> > > > Apple könnte wieder auf eine Telekom-Exklusivität umschwenken

Apple könnte wieder auf eine Telekom-Exklusivität umschwenken

Veröffentlicht am: von

telekom2Für den Start des iPhone der ersten Generation sicherte sich Apple die exklusive Partnerschaft einiger Mobilfunkanbieter. In den USA war dies zunächst AT&T und für Deutschland bot sich die Deutsche Telekom an, die auch heute noch ein Startpartner ist. Inzwischen aber werden iPhones und iPads auf Wunsch mit SIM-Karten der Deutschen Telekom oder Vodafone ausgeliefert - zwischenzeitlich war auch noch O2 in der Auswahl enthalten.

Doch auch diese Minimalauswahl soll in Zukunft verschwinden. Wie die Kollegen von Mobilegeeks aus Unternehmenskreise der Deutschen Telekom erfahren haben wollen, wird der größte Deutsche Netzanbieter zukünftig wieder der Exklusivpartner für die im Apple Store gekauften Geräte sein:

"In den 14 Apple-Stores in D (Augsburg, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg(2x), Hannover, Köln, München (2x), Oberhausen, Stuttgart und Sulzbach) werden ab sofort im Mobilfunk Postpaid-Neugeschäft nur noch SIM-Karten der Telekom vermarktet. Die Karten der anderen deutschen Mobilfunkanbieter werden dort nicht mehr angeboten. Der Online-Store soll in Kürze folgen. Apple reagiert damit auf die hohe Nachfrage ihrer Kunden, die mehrheitlich im besten Netz sein wollen und das biete eben die Telekom."

Dies heißt allerdings nicht, dass sich die iPhones und iPads nicht auch mit anderen Mobilfunkanbietern verwenden lassen. Einen SIM-Lock gibt es weder für das iPhone, noch für das iPad. Allerdings sind die unterstützten LTE-Netze je nach Modell leicht unterschiedlich - je nachdem, ob man das Gerät in den USA oder in Europa kauft.

Provider-Auswahl im Apple Store
Provider-Auswahl im Apple Store

Apple liefert seine Geräte zukünftig folglich nur noch mit vorinstallierten SIM-Karten der Deutschen Telekom oder gar keiner Karte aus. Der Käufer kann sich im Nachgang selbst um einen (Daten)-Tarif kümmern bzw. bekommt auch weiterhin die Alternativangebote durch Vodafone, O2, etc. pp. nutzen. Die Einschränkung auf eine SIM-Karte der Deutschen Telekom soll zunächst nur für die Ladengeschäfte in Deutschland gelten, später aber auch auf den Online-Store ausgeweitet werden.

Bisher haben weder Apple noch die Deutsche Telekom das Vorgehen bestätigt. Im Apple-Online-Store findet sich weiterhin die Auswahlmöglichkeit zwischen Deutscher Telekom und Vodafone.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1353
Ich kann dieses Dummgelaber von t-mobile nicht mehr hören.

Vom Job habe ich t-mobile, privat o2.
Bei der Telekom gabs erst dieses Jahr wieder mal einen kompletten Vormittag, bei dem nichts ging.
Das passiert da regelmäßig.

o2 hatte das seit 7 Jahren nicht (oder ich habe es nicht gemerkt).
Einen besseren Empfang habe ich mit t-mobile auch nicht.
Es ist nur teurer.
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1458
Also ich hatte sehr lange Zeit o2 und habe gewechselt zur Telekom und bin endlich zufrieden.
Ich hatte während einem Telefonat Verbindungsabbrüche, kein ordentlichen Internetempfang usw.
Der Preisunterschied ist aber auch nicht hoch, es sind ca. 5€
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11096
Ich vermute mal das liegt an der neuen eSim oder wie das Ding heisst - also die Geräte ohne Simkarte, mit Chip.
Die Telekom will da doch auch mitmachen.. dann gibts die Geräte halt in Zukunft nur noch bei T-Mobile weil die anderen mit ihrer SIM das Gerät technisch nich nutzen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]