> > > > Commodore feiert mit Smartphone seine Rückkehr

Commodore feiert mit Smartphone seine Rückkehr

Veröffentlicht am: von

commodoreUnd schon wieder meldet sich der Brotkasten zurück. In den letzten Jahren tauchte der Name „Commodore“ immer mal wieder auf – ob als MP3-Player oder vollwertiger Desktop-PC mit alter Schale und neuem Kern. Vielen in Erinnerung geblieben dürfte Commodore mit seinem C64 sein, welcher im Januar 1982 das Licht der Welt erblickte und noch heute zu den meistverkauften Heimcomputern zählt. Zwar hat es offizielle Zahlen nie gegeben, jedoch gehen Schätzungen von zwischen 12,5 und 30 Millionen verkauften Einheiten aus.

Laut einem Bericht von Wired soll der Markenname inzwischen den beiden Italienern Massimo Canigiani und Carlo Scattolini gehören, die offenbar ein neues Commodore-Produkt planen. Dieses Mal soll es ein Smartphone werden. Dieses soll über ein 5,5 Zoll großes IPS-Display verfügen, welches mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflöst und von einem Mediatek-SoC mit acht Rechenkernen und einer Geschwindigkeit von 1,7 GHz angetrieben wird. Für die Grafikbeschleunigung soll sich hingegen ein Mali-T760-Chip verantwortlich zeigen. Dazu soll es auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Kamera von Sony geben sowie eine Frontlinse mit 8 Megapixeln. Beim Betriebssystem soll Googles Android 5.0 "Lollipop" zum Einsatz kommen. Der Akku wird mit einer Kapazität von 3.000 mAh beworben.

commodore pet k
Das Commodore PET wird ein Smartphone mit Amiga-Emulator

Neben Quad-Band-GSM und UMTS soll das Gerät auch Wireless-LAN, Bluetooth und GPS sowie die üblichen Sensoren unterstützen. Beim Design aber wird es keine Parallelen zum Ur-Commodore geben, vielmehr soll dieses an gewöhnlichen Smartphones angelehnt sein. Der Rahmen soll aus Aluminium bestehen, die rückseitige Abdeckung aus Polycarbonat. Insgesamt soll das Gerät sehr hochwertig verarbeitet sein.

Das Commodore-Smartphone soll in zwei verschiedenen Ausführungen auf den Markt kommen. Die Version mit 16 GB internem Speicher und 2 GB Arbeitsspeicher soll für etwa 300 US-Dollar in die Läden kommen, das größere Schwestermodell mit 32 GB Flashspeicher bzw. 3 GB RAM hingegen für rund 365 US-Dollar. Einen microSD-Karten-Slot werden aber beide Varianten besitzen – genau wie den Dual-SIM-Steckplatz. Das Besondere am Commodore PET wird sein, dass zwei Emulatoren vorinstalliert sein werden: Eine VICE-64-Emulator und ein Uae4AII2-SDL-Emulator für Amiga.

Bereits gegen Ende dieser Woche soll das Gerät in Deutschland, Italien, Frankreich und Polen verfügbar sein. Weitere Länder sollen folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Ein Smartphone weckt Erinnerungen?
..... .
#9
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2070
Juhu, ein weiteres Klopperphone mit viel zu großem Display! Genau das, was ich seit Monaten suche... laaaaaangweilig!
#10
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Die Marke ist Kult und ich bin sicher nicht der Einzigste, der damit sehr viel tolle Momente hatte.

Aber jetzt noch seine Brötchen mit so einem Produkt/Smartphone zu verdienen, kann ich mir nicht vorstellen.
#11
customavatars/avatar15404_1.gif
Registriert seit: 20.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Kult für uns alte Hasen vielleicht, der Großteil der User wird wohl nie einen Commodore benutzt haben ^^

Glaube kaum das sich damit wirklich Geld verdienen lässt.
#12
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1140
"Quad-Band-GSM" - WOW! o_O
#13
Registriert seit: 04.01.2015

Obergefreiter
Beiträge: 67
Wie war das noch? load *.*,8,1 ? :)
#14
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Zitat knX;23677678
Kult für uns alte Hasen vielleicht, der Großteil der User wird wohl nie einen Commodore benutzt haben ^^
Glaube kaum das sich damit wirklich Geld verdienen lässt.


Kenne es leider auch nur aus Erzählungen meiner Kollegen :D
Ob jemand jetzt aus Nostalgie gefühlen das Smartphone kauft bezweifle ich auch eher^^
#15
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3201
ich bezweifle das Commodore direkt an der Herstellung beteiligt war, das Ding sieht mir eher nach einem LG Lizenzbau aus.
#16
customavatars/avatar202425_1.gif
Registriert seit: 26.01.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1327
Was kosten und ab wann hierzulande verfügbar??
#17
Registriert seit: 30.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1409
SYS 64738 -> shut up and take my money!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]