> > > > Stichprobe: Gefälschte Samsung-Akkus bei Amazon

Stichprobe: Gefälschte Samsung-Akkus bei Amazon

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Wie das bekannte Magazin c’t herausgefunden hat, sind aktuell Akkus, die auf Amazon.de für Samsung-Geräte erhältlich sind, potentielle eine Fälschung. Eine Stichprobe aus zwölf Akkus ergab, dass alle getesteten Akkus gefälscht sind. Die Fälschungen unterscheiden sich meist nur in sehr kleinen Details wie der Schriftfarbe vom Original. Aufgrund dessen ist aktuell beim Akkukauf über Amazon für Samsung-Produkte Vorsicht geboten.

Akkus, die direkt von Amazon vertrieben wurden, stellten sich ebenfalls als falsch heraus, sodass der Vertrieb und Versand durch Amazon aktuell keine Sicherheit für originale Ware ist. Eine genaue Analyse durch Samsung ergab im Nachhinein, dass die Akkus trotz nahezu identischem Aussehen keine originalen Samsung-Zellen enthalten.

Samsung Akku

Grundsätzlich gilt aber, dass originale Bauteile nicht den günstigsten Preis haben. Wer sich also einen vermeintlich originalen Akku für beispielsweise sechs Euro kauft, kann sich fast sicher sein, dass es eine Fälschung ist. Dies äußert sich meistens in einer verkürzten Lebensdauer des Akkus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1341
Was sagt Amazon denn zu den gefälschten Akkus?
#5
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 546
Zitat NyLeZ;23394712
Was sagt Amazon denn zu den gefälschten Akkus?


Würde mich auch interessieren. Rechtliche Konsequenzen, Patentverletzung, Namensmissbrauch, unerlaubte Bereicherung? Wer steckt dahinter? Von woher werden diese wohl geliefert? Umtausch? Was sagt Wiki Leaks? Steckt Sony dahinter?:eek:

Warum wundert mich das alles nicht?:rolleyes:
#6
Registriert seit: 21.10.2014

Obergefreiter
Beiträge: 111
Mein "orginal" Samsung S4 Display Austausch Kit(120€) hat eine extrem schlechtere Reaktionszeit. Beim Scrollen erscheinen super lila Abstufungen zwischen hell und dunkel.
#7
Registriert seit: 09.08.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 154
Amazon übernimmt für viele Marketplace-Händler den Versand. In diesem Zuge wird wohl auch das Lager zusammengelegt. D.h. Artikel mit gleicher EAN werden aus Kostengründen auf den gleichen Lagerplatz gelegt, wenn Amazon den Artikel auch selbst anbietet. Wenn nun ein Kunde direkt von Amazon einen Artikel bestellt, kann es sich dabei auch um ein Exemplar handeln, was ein Marketplace-Händler eingekauft hat oder genau umgekehrt kann man Ware von Amazon selbst erhalten, wenn man den gleichen Artikel über Marketplace kauft, bei dem Amazon den Versand übernimmt. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Fälschungen von den Marketplace-Händlern stammen, wo sich der Bestand mit dem von Amazon selbst im Zuge dieser Lagerhaltung vermischt hat. Ist wohl ein Glücksspiel, egal ob man direkt von Amazon oder einem Marketplace-Händler, der seinen Versand von Amazon abwickeln lässt...

