> > > > Es knipst: ASUS Zenfone Selfie ist da

Es knipst: ASUS Zenfone Selfie ist da

Veröffentlicht am: von

asusASUS bringt in Deutschland das ZenFone Selfie auf den Markt. Das Smartphone ist bei uns ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro zu haben. Wie der Name unschwer vermuten lässt, liegt der Fokus auf Selbstporträts. Daher wartet nicht nur die Hauptkamera mit 13 Megapixeln auf, sondern die Webcam verbucht die gleiche Auflösung für sich. Zudem hat ASUS für die Frontkamera dann auch gleich noch ein eigenes Blitzlicht integriert. Doch auch die restlichen technischen Daten lesen sich anständig. So punktet das ZenFone Selfie mit einem Bildschirm mit 5,5 Zoll und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Als SoC fungiert der Qualcomm Snapdragon 615 mit acht Kernen und 64-bit-Unterstützung. Dieser Chip steckt etwa auch im Motorola Moto X Play oder im gerade erst erschienenen Medion Life X5020. Dem SoC stehen stattliche 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz zur Seite. Letzterer ist via microSD um bis zu 128 GB erweiterbar.

Als Betriebssystem des ZenFone Selfie fungiert ab Werk Android 5.1 mit ASUS eigenem Überzug ZenUI. Zu den weiteren technischen Merkmalen des Smartphones zählen ein Akku mit 3.000 mAh sowie freilich die Schnittstellen Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE, Dual-SIM, Bluetooth 4.0, NFC und natürlich Micro-USB 2.0. Leider mittlerweile ungewöhnlich aber hier ein Pluspunkt: Der Akku des ASUS ZenFone Selfie ist austauschbar. Als Abmessungen des Smartphones nennt Asus uns offiziell 156,5 x 77,2 x 10,8 mm bei einem Gewicht von etwa 170 g.

asus zenfone selfie

Als kleinen Bonus bietet ASUS für Kunden, die bis zum 31.12.2015 ein ZenFone Selfie kaufen, den Service ZenProtect an. Es handelt sich um eine Art erweiterte Herstellergarantie für das Gerät. Sollten Hardwaremängel oder sogar selbstverschuldete Schäden auftreten, springt ASUS in die Bresche. Sollte es sich wirklich um einen nachweisbaren Hardwaremangel handeln, der ab Werk vorhanden gewesen ist, erhalten die Kunden sowohl eine kostenlose Reparatur als auch eine Rückerstattung des vollen Kaufpreises. Bei selbstverschuldeten Schäden, beispielsweise durch Flüssigkeiten oder Stöße, stellt ASUS kostenlos ein Ersatzgerät.

ASUS scheint also volles Vertrauen in die Verarbeitungsqualität des ZenFone Selfie zu haben, das nun als neues Modell in der oberen Mittelklasse um die Gunst der Kunden buhlt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]