> > > > Apple iPhone 6S soll dicker und robuster werden

Apple iPhone 6S soll dicker und robuster werden

Veröffentlicht am: von

apple logoApple wird wahrscheinlich im Herbst das iPhone 6S und 6S Plus vorstellen. Inzwischen gibt es auch erste Gerüchte zu den Geräten. Demnach soll die kommende Generation gegenüber den aktuellen Modellen etwas dicker ausfallen. Der Grund dafür sei sowohl ein robusteres Aluminiumgehäuse sowie der Einsatz der Force-Touch-Technik. Apple soll beim Gehäuse auf das 7000er-Aluminium zurückgreifen, das bereits bei der Apple Watch Sport zum Einsatz kommt. Laut eigenen Angaben zufolge soll das Material 60 Prozent robuster sein als gewöhnliche Aluminiumgehäuse.

Darüber hinaus soll auch durch den Einsatz der Force-Touch-Technik die Dicke etwas anwachsen, jedoch sprechen die Gerüchte lediglich von 0,2 Millimetern. Somit würde das iPhone 6S und 6S Plus eine Dicke von 7,1 Millimetern besitzen. Ob dadurch auch die Rückkamera wieder komplett im Gehäuse verschwindet, ist aktuell noch nicht bekannt.

Neben einem anderen Gehäusematerial und der Force-Touch-Technik sollen in der kommenden Generation auch der neue A9-Prozessor sowie ein größerer Arbeitsspeicher zum Einsatz kommen. Ebenfalls wird von einer verbesserten Kamera gesprochen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Eigentlich ist es schon fast Tradition, dass die Apple Geräte sehr empfindlich sind. Ob die Dinger aus Plastik sind und an allen Anschlüssen Risse bekommen, ob das Glas springt oder ob der Alu unschöne Kratzer bekommt. Bisher gab es noch kein iPhone, was man einfach so nutzen konnte und was nicht schnell sehr gebraucht aussah. Ich möchte gerne ein Produkt, was nach einem Jahr Nutzung noch keine Spuren hat.
Die Konkurrenz schafft das. Apple nicht ansatzweise.
#17
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7899
@Namenlos
Ich glaube du hast das falsch interpretiert, hat Hilikus ja schon gesagt. Ich ging übrigens auch von einer ganzen Ladung jeden Abend bzw. jeden 2. Abend aus. Je nach Energieverbrauch des Endgeräts und Größe des Akkus. Ein größerer Akku muss auch weniger partiell geladen werden. Doppelte Kapazität heisst ich muss den Akku prozentual nur die Hälfte von einem halb so großen Akku laden, damit die gleiche Energie in den Akku geflossen ist. Folglich lebt der größere Akku länger. Sei es dadurch, dass der große Akku nur halb so oft geladen wurde oder doppelt so oft nur zu 50%. Das ist ja Wurst.

Aktuelle Handys lassen den den Akku nicht ohne Grund nicht ganz leer werden bzw. laden ihn bis ca. 90% schnell und die letzten % dann relativ langsam.
Liegt zum einen an der Li-XY Technik, zum anderen daran, das die Zellen geschont werden sollen.
Generell sollte man eine LiPo oder LiFe Zelle nur zwischen 20% und 80% Kapazität nutzen, dann hält sie am längsten.
#18
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
Zitat timo82;23596615
Eigentlich ist es schon fast Tradition, dass die Apple Geräte sehr empfindlich sind. Ob die Dinger aus Plastik sind und an allen Anschlüssen Risse bekommen, ob das Glas springt oder ob der Alu unschöne Kratzer bekommt. Bisher gab es noch kein iPhone, was man einfach so nutzen konnte und was nicht schnell sehr gebraucht aussah. Ich möchte gerne ein Produkt, was nach einem Jahr Nutzung noch keine Spuren hat.
Die Konkurrenz schafft das. Apple nicht ansatzweise.


ach ja, welche?

Also ich hab ja immernoch ein 4S das noch immer recht ordentlich aussieht nach mehr als 3 jahren, die Samsung teile in der Familie sehen schon nach 3 Wochen schlimmer aus.
Von welcher Konkurrenz sprechen wir da denn grad welche sooo viel unempfindlicher sind?
#19
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Schau mal, wie schnell bzw wie oft das 4s kaputt ist. Ich habe mal eine Statistik gelesen, dass die Rückseite im Schnitt nichtmal ein Jahr hält. Ich kenne auch niemanden, der beim 4s noch die erste Rückseite drauf hat. Alle defekt.

Der Metallrahmen bekommt auch schnell glänzende Stellen. Das Material ist zu weich bzw zu empfindlich.

Die Konkurrenz von Samsung, HTC und LG ist da wesentlich besser. Die Handys sehen nach nem Jahr noch aus wie neu.
#20
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7899
Ich kenne genug 4S auf denen noch die erste Rückseite ist, obwohl die hin und wieder den Boden küssen. Der Akku ist dagegen platt.