Ich gehe davon aus, dass Amazon selbst wohl aus seriösen Quellen wie den großen Distributoren einkauft und normalerweise Originalware bekommt. Wegen dieser Lagerhaltungsmethode ist das allerdings für den Kunden ein Glücksspiel wie gesagt und daher nicht zuverlässig.
#8
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 986
Ich glaube zu meinen das diese "Austausch Displays" erst kalibriert werden müssen , was die meisten und vorallerdingen die Vertriebspartner von Samsung gar nicht erst machen.
#9
customavatars/avatar218676_1.gif
Registriert seit: 21.03.2015
Hannover
Banned
Beiträge: 30
Finde ich schon sehr krass, dass wirklich ALLE getesteten Akkus gefälscht waren.. Muss man sich in Zukunft echt überlegen dort solche Sachen zu bestellen.
#10
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Sagt aber auch noch nichts über die Qualität. Wie ich Samsung Akkus kenne, halten die Fakes sicher doppelt so lange xD
#11
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 49001
Bei Canon Akkus gab es das Problem teilweise leider auch schon :(
#12
Registriert seit: 05.11.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 780
Zitat Doomed Vash;23395624
Amazon übernimmt für viele Marketplace-Händler den Versand. In diesem Zuge wird wohl auch das Lager zusammengelegt. D.h. Artikel mit gleicher EAN werden aus Kostengründen auf den gleichen Lagerplatz gelegt, wenn Amazon den Artikel auch selbst anbietet. Wenn nun ein Kunde direkt von Amazon einen Artikel bestellt, kann es sich dabei auch um ein Exemplar handeln, was ein Marketplace-Händler eingekauft hat oder genau umgekehrt kann man Ware von Amazon selbst erhalten, wenn man den gleichen Artikel über Marketplace kauft, bei dem Amazon den Versand übernimmt. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Fälschungen von den Marketplace-Händlern stammen, wo sich der Bestand mit dem von Amazon selbst im Zuge dieser Lagerhaltung vermischt hat. Ist wohl ein Glücksspiel, egal ob man direkt von Amazon oder einem Marketplace-Händler, der seinen Versand von Amazon abwickeln lässt...

Ich gehe davon aus, dass Amazon selbst wohl aus seriösen Quellen wie den großen Distributoren einkauft und normalerweise Originalware bekommt. Wegen dieser Lagerhaltungsmethode ist das allerdings für den Kunden ein Glücksspiel wie gesagt und daher nicht zuverlässig.


Und genau das ist komplette Scheiße, das Problem ist das keiner weiß was der unterschied "Versand von Amazon" und "Verkauft und Versand von Amazon" ist und
die CT nicht schreibt was die mit "Amazon selbst" meinen. Liest sich so halt viel geiler.

Amazon lagert und verschickt von tausenden Händlern die Ware. Aber es ist kein Glückspiel was man bekommt. Wenn von Händler A Ware bestellt wird, wird auch nur das verschickt,
was Händler A zu Amazon geschickt hat. Die Waren von Fremd-Anbietern werden allerdings nicht überprüft.

Vom Galaxy S3 und S5 bietet Amazon selbst keine Akkus an. Da sind nur Fremd-Händler die über Amazon verschicken lassen...
#13
Registriert seit: 14.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Zitat eternal-blue;23397938
Und genau das ist komplette Scheiße, das Problem ist das keiner weiß was der unterschied "Versand von Amazon" und "Verkauft und Versand von Amazon" ist und
die CT nicht schreibt was die mit "Amazon selbst" meinen. Liest sich so halt viel geiler.

Schön, dass du einfach so falsche Aussagen in den Raum wirfst, ohne den Artikel in der c't gelesen zu haben.

Zitat aus der vor mir liegenden c't:
Zitat c't 10/2015, S.62
Also bestellen wir selbst zwölf Samsung-Akkus auf Amazon.de. [...] Deswegen kaufen wir vier der zwölf Akkus direkt von Amazon ("Verkauf und Versand durch Amazon"). Die restlichen ordern wir über Amazon.de bei kleinen Händlern.


Amazon verschickt also tatsächlich selber gefälschte Akkus! Persönlich habe ich die Erfahrung mit Samsung USB-Netzteilen gemacht. Auch die vermeintlichen Originale für 12€ (abgebildet in Blisterverpackung) mit "Verkauf und Versand durch Amazon) kamen in Plastiktüte, der Adapter war etwa 4g leichter als der tatsächlich originale Adapter und die Schrift war unscharf gedruckt. So ein Ding fackelt mir im schlimmsten Fall die Bude ab oder tötet mich durch Stromschlag.

Seitdem kaufe ich Akkus und Netzteile nur noch im Elektronikhandel bzw. direkt bei den Herstellershops.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]