> > > > Apple könnte wieder auf eine Telekom-Exklusivität umschwenken

Apple könnte wieder auf eine Telekom-Exklusivität umschwenken

Veröffentlicht am: von

telekom2Für den Start des iPhone der ersten Generation sicherte sich Apple die exklusive Partnerschaft einiger Mobilfunkanbieter. In den USA war dies zunächst AT&T und für Deutschland bot sich die Deutsche Telekom an, die auch heute noch ein Startpartner ist. Inzwischen aber werden iPhones und iPads auf Wunsch mit SIM-Karten der Deutschen Telekom oder Vodafone ausgeliefert - zwischenzeitlich war auch noch O2 in der Auswahl enthalten.

Doch auch diese Minimalauswahl soll in Zukunft verschwinden. Wie die Kollegen von Mobilegeeks aus Unternehmenskreise der Deutschen Telekom erfahren haben wollen, wird der größte Deutsche Netzanbieter zukünftig wieder der Exklusivpartner für die im Apple Store gekauften Geräte sein:

"In den 14 Apple-Stores in D (Augsburg, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg(2x), Hannover, Köln, München (2x), Oberhausen, Stuttgart und Sulzbach) werden ab sofort im Mobilfunk Postpaid-Neugeschäft nur noch SIM-Karten der Telekom vermarktet. Die Karten der anderen deutschen Mobilfunkanbieter werden dort nicht mehr angeboten. Der Online-Store soll in Kürze folgen. Apple reagiert damit auf die hohe Nachfrage ihrer Kunden, die mehrheitlich im besten Netz sein wollen und das biete eben die Telekom."

Dies heißt allerdings nicht, dass sich die iPhones und iPads nicht auch mit anderen Mobilfunkanbietern verwenden lassen. Einen SIM-Lock gibt es weder für das iPhone, noch für das iPad. Allerdings sind die unterstützten LTE-Netze je nach Modell leicht unterschiedlich - je nachdem, ob man das Gerät in den USA oder in Europa kauft.

Provider-Auswahl im Apple Store
Provider-Auswahl im Apple Store

Apple liefert seine Geräte zukünftig folglich nur noch mit vorinstallierten SIM-Karten der Deutschen Telekom oder gar keiner Karte aus. Der Käufer kann sich im Nachgang selbst um einen (Daten)-Tarif kümmern bzw. bekommt auch weiterhin die Alternativangebote durch Vodafone, O2, etc. pp. nutzen. Die Einschränkung auf eine SIM-Karte der Deutschen Telekom soll zunächst nur für die Ladengeschäfte in Deutschland gelten, später aber auch auf den Online-Store ausgeweitet werden.

Bisher haben weder Apple noch die Deutsche Telekom das Vorgehen bestätigt. Im Apple-Online-Store findet sich weiterhin die Auswahlmöglichkeit zwischen Deutscher Telekom und Vodafone.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1713
Ich kann dieses Dummgelaber von t-mobile nicht mehr hören.

Vom Job habe ich t-mobile, privat o2.
Bei der Telekom gabs erst dieses Jahr wieder mal einen kompletten Vormittag, bei dem nichts ging.
Das passiert da regelmäßig.

o2 hatte das seit 7 Jahren nicht (oder ich habe es nicht gemerkt).
Einen besseren Empfang habe ich mit t-mobile auch nicht.
Es ist nur teurer.
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Also ich hatte sehr lange Zeit o2 und habe gewechselt zur Telekom und bin endlich zufrieden.
Ich hatte während einem Telefonat Verbindungsabbrüche, kein ordentlichen Internetempfang usw.
Der Preisunterschied ist aber auch nicht hoch, es sind ca. 5€
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11355
Ich vermute mal das liegt an der neuen eSim oder wie das Ding heisst - also die Geräte ohne Simkarte, mit Chip.
Die Telekom will da doch auch mitmachen.. dann gibts die Geräte halt in Zukunft nur noch bei T-Mobile weil die anderen mit ihrer SIM das Gerät technisch nich nutzen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]