> > > > Pressebild zeigt Microsoft Lumia 550

Pressebild zeigt Microsoft Lumia 550

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Das Lumia 550 soll Microsofts Einsteiger-Smartphone mit dem neuen mobilen Betriebssystem Windows 10 Mobile werden. Inzwischen ist auch das offizielle Pressebild des Smartphones durchgesickert. Als Basis wird beim Design wohl auf das Lumia 630 und 635 zurückgegriffen und als Displaygröße werden anscheinend 4,7 Zoll zur Verfügung stehen. Laut den Gerüchten soll das Lumia 550 eine Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten bieten und dabei von Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt werden. Angetrieben wird das Gerät angeblich von einem Snapdragon 210 mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von 1,1 GHz. Darüber hinaus soll bei dem Gerät auch LTE zur Verfügung stehen.

Ebenfalls zur Ausstattung zählen wahrscheinlich eine Rückkamera mit 5,0 Megapixeln sowie eine Frontlinse mit 2,0 Megapixeln. Der interne Speicher wird auf 8 GB beziffert, kann jedoch über eine microSD-Karte erweitert werden. Die Akkukapazität soll bei 1.900 mAh liegen. Außerdem soll dieser austauschbar sein.

lumia 55

Wie das Bild zeigt, wird das Lumia 550 wohl in den Farben Weiß und Schwarz in den Handel kommen. Später sollen noch Blau und Rot folgen. Das Gerät wird bereits für den Oktober im Handel erwartet. Der Preis liegt vermutlich bei etwa 120 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Wenn das zum Einsteiger-Preis kommt (was ich allerdings nicht glaube), dann wäre es echt nicht schlecht.
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Die Lumia 5xx sind Einsteigergeräte. Sieht man durchaus auch am SoC, ein Snapdragon 210 hat in der Mittelklasse nix verloren.
Midrange wird dann das 750.
#3
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Fehlt nur noch ein 450 mit max. 4,3" für max. 99€. :)
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Microsoft setzt auf ein 3er-Lineup, d.h. jeweils ein Gerät für Einsteiger, Mittelklasse und High End.
Das ergibt dann: 550, 750 und 950(XL).
Ergo wird es kein 450 geben. Genauso wenig ein 650 oder 850.

Finde ich gut, weil es das Chaos aus der Nokia-Zeit bereinigt (535 vs 630 z.B.), aber trotzdem gut genug das ganze Spektrum abdeckt.
#5
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8030
Weiß jemand schon, ob und wann die Geräte dann auch Apps von Android/ios unterstützen werden? Glaube in einer News gelesen zu haben das dies angekündigt wurde, aber erst später nachgereicht werde?

Grundsätzlich mag ich das Win OS lieber als das langweilige von Android, zumal es auch noch chaotisch wirkt, apptechnisch kann es allerdings überhaupt nicht mithalten und einige Apps sind auch noch drastisch beschnitten oder laufen nicht richtig, vor allem im Radbereich...
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Was wirklich angekündigt wurde: Portieren von Apps von iOS/Android nach W10M.
Sideloading von einigen Android-Apps ist bereits möglich, aber das ist nur für Entwickler zum Testen gedacht! Für den Endnutzer wird es immer über den Windows Store gehen.
#7
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zitat c137;23916639
Die Lumia 5xx sind Einsteigergeräte. Sieht man durchaus auch am SoC, ein Snapdragon 210 hat in der Mittelklasse nix verloren.
Midrange wird dann das 750.


Das ist mir schon bewusst, ich spreche auch vom Preis. Und ich glaube halt nicht, dass es für ~70€ wie das 530 zu haben sein wird.
Natürlich ist das 530 schon eine Weile auf dem Markt aber auch wenn man davon absieht..
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich denke auch, dass die UVP mehr so in Richtung 139€ gehen wird. Aber hey, Straßenpreis ≠ UVP.
#9
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Schönes Teil. Ich tippe auf 99 Euro Straßenpreis.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]