> > > > Samsungs ChatOn wird am 1. Februar abgeschaltet

Samsungs ChatOn wird am 1. Februar abgeschaltet

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hatte seinen eigenen Messenger "ChatOn" während der IFA 2011 vorgestellt und wollte damit vor allem ein Konkurrenzprodukt zu WhatsApp auf dem Markt platzieren. Der Messenger ist auf allen mobilen Galaxy-Geräten verfügbar, kann aber auch im App-Store von iOS, Windows Phone oder BlackBerry gefunden werden. Da sich der Messenger jedoch nie wirklich gegen dir Konkurrenz durchgesetzt hat, wird Samsung den Dienst am 1. Februar 2015 einstellen. Nutzer von ChatOn sollten deshalb die Bilder und Chatverläufe so schnell wie möglich sichern, da diese nach dem Abschalten des Dienstes von den Servern gelöscht werden.

Kunden in den USA können den Dienst zwar noch etwas länger nutzen, aber auch dort ist die Abschaltung innerhalb des ersten Quartals 2015 geplant. Ob WhatsApp durch die Abschaltung von ChatOn nochmals einige Kunden dazugewinnen wird, wird sich in den Wochen nach der Abschaltung zeigen. Der direkte Kontrahent wird sich sicherlich über die Einstellung des Dienstes freuen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar200963_1.gif
Registriert seit: 25.12.2013
Hoch im Norden
Stabsgefreiter
Beiträge: 365
Ehrlich gesagt kenne ich absolut niemanden, der das benutzt hat.
#2
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 526
Geht mir ähnlich. Kann man das Ding dann wenigstens auch deinstallieren?
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6883
Höre zum ersten mal von dem Ding :D

WhatsApp, dann kommt direkt dannach wohl HangOuts, wenns nach den Benutzern geht.
Schätze ich.
Der Markt wird jedenfalls von WhatsApp dominiert.
#4
customavatars/avatar200963_1.gif
Registriert seit: 25.12.2013
Hoch im Norden
Stabsgefreiter
Beiträge: 365
Und Threema bekam ja auch einiges an Zulauf nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook.
#5
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14961
Eine Bloatare weniger auf den Touchwitzgeräten :p Den Mist hat doch eh niemand genutzt

Gesendet von meinem LG-D802 mit der Hardwareluxx App
#6
Registriert seit: 18.12.2014
Wolfsburg
Gefreiter
Beiträge: 44
Das schlimme ist ja daran, ohne Rootaccess konnte man das nicht de-installieren oder ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]