> > > > Erste Details zum Samsung Galaxy Note 5

Erste Details zum Samsung Galaxy Note 5

Veröffentlicht am: von

samsungGewöhnlich im September stellt Samsung ein neues Smartphone aus der Galaxy-Note-Baureihe vor. Auch in diesem Jahr soll es bald wieder soweit sein. Es sind nicht nur die ersten Zeichnungen des Galaxy Note 5 aufgetaucht, sondern auch die ersten technischen Daten. Demnach soll das Smartphone von einem Exynos-Prozessor aus der eigenen Entwicklung angetrieben werden. Genauer soll es sich dabei um den Exynos 7422 handeln und damit um eine leicht modifizierte Version aus dem Galaxy S6. Der SoC soll ebenfalls acht Kerne besitzen, 64-Bit unterstützen und durch ein neues Produktionsverfahren besonders dünn und stromsparend sein. Darüber hinaus soll der Arbeitsspeicher mit 4,0 GB großzügig bestückt sein und auf den LPDDR4-Standard setzen. Dieser wird nicht nur im 20-nm-Prozess gefertigt, sondern nimmt mit einer Betriebsspannung von gerademal 1,1 Volt auch um bis zu 40 Prozent weniger Leistung auf.

Das Display soll eine Diagonale von 5,7 Zoll besitzen und eine QHD-Auflösung bieten. Das Gehäuse soll sich am aktuellen Galaxy S6 orientieren und somit aus einer Mischung aus Glas und Metall hergestellt werden.

Manche Gerüchte sprechen davon, dass das Galaxy Note 5 bereits im kommenden Monat vorgestellt werden könnte und andere Quellen berichten wieder von einer Vorstellung während der IFA im September. Auf jeden Fall wird das Gerät wohl noch in diesem Jahr in den Regalen der Händler zu finden sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Sehr gut. Ende des Jahres läuft mein Vertrag aus und ein neues Handy wird fällig. Bisher bin ich mit dem Note 3 sehr zufrieden.
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16810
Yeah ein weiteres dieser Modelle, welches vermutlich keinen einfach auswechselbaren Akku mehr haben und sich dank der Glasoberfläche auch nur schwer zerstörungsfrei öffnen lassen wird...so geht Umweltschutz heute -.- .

Aber was rege ich mich eigentlich noch darüber auf, ich kaufe sowas einfach nicht und fertig.
#3
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1422
aaaaaaaaaaaaaaand its gone, kein micro sd
kein kauf.
byebye samsung, mal sehen was sonst noch so rauskommt dieses jahr
#4
customavatars/avatar209745_1.gif
Registriert seit: 28.08.2014
localhost
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Zitat Blade007;23671232
Yeah ein weiteres dieser Modelle, welches vermutlich keinen einfach auswechselbaren Akku mehr haben und sich dank der Glasoberfläche auch nur schwer zerstörungsfrei öffnen lassen wird...so geht Umweltschutz heute -.- .

Aber was rege ich mich eigentlich noch darüber auf, ich kaufe sowas einfach nicht und fertig.

Ich weiß nicht, wie das beim S6 ist, aber eine Glasoberfläche bedeutet noch lange nicht, dass sich das Gerät nicht zerstörungsfrei öffnen lässt.
Zum Beispiel beim iPhone 4/4S kann man den Akku trotz verschraubten Glases leicht wechseln. Ja, man benötigt Werkzeug, aber zerstört wird dabei nichts. Wenn das beim Note jetzt anders ist nehme ich natürlich alles zurück, das wäre wirklich doof.
Zumal ich mir niemals ein Samsung-Android-Gerät kaufen würde, da gibt es (für mich) wesentlich bessere Hersteller. Sehe bei Samsung nur Nachteile. Aber das darf ja zum Glück jeder für sich selbst entscheiden.
#5
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9915
Ich hab beim Note 5 auf den neuen Stecker gehofft. Den neuesten Gerüchte-Bildern nach wird das wohl nichts.

64bit: Wenn die anderen Hersteller ein paar Cent mehr pro Gerät in die Displays investieren würden, w#ren sie für mich vielleicht ne Alternative. Sehr gutes Display und sehr gute Kamera sind mir schon wichtig. Und da bietet keine was besseres (Auch wenn die Kameras von Samsung im Dunklen deutliche Schwächen hatten), die Displays sind einfach klasse.
#6
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16810
Zitat 64bit;23671540
Ich weiß nicht, wie das beim S6 ist, aber eine Glasoberfläche bedeutet noch lange nicht, dass sich das Gerät nicht zerstörungsfrei öffnen lässt.
Zum Beispiel beim iPhone 4/4S kann man den Akku trotz verschraubten Glases leicht wechseln. Ja, man benötigt Werkzeug, aber zerstört wird dabei nichts. Wenn das beim Note jetzt anders ist nehme ich natürlich alles zurück, das wäre wirklich doof.
Zumal ich mir niemals ein Samsung-Android-Gerät kaufen würde, da gibt es (für mich) wesentlich bessere Hersteller. Sehe bei Samsung nur Nachteile. Aber das darf ja zum Glück jeder für sich selbst entscheiden.


Ich habe mir mal ein Teardown - Video vom S6 angesehen und die gläserne Rückseite ist nicht verschraubt, sondern geklebt...sprich muss das Ganze erwärmt und dann vorsichtig abgehebelt werden, was bei so einer empfindlichen weil spröden Oberfläche natürlich nur schwer ohne Beschädigung selbiger möglich ist.

Ich werde wohl auch kein Samsung - Smartphone mehr kaufen, bisher waren für mich immer die vernünftige Technik in Kombination mit einem wechselbaren Akku sowie SD-Kartenslot ein Kaufargument. Das kann ein schnöder Metallrahmen (der genau genommen stoßempfindlicher sein müsste als ein Kunststoff - Pendant) nicht ausgleichen ^^.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]