Der Chrom/Platikrahmen an den Samsungs sieht nach einem Jahr sicher nicht aus wie neu, das Chromgedönse platzt doch alle Nase lang ab...
Die Sony Xperia Z dagegen halten.
#21
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 5251
Zitat timo82;23596873
Schau mal, wie schnell bzw wie oft das 4s kaputt ist. Ich habe mal eine Statistik gelesen, dass die Rückseite im Schnitt nichtmal ein Jahr hält. Ich kenne auch niemanden, der beim 4s noch die erste Rückseite drauf hat. Alle defekt.


Aha.
Und ich kenne einige Leute die ihr 4S seit 2-3 Jahren haben und keine Probleme/Defekte ( mal abgesehen vom miesen Akku ). Und nun?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat timo82;23596615
Bisher gab es noch kein iPhone, was man einfach so nutzen konnte und was nicht schnell sehr gebraucht aussah. Ich möchte gerne ein Produkt, was nach einem Jahr Nutzung noch keine Spuren hat.
Die Konkurrenz schafft das. Apple nicht ansatzweise.


Hatte das 3G, 4er, 4S und 5S und im Herbst dann wohl das 6S.
Keine Ahnung was du machst aber meine iPhones sahen als ich sie verkauft hab immernoch sehr gut aus und hatten wenig Gebrauchsspuren.
#22
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17270
@smalM:Klaro der Lack, oder meinste Aluminium ist von Natur aus golfen ? ;)
#23
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
also ich hab auch noch nicht ein teil austauschen müssen bei meinem 4S nach mehr als 3 jahren, und der edelstahlrahmen beim 4S ist in deinen augen zu weich??
Aha, die erwähnte konkurenz verwendet gleich nochmal welche Materialien?
Also ich sehe weit öfter defekte Displays bei diversen Androiden als bei iPhones
Das gebashe ist spätestens dann nervig wenns haltlos ist, wenn man Blödsinn tausendmal wiederholt bleibts immernoch Blödsinn und gewinnt durch nachplappern nicht an Wahrheitsgehalt

Achja und zur genannten konkurenz.
Du führst ja zufällig HTC an, hatte selbst das One, nur einmal aus 30cm runter gefallen, trotz geschlossener hülle, Display defekt und beim HTC M7 ist es nichtmal möglich das Handy irgendwie zu öffnen ohne es entgültig zu zerstören um das Display zu ersetzen, so viel dazu das die konkurenz so viel toller ist.
Das HTC One hat mich somit wieder zurück zu meinem altbewährten iPhone 4s gebracht
#24
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2987
Also wenn es runterdengelt und nicht gerade dafür zertifiziert ist, ist es doch immer Lotterie. Ob HTC, Samsung oder Apple: Fällt es runter, heißt es Glück oder Pech, je nachdem wie es auf welchem Untergrund aufschlägt.

Mir persönlich ist mein 5s und mein damaliges 4er sehr of rungtergedängelt. Kaputt war danach nie etwas. Glück gehabt eben.

Die Glasrückseite beim 4er und 4s war nicht aus Gorillaglas und hatte vor allem dann Kratzer, wenn man eine Hülle mit hartem Backcover hatte. Da hat sich dann Staub zwischen Hülle und Glas gesetzt und schön geschmirgelt. Die Vorderseite jedoch war auch nach vier Jahren noch tip top. Das einzige mir bekannte Debakel von Apple war doch das schwarze 5er, das richtig anfällig für Kratzer war/ist. Aber sonst sind die Dinger auch nicht empfindlicher als der Rest.
Dieses Plastikchrom z.B, was Samsung im Galaxy S bis S3 verwendet hat, ist wie üblich bei dem Zeug binnen Monaten schön vor sich hin geblättert. Das ist normal, weil es eben ein Lack auf einem Kunststoff war. Das hält nicht gut.

@thrawn: Das ist ein Scherz oder? Für so einen Schwachsinn mit dem Lack bist du schon zu lange dabei ;)
#25
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
30 cm (einstiegskante Auto) fand ich schon ernüchternd vorallem weil ich meine Handys nie ohne geschlossene Hülle nutze, auch das HTC war in ner geschlossenen hülle und da erwarte ich schon das das Display nicht gleich schrott ist, auch mein iPhone fiel schon des Öfteren auf den boden, aus deutlich höherer Distanz (ja ebenfalls geschlossene Hülle)und nix is im eimer, zumal ich beim 4s mit etwas geschick front wie auch rückseitiges glas für wenig Geld austauschen könnte, beim One M7 gibt es diese Möglichkeit nicht da fest verklebtes Gehäuse, lässt sich nicht mal eben öffnen.
Gerade HTC oder Samsung, die nun wirklich nicht grad so gemacht sind das se nach einigen Monaten noch wie neu aussehen (da muss ich schon fast lachen, tochter hat das S5 seit Januar und das ding sieht aus als wäre es 5 jahre alt, selten ein Handy gesehen das so empfindlich ist am Gehäuse mit dem schrottigen verchromten plastig) als bespiele zu nennen das se es ja soooo viel besser machen ist schon fast lächerlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]