> > > > ASUS mit zwei neuen ZenFones - ab Sommer mit optischem Zoom

ASUS mit zwei neuen ZenFones - ab Sommer mit optischem Zoom

Veröffentlicht am: von

asus

In seiner heutigen Pressekonferenz kündigte ASUS nicht nur drei neue Tablets der Transformer-Chi-Familie an, sondern schickte auch zwei neue Smartphones ins Rennen. Das ASUS ZenFone 2 und das ASUS ZenFone Zoom sollen an die bisherigen Erfolge der ZenFone-Familie anschließen und zu attraktiven Preisen in die Läden kommen. Allein im vierten Quartal 2014 will ASUS über 1,5 Millionen Geräte des ZenFone verkauft haben.

Nicht nur bei der Hardware gibt es Neuerungen, auch Gehäuse und Software sind neu. Während ersteres mit einem besonders schlanken Display-Rahmen daherkommt und in unterschiedlichen Farben erhältlich sein wird, verpassten die Taiwaner ihrer eigenen ZenUI ein Update. So lässt sich ab sofort mittels Doppeltab der Einhand-Modus starten, mit drei Fingern kann der Text-Inhalt automatisch auf die Do-It-Later-Liste gesetzt werden. Zudem kann der Nutzer über den Lockscreen verschiedene Muster als Kennwort hinterlegen, um unterschiedliche Benutzerkonten steuern zu können. Damit lässt sich dann unter anderem der Zugriff auf bestimmte Foto-Ordner steuern.

Stolz ist ASUS aber auch auf die inneren Werte des ZenFone 2. Hier setzt man auf einen Intel Atom Z3580, einen SoC mit 64-Bit-Unterstützung und vier Rechenkernen, die mit maximal 2,3 GHz arbeiten. Dazu gibt es satte 4.096 MB Arbeitsspeicher; eigenen Angaben zufolge ist das ZenFone 2 das erstes Smartphone mit dieser Speicherkapazität. Das Display misst 5,5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Dazu gibt es zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln, LTE, Dual-SIM, Bluetooth, WLAN und eine Schnelllade-Funktion für den Akku, die den Stromversorger in knapp 40 Minuten auf 60 Prozent Ladekapazität bringen soll. Unter der Haube der eigenen ZenUI steckt Android 5.0 "Lollipop". Das ASUS ZenFone 2 soll ab März für 199 US-Dollar in die Läden kommen - dann allerdings nur mit 2 GB Arbeitsspeicher und einem nicht näher genannten SoC mit 1,8 GHz. Die Version mit doppelter Menge soll hingegen 299 US-Dollar kosten. Ob es allerdings nach Deutschland kommen wird, ist ungewiss. 

Ab der zweiten Jahreshälfte soll dann auch das ASUS ZenFone Zoom zu einem Preis ab 399 US-Dollar in die Läden kommen. Highlight hier ist die Kamera, die über einen optischen 3-fach-Zoom verfügt und mit 13 Megapixeln auflöst. Dazu gibt es einen optischen Bildstabilisator sowie einen Laser-Auto-Fokus. ISO-Werte, Weißabgleich oder Verschlusszeit lssen sich per Hand einstellen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2659
Also das ZenFone 2 halte ich für sehr interessant, der Preis von 299$ klingt für die Hardware auch mehr als fair, jedoch erinnere ich mich auch als das ZenFone 6 damals vorgestellt wurde und man mit 199$ geworben hat, was dann hier mit 299€ verkauft wurde.

Vermutlich wird das ZenFone2 hier erst ab 399€ zu haben sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]