> > > > Erste Details zum Samsung Galaxy Note 5

Erste Details zum Samsung Galaxy Note 5

Veröffentlicht am: von

samsungGewöhnlich im September stellt Samsung ein neues Smartphone aus der Galaxy-Note-Baureihe vor. Auch in diesem Jahr soll es bald wieder soweit sein. Es sind nicht nur die ersten Zeichnungen des Galaxy Note 5 aufgetaucht, sondern auch die ersten technischen Daten. Demnach soll das Smartphone von einem Exynos-Prozessor aus der eigenen Entwicklung angetrieben werden. Genauer soll es sich dabei um den Exynos 7422 handeln und damit um eine leicht modifizierte Version aus dem Galaxy S6. Der SoC soll ebenfalls acht Kerne besitzen, 64-Bit unterstützen und durch ein neues Produktionsverfahren besonders dünn und stromsparend sein. Darüber hinaus soll der Arbeitsspeicher mit 4,0 GB großzügig bestückt sein und auf den LPDDR4-Standard setzen. Dieser wird nicht nur im 20-nm-Prozess gefertigt, sondern nimmt mit einer Betriebsspannung von gerademal 1,1 Volt auch um bis zu 40 Prozent weniger Leistung auf.

Das Display soll eine Diagonale von 5,7 Zoll besitzen und eine QHD-Auflösung bieten. Das Gehäuse soll sich am aktuellen Galaxy S6 orientieren und somit aus einer Mischung aus Glas und Metall hergestellt werden.

Manche Gerüchte sprechen davon, dass das Galaxy Note 5 bereits im kommenden Monat vorgestellt werden könnte und andere Quellen berichten wieder von einer Vorstellung während der IFA im September. Auf jeden Fall wird das Gerät wohl noch in diesem Jahr in den Regalen der Händler zu finden sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Sehr gut. Ende des Jahres läuft mein Vertrag aus und ein neues Handy wird fällig. Bisher bin ich mit dem Note 3 sehr zufrieden.
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16950
Yeah ein weiteres dieser Modelle, welches vermutlich keinen einfach auswechselbaren Akku mehr haben und sich dank der Glasoberfläche auch nur schwer zerstörungsfrei öffnen lassen wird...so geht Umweltschutz heute -.- .

Aber was rege ich mich eigentlich noch darüber auf, ich kaufe sowas einfach nicht und fertig.
#3
Registriert seit: 10.03.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
aaaaaaaaaaaaaaand its gone, kein micro sd
kein kauf.
byebye samsung, mal sehen was sonst noch so rauskommt dieses jahr
#4
customavatars/avatar209745_1.gif
Registriert seit: 28.08.2014
localhost
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Zitat Blade007;23671232
Yeah ein weiteres dieser Modelle, welches vermutlich keinen einfach auswechselbaren Akku mehr haben und sich dank der Glasoberfläche auch nur schwer zerstörungsfrei öffnen lassen wird...so geht Umweltschutz heute -.- .

Aber was rege ich mich eigentlich noch darüber auf, ich kaufe sowas einfach nicht und fertig.

Ich weiß nicht, wie das beim S6 ist, aber eine Glasoberfläche bedeutet noch lange nicht, dass sich das Gerät nicht zerstörungsfrei öffnen lässt.
Zum Beispiel beim iPhone 4/4S kann man den Akku trotz verschraubten Glases leicht wechseln. Ja, man benötigt Werkzeug, aber zerstört wird dabei nichts. Wenn das beim Note jetzt anders ist nehme ich natürlich alles zurück, das wäre wirklich doof.
Zumal ich mir niemals ein Samsung-Android-Gerät kaufen würde, da gibt es (für mich) wesentlich bessere Hersteller. Sehe bei Samsung nur Nachteile. Aber das darf ja zum Glück jeder für sich selbst entscheiden.
#5
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10092
Ich hab beim Note 5 auf den neuen Stecker gehofft. Den neuesten Gerüchte-Bildern nach wird das wohl nichts.

64bit: Wenn die anderen Hersteller ein paar Cent mehr pro Gerät in die Displays investieren würden, w#ren sie für mich vielleicht ne Alternative. Sehr gutes Display und sehr gute Kamera sind mir schon wichtig. Und da bietet keine was besseres (Auch wenn die Kameras von Samsung im Dunklen deutliche Schwächen hatten), die Displays sind einfach klasse.
#6
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16950
Zitat 64bit;23671540
Ich weiß nicht, wie das beim S6 ist, aber eine Glasoberfläche bedeutet noch lange nicht, dass sich das Gerät nicht zerstörungsfrei öffnen lässt.
Zum Beispiel beim iPhone 4/4S kann man den Akku trotz verschraubten Glases leicht wechseln. Ja, man benötigt Werkzeug, aber zerstört wird dabei nichts. Wenn das beim Note jetzt anders ist nehme ich natürlich alles zurück, das wäre wirklich doof.
Zumal ich mir niemals ein Samsung-Android-Gerät kaufen würde, da gibt es (für mich) wesentlich bessere Hersteller. Sehe bei Samsung nur Nachteile. Aber das darf ja zum Glück jeder für sich selbst entscheiden.


Ich habe mir mal ein Teardown - Video vom S6 angesehen und die gläserne Rückseite ist nicht verschraubt, sondern geklebt...sprich muss das Ganze erwärmt und dann vorsichtig abgehebelt werden, was bei so einer empfindlichen weil spröden Oberfläche natürlich nur schwer ohne Beschädigung selbiger möglich ist.

Ich werde wohl auch kein Samsung - Smartphone mehr kaufen, bisher waren für mich immer die vernünftige Technik in Kombination mit einem wechselbaren Akku sowie SD-Kartenslot ein Kaufargument. Das kann ein schnöder Metallrahmen (der genau genommen stoßempfindlicher sein müsste als ein Kunststoff - Pendant) nicht ausgleichen ^^.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]