> > > > Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S zeigt sich voll funktionsfähig

Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S zeigt sich voll funktionsfähig

Veröffentlicht am: von

iphone6 plusIn den vergangenen Wochen und Monaten tauchten immer wieder Einzelteile des vermeintlich nächsten iPhones auf. Logicboard, Akku, Display und Rückteil des Gehäuses sind ja bereits wichtige Komponenten eines Smartphones. MacRumors wurden nun Fotos und ein Video zugespielt, welche ein zumindest teilweise zusammengebautes iPhone 6S zeigen sollen, das sogar bootet.

Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S
Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S – oben ist das Force-Touch-Display zu sehen, darunter das Logicboard mitsamt Akku

Das zusammengebaute iPhone 6S verwendet allerdings auch Komponenten des iPhone 6. Auch wenn bereits vereinzelt Teile der nächsten Generation kursierten, das auf den Fotos und Videos zu sehende iPhone 6S verwendet beispielsweise den Akku und die Rückseite des iPhone 6, Display, Logicboard sollen aber bereits aus den neuen Bauteilen bestehen. Einige Komponenten, wie die rückseitige Kamera, scheinen aber auch noch zu fehlen.

Fertig zusammengebaut zeigt das iPhone nach dem Start auf dem Display ein Zahnrad, aus rein technischer Sicht scheinen die Komponenten also zusammenarbeiten zu können. Allerdings fehlt offenbar die passende Software und das iPhone bootet ausschließlich in einen Diagnose-Modus.

Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S
Modembereich des Logicboard des iPhone 6S (links) im Vergleich zum iPhone 6 (rechts)

Gerüchten zufolge verwendet das iPhone 6S die Force-Touch-Technologie der neuen MacBook-Generation sowie der Apple Watch. Auf den Fotos und dem Video wird darauf aber nicht näher eingegangen. Es fehlt auch ein konkreter Hinweis darauf, dass das zusammengebaute iPhone ein solches Display verwendet. Neben der Sensorik, um die Stärke des Drucks erkennen zu können, müssten auch Aktuatoren vorhanden sein, die dem Nutzer ein Feedback geben können. Allerdings ist die Rückseite des Displays verklebt und nicht mehr verschraubt und erlaubt somit keine einfache Möglichkeit, einen Blick dahinter zu werfen.

Auf weiteren Bildern ist das Logicboard noch einmal genauer zu sehen und bestätigt einige der bisherigen Gerüchte. Dort zu sehen gibt es auch ein Qualcomm MDM9635M LTE Baseband Modem und ein Qualcomm WTR3925 Radio-Transceiver. Beide Komponenten sollen die Mobilfunkverbindung beschleunigen und zudem stromsparender arbeiten. Ermöglicht wird dies über einen kleineren Fertigungsprozess der beiden Chips (28 anstatt 65 nm) sowie die fehlende Notwendigkeit nach einem Zusatzchip, da diese im MDM9635M vereint werden konnten.

Aus Einzelteilen zusammengebautes iPhone 6S
Prozessor und Simkarten-Slot des iPhone 6 (links) und iPhone 6S (rechts)

Der A9-Chip ist auf dem Logicboard zwar bereits vorhanden, es fehlen allerdings die Beschriftungen. Somit lassen sich daraus auch keinerlei technische Eigenschaften, wie die Größe des Arbeitsspeichers, ermitteln. Das Package des Chips scheint aber 10 % größer zu sein als das des A8.

Aktuelle Gerüchte gehen derzeit davon aus, dass Apple am 9. September die nächste iPhone-Generation vorstellen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 01.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 142
iBaers Kommentar kann ich voll verstehen.
Wie man hier aber von Bild-Niveau reden kann, check ich nicht.
Ja, viele finden diese ganzen gerüchte nciht interessant und ich gehör dazu. Wer es aber interessant findet, hat hier eine schöne Übersicht des vermeintlichen "Leaks" mit einer kleinen Analyse der Bilder - wenn man schon Gerüchte bringen muss, dann so.
(alles mMn)
LG
RMG
#4
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 450
Zitat
Das zusammengebaute iPhone 6S verwendet allerdings auch Komponenten des iPhone 6.


Sind die Dinger jetzt aufrüstbar?! Bzw. Teile verschiedener Generationen kompatibel?
#5
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8617
Zitat Snake7;23805221
Bild Niveau - mehr kommt Hier oft nicht mehr.
Wie schon mal gesagt: Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch bitte endlich. Mehr als Gebashe und inhaltsloses Blabla liest man dir nämlich auch nicht.
#6
Registriert seit: 16.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Zitat L0rd_Helmchen;23805810
Wie schon mal gesagt: Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch bitte endlich. Mehr als Gebashe und inhaltsloses Blabla liest man dir nämlich auch nicht.

Er hat aber leider recht. Voll funktionsfähig wäre wenn man alles machen kann. Hier geht nur ein Diagnosemodus. also nix mit Voll Funktionsfähig und damit durchaus Bild-Niveau.
#7
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2720
Schau dir seine anderen Kommentare und du weißt, was L0rd_Helmchen meint. In dem Fall ist die Überschrift wirklich ein Griff ins Klo, aber immer(!) arrogant die Verfasser der News anzumachen, da sie ja angeblich so unfähig sind, ist schon dreist. Ganz besonders, wenn man es selbst nicht auf die Reihe bekommt, eigene Posts fehlerfrei zu verfassen.
#8
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6910
Zitat rmgLazyBone;23805379
Wie man hier aber von Bild-Niveau reden kann, check ich nicht.


Er meint wohl genau das, was iBaer angesprochen hat - die Überschrift ist reisserisch, aber falsch bzw. nicht 100%ig richtig - so arbeitet auch die BILD! und andere Blätter dieser Kategorie.


@90er: Nur weil man selber nicht fehlerfrei ist, sollte einem trotzdem erlaubt sein, andere kritisieren zu dürfen, findest du nicht?
#9
Registriert seit: 05.04.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Ich bin wirklich sehr kulant was etwas reißerische Überschriften angeht.
Dieses mal habt ihr den Bogen aber definitiv überspannt!

Voll funktionsfähig - Diagnosescreen beim Boot :stupid:

Was soll das denn bitte?
Das würde NICHT EINMAL die Bild schreiben, die reißen eher Sachen aus dem Zusammenhang aber widersprechen nicht dem Inhalt des Artikels.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Wäre es so ein gigantischer Unterschied wenn man "technisch vollfunktionsfähig" sagen würde (was dann 100% richtig wäre)?
Ganz ehrlich, ich bin da auch oft kritisch, aber das hier finde ich kaum übertrieben. Es zeigt wie erstaunlich es ist, dass sowas überhaupt annähernd funktioniert, denn üblich ist das ja nicht.
#11
customavatars/avatar68595_1.gif
Registriert seit: 20.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Die Hardware scheint voll funktionsfähig zu sein... Lediglich die Software ist noch nicht angepasst.
#12
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2720
Zitat L4M4;23806349
...


@90er: Nur weil man selber nicht fehlerfrei ist, sollte einem trotzdem erlaubt sein, andere kritisieren zu dürfen, findest du nicht?


Permanent User zu beleidigen und Redakteure anzumachen ist doch etwas anderes als konstruktiv Kritik zu äußern...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]