> > > > Samsung stellt Galaxy A7 offiziell vor

Samsung stellt Galaxy A7 offiziell vor

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Samsung hat mit dem Galaxy A3 und A5 bereits zwei Smartphones mit einem Metallgehäuse im Programm und erweitert die Serie nun noch um das A7. Das Galaxy A7 wird wie auch die kleinen Brüder in einem Metallgehäuse untergebracht und die Bauhöhe wird mit gerademal 6,3 Millimetern angegeben. Der Bildschirm bietet dabei eine Diagonale von 5,5 Zoll bei einer 720p-Auflösung. Samsung wird insgesamt zwei verschiedene Versionen des A7 anbieten. Die LTE-Version wird vom Exynos 5430 angetrieben. Der SoC aus dem eigenen Haus bietet insgesamt acht 32-Bit-Rechenkerne. Dabei sind jedoch je nach Anforderung entweder vier Cortex-A15-Kerne mit 1,8 GHz oder vier Cortey-A7-Kerne mit 1,3 GHz im Einsatz. Unterstützt wird der Prozessor von einem Arbeitsspeicher mit 2 GB Größe.

Darüber hinaus wird auch eine Dual-SIM-Variante zur Auswahl stehen. Diese ist mit dem Qualcomm Snapdragon 615 ausgestattet und somit wird dabei die 64-Bit-Technik zum Einsatz kommen. Die restlichen technischen Daten bleiben bei beiden Versionen unberührt.

Samsung-Introduces-Galaxy-A7-for-a-Seamless-Social-Experience

Zur Ausstattung zählt zudem eine Rückkamera mit 13 Megapixeln und der interne Speicher wird auf 16 GB beziffert. Der Akku bietet eine Kapazität von 2.600 mAh. Ebenfalls an Bord sind WLAN, Bluetooth 4.0, NFC und auch GPS. Beim Betriebssystem wird Android 4.4 installiert sein, wann Android 5.0 freigegeben wird, ist aktuell unbekannt.

Das Samsung Galaxy A7 soll ab rund 510 Euro verkauft werden und noch im ersten Quartal 2015 ausgeliefert werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
"Der Bildschirm bietet dabei eine Diagonale von 5,5 Zoll bei einer 720p-Auflösung."

Die Auflösung ist 267 ppi.
Das Display ist ein Super AMOLED.

"Die LTE-Version wird vom Exynos 5430 angetrieben."

Exynos 5430:
GPU: ARM Mali-T628 MP6

"Diese ist mit dem Qualcomm Snapdragon 615 ausgestattet und somit wird dabei die 64-Bit-Technik zum Einsatz kommen."

Snapdragon 615:
CPUs: 8x Cortex-A53 (4x @1,7GHz + 4x @1GHz)
GPU: Adreno 405

"Leider stehen noch keine Informationen zum Preis zur Verfügung und auch das genaue Auslieferungsdatum ist noch unbekannt."

Sammobile.com: "Priced at €509, the Galaxy A7 will be available for purchase starting the end of Q1 2015."
#2
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2720
Ein leicht verbessertes und aufgehübschtes Note 2 für 509€ also. Toll :fresse:.
#3
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12218
Wo genau ist jetzt der große Unterschied zum 250€ Huawei P7?
#4
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1317
Zitat loopy83;23057894
Wo genau ist jetzt der große Unterschied zum 250€ Huawei P7?


Es steht Samsuung drauf und die Software hat bugs ;)
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1466
Und womit rechtfertigen die den Preis? Der Akku ist für die Größe viel zu klein. Über die Displayauflösung will ich garnicht reden. Da kriegt man ja Augenkrebs von. Die Restlichen Specs sind auch nicht so der Hit. Warum sollte man sowas kaufen?
Die sollten mal ein Handy mit solchen Specs und dann einem 5000mAh Akku rausbringen. Dann könnnte man das noch rechtferigen, weil die Teile ja auch weniger verbrauchen als Highend Hardware und man dann warscheinlich knapp 1W Akkulaufzeit hinbekommen würde
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
...und dann wundern die sich über den einbrechenden Absatz xD

Naja, das "neu" erfundene S6 wird es schon richten...
#7
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Also nur mal noch so am Rande, ich besitze das Samsung Galaxy Alpha und mein Akku packt locker 2 Tage(mit Zocken Clash of Clans) und das mit 1800mAh.
Die Auflösung reicht voll aus. Je hochauflösender das Display um so mehr Strom/Akku benötigt es.

Also 500€ für eine neues Smartphone ist nicht viel. Wobei der Preis vom Hersteller ist. Der Marktpreis wird sicher wieder 50€ drunter liegen.

Somit ein Top Smartphone/Hardware wo man eventuell für 1€ zum Vertrag bekommt und keine 299€ nur weil ein fauler Apfel drauf ist!
#8
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11410
Samsung hat also nichts gelernt...

Warum nehmen die sich kein Beispiel am Motorola Droid Turbo ? Das Ding zeigt doch, was möglich ist technisch.
Aber nein, man verpackt wieder Mittelklasse-Hardware mit einem übertriebenen Bildschirm in ein flaches Gehäuse und hofft, dass die Kunden so genau garnicht nachfragen. "Ist das neueste Modell - muss ja gut sein"
#9
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
@Hardwareverkäufer:
Wer redet hier eigentlich von einem High End Produkt, wenn der Preis in der Mittelklasse ist, wird es vermutlich ein Mittelklassegerät sein.
Das High End Produkt von Samsung ist die S und die Note Series.

Der Preis von 500€ ist eindeutig in der heutigen Zeit ein Mittelklassegerät. Das S5 liegt beim Neupreis 649€(Marktstart) und das Note 4 bei 749€(Marktstart).
#10
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Potsdam
Moderator
Beiträge: 15141
Zitat monosurround;23058991
...und dann wundern die sich über den einbrechenden Absatz xD

Naja, das "neu" erfundene S6 wird es schon richten...


Haha ... genau das Gleiche habe ich auch gedacht :p

Gesendet von meinem LG-D802 mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]