TP-Link steigt mit Neffos in den Smartphone-Markt ein

TP-Link steigt mit Neffos in den Smartphone-Markt ein

Veröffentlicht am: von

tp linkDer chinesische Hersteller TP-Link hat offenbar Blut geleckt: Der laut eigenen Aussagen „weltweit größte Anbieter von WLAN-Netzwerkprodukten“ steigt nun in den Markt für Smartphones ein. Erscheinen sollen die mobilen Endgeräte unter der Marke Neffos. Bereits ab Februar 2016 geht das erste Modell, das TP-Link Neffos C5L, in einigen Ländern in den Verkauf. Im März soll das TP-Link Neffos C5L dann auch in Deutschland zur unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro zu haben sein.

Laut Jeffrey Chao, seinerseits Präsident von TP-Link, wolle das Unternehmen mit den Neffos-Smartphones den Grundstein für ein erweitertes Zusammenspiel verschiedener Endgeräte aus dem eigenen Hause legen: "Unsere Intention bei der Entwicklung von Neffos bestand darin, für unsere Kunden ein einzigartiges digitales Erlebnis zu schaffen. Wir glauben, dass sich im Zeitalter der Informationsexplosion ein gutes Smartphone an der Technikbegeisterung des Anwenders orientieren und für ihn nicht nur ein nützliches Werkzeug, sondern ein Lifestyle-Objekt sein sollte. Mit unseren Smartphones verbessern Anwender zudem die Konnektivität zu ihren Geräten im Smart Home."

tp link neffos c5l

Zum Start soll TP-Links Neffos-Reihe drei Modelle umfassen: Die Neffos C5L, C5 und C5 Max. In Deutschland erscheint zunächst nur das erstgenannte Gerät mit folgenden Spezifikationen: Einem Qualcomm Snapdragon 210 mit 1,1 GHz Takt, 1 GB RAM, 8 GB Speicherplatz sowie einem Bildschirm mit 4,5 Zoll und 854 x 480 Pixeln als Auflösung. Als weitere Eckdaten sind das Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop), eine Hauptkamera mit 8 sowie eine Webcam mit 2 Megapixeln und die Kapazität des Akkus (2.000 mAh) angegeben. Das TP-Link Neffos C5L ist für den Dual-SIM-Betrieb gerüstet und erlaubt den internen Speicherplatz via microSD um bis zu 32 GB zu erweitern. Als Maße stehen 136 x 67,7 x 10,1 mm fest. Laut TP-Link beträgt das Gewicht des Smartphones 154 g. Zu den Schnittstellen gesellen sich noch LTE, GPS, Wi-Fi 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0 hinzu.

Die beiden anderen Neffos-Modelle, C5 und C5 Max, sind etwas höherwertiger – sie punkten mit größeren Bildschirmen und höheren Auflösungen (5 bzw. 5,5 Zoll / 1.280 x 720 bzw. 1.920 x 1.080 Pixel) sowie potenteren SoCs und mehr RAM. Etwa bietet das Topmodell C5 einen MediaTek, MT6753 mit acht Kernen der Reihe ARM Cortex-A53 bei 1,3 GHz Takt. Ob und wann diese beiden Geräte jedoch in Deutschland erscheinen, ist aktuell noch genau so offen wie die Preisempfehlungen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Google Pixel 6 im Test: Was leistet der Google-Prozessor?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_PIXEL_6_LOGO

    Mit der sechsten Pixel-Generation will Google eine neue Ära einleuten. Erstmalig wird mit Google Tensor ein eigenes SoC verbaut, das für mehr Leistung und mehr Sicherheit sorgen soll. Aber auch in anderen Bereichen hat Google kaum einen Stein auf dem anderen gelassen. Im Test klären wir, ob... [mehr]

  • realme GT 2 Pro im Test: Performancesprung durch Snapdragon 8 Gen 1

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_GT_2_PRO_LOGO

    Mit dem realme GT 2 Pro können wir erstmalig ein Smartphone mit dem neuen High-End-SoC Snapdragon 8 Gen 1 testen. Entsprechend spannend ist die Frage, welches Performanceplus erreicht wird. Das realme-Smartphone bietet aber auch weitere Besonderheiten wie ein hochauflösendes... [mehr]

  • Nicht alle iPhones können Face ID mit einer Gesichtsmaske nutzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_12_TEASER

    Apples Face ID sorgte für einen deutlichen Komfortgewinn beim Entsperren des eigenen iPhones, oder auch um sich bei anderen Apps zu authentifizieren. Selbst im Dunkeln lässt sich besagte Funktion problemlos nutzen. Mit der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Maskenpflicht sieht das... [mehr]

  • OnePlus Nord 2 5G im Test: Wieder ein Flaggschiff-Killer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_NORD_2_5G_LOGO

    Mit der Nord-Serie will OnePlus vor allem mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis auftrumpfen. Das neue Nord 2 5G startet ab 399 Euro, soll sich aber nicht merklich von deutlich teureren Flaggschiffmodellen unterscheiden.  Das ist natürlich ein hoch gestecktes Ziel,... [mehr]

  • realme 9 Pro+ im Test: Mittelklasse-Smartphone mit Flaggschiff-Kamera?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_9_PRO+_LOGO

    Das realme 9 Pro+ ist das Top-Modell aus realmes neuer 9er-Serie - und soll in der Mittelklasse vor allem mit seiner Hauptkamera für einigen Wirbel sorgen. Versprochen wird nichts weniger als eine Flaggschiffkamera in einem Mittelklasse-Smartphone.  Während zwischen realme-7-Serie und... [mehr]

  • realme GT im Test: Preisbrecher mit High-End-Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_GT_LOGO

    Das realme GT hat einen klaren Auftrag: Es soll ein Flaggschiff-Killer werden. realme kombiniert ein absolutes High-End-SoC mit 5G-Unterstützung, ein 120-Hz-Super-AMOLED-Display, 65-W-Schnellladen und eine 64-MP-Triple-Kamera - und unterbietet die versammelte Konkurrenz beim... [mehr]