> > > > Cyberport nennt Daten des HTC One M9

Cyberport nennt Daten des HTC One M9

Veröffentlicht am: von

htc 2013Zwar soll das HTC One (M9) erst in wenigen Tagen während dem MWC 2015 in Barcelona offiziell vorgestellt werden, doch der Online-Händler Cyberport hat dem Unternehmen vorgegriffen und bereits die technischen Daten des Gerätes veröffentlicht. Äußerlich wird sich laut den Bildern gegenüber dem aktuellen Modell nicht viel ändern. Lediglich die Dual-Kamera auf der Rückseite soll wegfallen. Das Display soll eine Diagonale von 5,0 Zoll besitzen und dabei mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflösen.

Befeuert wird das Gerät wie bereits vermutet mit einem Snapdragon 810 von Qualcomm. Dieser ist mit acht Rechenkernen ausgestattet, wobei je nach Auslastung des Prozessors immer nur vier aktiv sein werden. Die Taktfrequenz der leistungsstarken Cortex-A57-Kerne wird mit bis zu 2,0 GHz angegeben. Dem SoC wird ein 3,0 GB großer Arbeitsspeicher zur Seite stehen und die eigenen Daten können auf dem 32 GB Flash-Speicher abgelegt werden. Der Nutzer kann diesen allerdings über einen MicroSD-Slot problemlos auf bis zu 128 GB erweitern.

HTC wird beim M9 die Frontlinse mit der Ultrapixel-Technik ausstatten und dem Sensor eine Auflösung von 4,0 Megapixeln spendieren. Die Rückkamera hingegen löst mit 20,0 Megapixeln auf – hier verzichtet HTC auf einen Ultrapixel-Sensor. Für schlechte Lichtverhältnisse wird zudem auf der Rückseite ein Dual-LED-Blitz verbaut sein.

htc one m9

Der Akku soll gegenüber dem Vorgänger von 2.600 auf 2.900 mAh vergrößert werden. Beim Betriebssystem setzt HTC auf das aktuelle Android-5.0-Betriebssystem und neben der Farbe Dunkelgrau soll auch eine Silber/Gold-Variante zur Auswahl stehen. Die Verfügbarkeit wird für den 9. April angegeben. Der Verkaufspreis soll bei rund 750 Euro liegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3945
Zitat Mezzo;23212091
750€ Hält sich HTC für Apple ?

Haja, wenn sies kriegen wärs doch door weniger zu nehmen :)

Zitat Trisches;23212119
Kommt mir auch ein bisschen viel vor. Hätte das ganze bei so ca 600 eingeschätzt. Naja vllt fällt ja nach 1-2 Monaten der Preis. Aber 750€ für ein Telefon finde ich schon ziemlich happig.
Zumal ich nichts erkennen kann, das das Smartphone in irgendeiner Form großartig vom Rest des Marktes abhebt. Beispielsweise beim Galaxy Note Edge kann man sicherlich irgendwo den Preis der "Innovation" zuschreiben. Aber hier?

Naja wenns gut funktioniert, warum nicht. Das iPhone 6 wurde ja auch "innovativ" ein Stück größer. Ich will jetzt um Himmels Willen keinen Krieg anfangen, just sayn. Wenn jemand den Preis zahlt, dann nehmen sie ihn halt auch.
Wenn ich was neues in der Hinsicht anschaffe, dann eh mit Vertrag und da sind bei allen die Kosten dann ähnlich, insofern.

Aber zum Handy: ich bin ja immer noch kein großer Fan der "runden" Rückseite, aber sonst siehts halt verdammt schick aus. Mal gucken was Samsung mit derm S6 so reißt...
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1736
Schwach von HTC
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Ich finde den Preis auch als zu hoch angesetzt. Klar der Preis wird fallen aber hier wird einem weniger geboten.
Wenn es für den Preis 128GB Speicher hätte....
#7
customavatars/avatar158469_1.gif
Registriert seit: 13.07.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1447
750 euro...

Glücklicherweise kann man auf Firmen wie Xiaomi oder Meizu ausweichen, sofern einem diese Preispolitik zu dumm wird:)
#8
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 570
Gut, dass es sich so sehr vom M8 absetzt, welches sich widerum schon so sehr vom M7 unterschieden hat.
Ach halt...
#9
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
750€ ist echt sehr viel dafür.
Also ich verstehe nicht wieso HTC sich so an diesem Design fest hält.... es hat sich nicht Gewinnbringend verkauft, damit man sagen kann das sucht der Markt.

Aber das ist ja ein vorab Preis der wahrscheinlich wenn überhaupt so angeboten wird. Der sich aber schnell anpassen wird. Das ist halt der Preis für die Fanboys.
#10
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Ich finde den Preis super - wieder ein Smartphone von der Liste der Kandidaten weniger - und dies werden SEHR viele Leute machen-> HTC (wieder) Pleite/Rote Zahlen.
Lustig anzusehen wie Leute/Firmen immer wieder auf die Fresse fallen und daraus nix lernen - weiter so.
#11
Registriert seit: 14.02.2011
Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1693
Zitat Text:
"Befeuert wird das Gerät wie bereits vermutet mit einem Snapdragon 810 von Qualcomm. Dieser ist mit acht Rechenkernen ausgestattet, wobei je nach Auslastung des Prozessors immer nur vier aktiv sein werden."

Ist es beim 810 nicht gerade so, dass dieser jeden einzelnen der 8 kerne ansprechen kann?
#12
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 3062
man orientiert sich halt an Apple, die bringen ja auch wenig bis nichts neues an Innovationen und erhöhen dafür halt jedesmal den Preis ein bisschen :wall:

nur vergessen andere Konzerne dann halt, das dazu auch die nötige unerschütterliche Fanbase nötig ist, die sich Apple in den Jahren geschickt herangezüchtet hat.

von dem her wird sich durch die Nachfrage der Preis schnell bei normal einpendeln - obwohl wenn man ehrlich zu sich ist - alles über 300 Euro für ein Smartphone blanker Irrsinn ist.
#13
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25269
Leider sind Smartphones immer noch der totale Renner und werden zu häufig gewechselt.
Bei der Nachfrage gibts überhaupt keinen Anlass die Preise anzupassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]