> > > > MediaTek plant SoC mit zehn Kernen

MediaTek plant SoC mit zehn Kernen

Veröffentlicht am: von

mediatek 2013In aktuellen Smartphones und Tablets sind meist leistungsstarke SoCs zu finden und die Entwicklung der Chips scheint noch lange nicht am Ende angekommen zu sein. MediaTek meldet nun, dass der kommende SoC „Heliox X20“ auf insgesamt zehn Rechenkerne zurückgreifen soll. Die Massenproduktion sei für das dritte Quartal 2015 geplant, womit der Hersteller auf den aktuellen 20-nm-Prozess von TSMC zurückgreifen würde. Die Kontrahenten wie zum Beispiel Qualcomm hingegen wollen die Anzahl der Rechenkerne erst mit der Einführung des 10-nm-Prozesses erhöhen. Dieser Produktionsprozess wird jedoch nicht so schnell für die Massenproduktion zur Verfügung stehen. Somit wird MediaTek wohl vorerst als einziger Chipentwickler einen SoC im Portfolio haben, der mit zehn Rechenkernen ausgestattet ist.  

Die Leistung des Chips soll etwa 40 % höher ausfallen als dies bei den 8-Kern-SoCs aus dem eignen Haus ist. Details zur verbauten Grafikeinheit sind hingegen noch unbekannt. Weitere Informationen sollen jedoch in den kommenden Wochen folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Ich denke ebenfalls das spätestens ab 4 Kernen die Sinnhaftigkeit weiterer Kerne in einem Smartphone SoC(abgesehen von little-big Konzepten)sehr begrenzt ist. Mehr Leistung pro Kern wäre hier der bessere Ansatz und wenn man die Leistung der ARM Kerne mit modernen Hochleistungsarchitekturen wie etwa Broadwell oder SPARC64 XIfx vergleicht kommt man schnell zu dem Schluss das es da bei ARM noch ein großes Potenzial gibt.
#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1452
Zitat ELIT3;23434403
MediaTek sollte sich eher darauf konzentrieren Teile ihres Codes offenzulegen, damit die OEMs Software Updates bringen können. Bis dahin heisst es meist MediaTek CPU - keine Updates und nichtmal selbstversorgung per ROMs möglich.
Auch sollte MediaTek eher die eigene Microarchitektur optimieren, anstelle von immer mehr Kernen, die von den meisten Anwendungen nicht genutzt werden können und auch beim Multitasking wenig Sinn ergeben.
Da ist Qualcomm einfach schon viel weiter.



Bin mir nicht sicher ob das jetzt ernst gemeint ist oder einfach nur minderwertiges Fanboy getrolle.
Stock Android ist keinesfalls zugemüllt und läuft auch mit 2 Kernen sehr gut, schnell und flüssig, siehe das erste Moto X.


Nein es ist kein Trollversuch!
Es kann gut möglich sein das ein Stock Android perfekt läuft jedoch gibt es nicht gerade viele Geräte mit Stock Android.
Das man die Möglichkeit hat zu modden ist klar, aber ich hatte nach einer Weile auch keine Lust mehr.
#9
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Es gibt auch nicht viele Geräte mit WP ;)
Für das, was manche Hersteller mit Android machen, kann Android selber relativ wenig - genau wie Windows nichts dafür kann, wenn die Leute sich nicht ansatzweise darum kümmern und sich dann beschweren, dass es nicht mehr so läuft wie am Anfang.

Ich bin der selben Meinung wie Superwip - mehr als 4 Kerne bzw. 8 bei little.BIG ist doch bullshit.
Das, was MediaTek da macht ist für die BIllig-Chinaphone Hersteller - die LEute, die da was kaufen, wollen sowas lesen, damit sie dann später sagen können "Mein 120€ Smartphone hat mehr Rechenleistung als das Galaxy S6"...
#10
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3950
Er hat aber schon recht. Selbst mein altes Lumia 920 läuft flüssiger als das HTC One M8 (Geschäftshandy).
Mich interessieren Benchmarks und Games nicht die Bohne. Das Gerät sollte einfach bei normaler Benutzung nicht rumgurken.

50005555 Geräte, welche unterstützt werden wollen, führt halt zu einem aufgeblähten System.
#11
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Könnte der erste MediaTek SOC mit einer GCN-GPU sein
#12
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat blubb0r87;23435186
[...] 50005555 Geräte, welche unterstützt werden wollen, führt halt zu einem aufgeblähten System.

Wieso sollte es das zwangsläufig tun?
#13
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3950
Wieso wohl? Die Hardware muss schliesslich angesteuert werden. Android wächst wie Windows ständig, man schleppt Altlasten mit anstatt endlich mal einen Trennstrich zu ziehen.
#14
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Welche "Altlasten" meinst du genau?
#15
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat blubb0r87;23435256
Wieso wohl? Die Hardware muss schliesslich angesteuert werden. Android wächst wie Windows ständig, man schleppt Altlasten mit anstatt endlich mal einen Trennstrich zu ziehen.


Das ist aber ein Trugschluss.
Deine Rom enthält nur Treiber für deine Hardware. Mal eine Rom fürs Galaxy S5 auf ein Nexus 5 geflashed? Nicht? Ist auch gut so, würde nicht laufen.

Guck mal Linux an, das hat eine unglaublich breit gefächerte Hardwareunterstützung. Trotzdem gilt es als extrem schlank und schnell.
Treiber werden hier einfach als Kernelmodule geladen. Also immer nur genau die, die man auch braucht. Der rest bremst genau 0.
(Wird Android vermutlich nicht so machen, aber da läuft eine Rom sowieso nur auf dem passenden Gerät)

Was die Geschichte langsam macht ist die Bloatware, die z.B. Samsung in Massen drauf schmeißt. Aber dafür kann Android an sich ja nix.
Ist wie mit dem zugemüllten Windows. Dafür kann das Windows nicht, der Nutzer hat zig Toolbars und sonstige Sch. installiert.
#16
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
von diesen "altlasten" komtm wohl nichts mehr?

echt arg, seitr sicher 15 jahren höre ich den mist immer wieder und in all den jahren konnte niemand dieser leute eine "altlast" beim namen nennen!
entweder es kommt einfach nur unsinn oder diese leute antworten einfach nicht mehr^^

gibt es überall die voll schlimmen "altlasten", egal ob Windows, Android, x86,...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]