> > > > IFA 2015: Das Diamond S mit Super AMOLED-Display und mehr vom Archos-Stand

IFA 2015: Das Diamond S mit Super AMOLED-Display und mehr vom Archos-Stand

Veröffentlicht am: von

archos

Archos hat zur IFA ein Trio von Mobilgeräten vorgestellt, dass High-End-Spezifikationen zu einem moderaten Preis bieten soll. Besonders bemerkenswert ist dabei das erste Smartphone des Unternehmens mit einem Super AMOLED-Display, das Diamond S.

Super AMOLED zum kleinen Preis

Displays mit organischen LEDs werden vor allem auf Grund des Kostenfaktors nach wie vor nur in wenigen Smartphones verbaut. Dabei überzeugen sie mit einem satten Schwarz, einem enorm hohen Kontrastverhältnis und intensiven Farben (in der Galerie ist das Diamond S auch neben dem Diamond Plus mit IPS-Panel zu sehen, die Unterschiede sind offensichtlich). Weil Archos dem Smartphone ein beidseitiges Glas-Finish verpasst, fällt das 118 g leichte 5-Zoll-Gerät (HD-Auflösung) ausgeschaltet schon auf. Leider stechen schnell auch die Fingerabdrücke ins Auge, die sich auf der Glasrückseite ansammeln. Rechenherz ist ein Achtkernprozessor, dem 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher zur Seite gehen.

Wer auf die zweite Nano-SIM-Karte verzichtet, kann eine microSD-Karte zur Speichererweiterung nutzen. Die Archos Fusion Storage App sorgt dabei dafür, dass der interne Smartphone-Speicher und die microSD-Karte als ein Gesamtspeicher verwaltet werden. Praktisch ist auch die Schnellladefunktion. Die beiden Kameras lösen mit 16 bzw. 8 MP auf. Das Betriebssystem des LTE-Smartphones ist Android 5.1 Lollipop. Bis zum Verkaufsstart vergeht allerdings noch einige Zeit - erst im November wird das Diamond S verfügbar werden. Für ein Super AMOLED-Gerät wird es bei einem Verkaufspreis von 229,99 Euro dann aber bemerkenswert günstig sein. 

Ein Plus für mehr Bildschirmdiagonale

Für Kunden, die nicht Wert auf das Super AMOLED-Display, sondern eher auf die Bildschirmdiagonale legen, bietet Archos das Diamond Plus an. Archos setzt bei diesem Modell ein 5,5-Zoll-IPS-Panel mit Full HD-Auflösung ein. Acht 1,5 GHz schnelle Cortex-A53-Kerne sollen für einen guten Mix aus Performance und Effizienz sorgen. Auch bei diesem Modell ist der Flash-Speicher 16 GB groß und per microSD-Karte erweiterbar - Fusion Storage kann ebenfalls genutzt werden. Bei der Kameraauflösung gibt es ebenfalls keinen Unterschied zum Diamond S - gleiches gilt für die Androidversion. Und selbst der Verkaufsstart soll genau wie beim Super AMOLED-Modell im November erfolgen. Das größere IPS-Modell wird mit 279,99 Euro aber etwas teurer. 

Noch ein iPad mini-Konkurrent - das Archos Diamond Tab

Das aktuelle iPad mini 3 wird entscheidend von seinem hochauflösenden 4:3-Display geprägt. Archos frisch vorgestelltes Diamond Tab zeichnet sich nun durch ein Display mit frappierend ähnlichen Spezifikationen aus - 7,9 Zoll Diagonale, 4:3 Format, 2.048 x 1.536 Pixel. Archos sieht das Diamond Tab dann auch gleich als Oberliga-Tablet und packt es in ein ansprechendes Metallgehäuse. Das Lollipop-Gerät wird von einem Mediatek MT8752-Octa-Core-Prozessor mit 3 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Der interne Speicher ist anders als bei den neuen Smartphones 32 GB groß. Dafür lösen die Kameras nur mit 5 bzw. 2 MP auf. Bei der Konnektivität zieht das Diamond Tab hingegen wieder gleich und bietet ebenfalls LTE. Der Startschuss für den Verkauf des iPad mini-Widersachers fällt im Oktober. Der Verkaufspreis wird mit 199 Euro angegeben - in dieser Disziplin hat das Diamond Tab also schon einmal klar die Nase vorn.  

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Sehr interessant!
Danke für den Artikel :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]