> > > > MediaTek soll über SoCs mit 10- oder 12-Kernen nachdenken

MediaTek soll über SoCs mit 10- oder 12-Kernen nachdenken

Veröffentlicht am: von

mediatek 2013Der Chiphersteller MediaTek ist in den vergangenen Jahren vor allem durch die Entwicklung von SoCs für Smartphones bekannt geworden, liefert aber auch viele Chips an Fernseh- oder Routerhersteller. Das Unternehmen hatte im Jahr 2013 als erster Hersteller einen 8-Kern-Prozessor für Smartphones und Tablets vorgestellt und erntete dafür vor allem vom direkten Kontrahenten Qualcomm viel Spott. Inzwischen hat sich die Situation geändert, denn auch Qualcomm setzt beispielsweise bei seinem neuen Snapdragon 810 ebenfalls auf acht Rechenkerne.

Wie der Chiphersteller nun meldet, soll die Entwicklung von SoCs jedoch mit einem 8-Core-Prozessor nicht abgeschlossen sein und denkt deshalb über einen 10- oder sogar 12-Core-Chip nach. Die Entwicklung eines solchen Chips hat zwar noch nicht begonnen, aber zumindest gibt es bereits erste Überlegungen in diese Richtung. Fraglich ist, ob die Smartphones eine derart hohe Rechenpower überhaupt benötigen und sich eine Entwicklung eines Multi-Core-Prozessors mit 10- oder sogar 12-Rechenkernen überhaupt lohnt.

Aktuell setzen die Chiphersteller auf Quad- und Octa-Core-Prozessoren und versuchen über die 64-Bit-Technik mehr Leistung aus den Chips herauszuholen. Durch die immer feineren Strukturbreiten bei der Produktion ist es möglich, dass trotz höherer Rechenleistung und Anzahl der Kerne die Leistungsaufnahme nicht weiter ansteigt. Ob dies jedoch auch bei einem SoC mit 12 Rechenkernen möglich sein wird, bleibt aktuell fraglich.

mediatek wearables 5454

Es wird sich in den kommenden Jahren zeigen, wie sich der Bereich der Smartphones entwickeln wird. Aktuell ist eindeutig der Trend zu erkennen, dass die Displayauflösungen immer weiter ansteigen und durch neue SoC die Rechenleistung immer weiter gesteigert wird. Ob dies in Zukunft ebenfalls so bleiben wird, wird sich erst noch zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar187427_1.gif
Registriert seit: 18.01.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 470
Zitat trkiller;23064844

Das System funktioniert super flüssig und Stabil, Android braucht aber anscheinend 20 Kerne...


Seltsam. Das 2013 Moto X hatte auch nur einen Dual-Core und lief trotzdem ruckelfrei. Wurde von vielen sogar als eines der besten Androidphones 2013 bezeichnet.

Zitat
Naja viele Android Phones ruckeln trotz 8 Core.


Was aber entweder an einem miesen MediaTek anstatt eines Qualcomm SoC liegt oder daran das der Hersteller die Android Software verunstaltet.
#5
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6784
Yep mein S2 lief auch ohne Murren und selbst mein Ace 2 lief ohne Murren-. Ich merke keinen unterschied zu meinem S3/S4/S5 ^^
#6
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Zitat SystemX;23065052
Yep mein S2 lief auch ohne Murren und selbst mein Ace 2 lief ohne Murren-. Ich merke keinen unterschied zu meinem S3/S4/S5 ^^


Also in dem Fall mache ich mir Sorgen um dich. S2/3 und Ace 2 fühlen sich aus heutiger Sicht schon extrem träge an.
#7
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 739
Zitat Bene65;23064868
Naja viele Android Phones ruckeln trotz 8 Core.
Das Problem ist halt, dass kaum ein Entwickler in der Lage
ist und/oder Lust hat mehr als 2-4 Kerne auszunutzen.
Das gleiche Spiel hast du ja im PC Bereich auch wo man teilweise mit nem guten Intel Dual-Core besser fährt als mit nem AMD 8 Core.
Aber Hauptsache auf dem Datenblatt stehen viele Kerne :D


Klar 8 Kerne ruckeln :wall: aufm Desktop - Android Phones haben keine richtigen 8 Kerne sonder 4 Große und 4 kleine zumal da Bloatware drauf ist.
Je mehr Kerne desto Flüssiger das Erlebnis.
#8
customavatars/avatar7321_1.gif
Registriert seit: 30.09.2003
MD
Oberbootsmann
Beiträge: 918
Ohne Zweifel wird immer mehr Rechenleistung benötigt, für das OS an sich reichen zwar 2 Kerne aber hohe Auflösungen, Navi, Videokonverter sind keine Seltenheiten mehr. Die Anwendungen und Spiele werden komplexer, da muss ein dicker Prozi her.

720p/1080p 120fps Aufnahme
3D Umgebungserfassung
Indoornavigation über Kamera

da wird noch einiges an Leistung benötigt.
#9
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 864
Unter Android nützen die zusätzlichen Kerne kaum etwas. Aber es scheint sich gut zu verkaufen.
Vermutlich sind 10-12 cores im Smartphone ohne neue Software nicht sinvoller als ein Auto mit 10-12 Reifen. Aber solange die Kunden große Zahlen sehen wollen wird das gekauft und auch gebaut.
#10
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Zitat herrhannes;23065235
Also in dem Fall mache ich mir Sorgen um dich. S2/3 und Ace 2 fühlen sich aus heutiger Sicht schon extrem träge an.


Ich habe hier nen S2 Plus , ein S3 und ein Galaxy Advance ... wenn man sich 2 Jahre lang nicht drum kümmert geb ich dir recht, dann werden die Dinger extrem träge auch wenn man nichts anderes macht außer whatsapp und Videos / Fotos...
Das S3 hat jetzt nen neues Rom drauf und es läuft genau so flüssig wien S5 etc.
#11
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Auch frisch aufgesetzt merkt man das. ZB. auch den Unterschied zwischen Moto G und einem LG G2. Der Unterschied in der Rechenleistung ist einfach deutlich.
#12
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6883
"läuft genau so flüssig wien S5 etc."
Nur, dass das S5 keineswegs flüssig läuft...

Zum Thema:
Die MediaTek CPUs sind hauptsächlich in billigen Smartphones verbaut - und deren Klientel scheint auf sowas zu stehen - möglichst viele Zoll, Pixel, Kerne - egal, obs was bringt.
Ich halte jedenfalls weit Abstand von diesen CPUs, habe bisher nicht viel gutes darüber gelesen.
#13
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
"Fraglich ist, ob die Smartphones eine derart hohe Rechenpower überhaupt benötigen und sich eine Entwicklung eines Multi-Core-Prozessors mit 10- oder sogar 12-Rechenkernen überhaupt lohnt."

Die einzige Frage, die sich MediaTek stellt, ist: Kann ich einen SoC mit 10- oder 12-CPU-Kernen besser verkaufen?
Alles andere ist für MediaTek schnurz egal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]