> > > > Schwaches Smartphone-Geschäft halbiert Samsungs Gewinn

Schwaches Smartphone-Geschäft halbiert Samsungs Gewinn

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Schon vor drei Wochen warnte Samsung vor schwachen Zahlen für das dritte Quartal 2014, nun hat der Konzern diese in Form der Bilanz bestätigt. Wie vorhergesagt sind Umsatz und Gewinn spürbar gesunken, auch der verantwortliche Geschäftsbereich wird klar genannt. Denn gerade das, was den Südkoreanern zuletzt immer wieder zu neuen Rekordzahlen verholfen hat, schwächelt: Das Geschäft mit vor allem teuren Smartphones.

Im entsprechenden Segment gingen die Einnahmen um 34 Prozent von 35,66 auf 23,52 Billionen Won (17,6 Milliarden Euro) zurück. Die gesamte Sparte IM - zu der neben Mobilgeräten auch PCs gehören - verlor 33 Prozent des Umsatzes und erreichte nur noch 24,58 Billionen Won. Wesentlich stärker fiel das Minus beim operativen Ergebnis aus. Konnte der Bereich IM vor einem Jahr noch 7,5 Billionen Won erzielen, waren es nun lediglich noch 1,75 Billionen (1,3 Milliarden Euro) - ein Minus von 74 Prozent. Die Auswirkungen auf den Gesamtumsatz und Profit sind schwerwiegend. Die Einnahmen gingen von 59,08 auf 47,45 Billionen Won zurück (minus 20 Prozent), der operative Gewinn von 10,16 auf 4,06 Billionen Won (minus 60 Prozent). Unter dem Strich blieben netto noch 4,22 Billionen Won oder 3,1 Milliarden Euro übrig, ein Rückgang um 49 Prozent. Dementsprechend ging die Nettogewinnmarge von 13,9 auf 8,9 Prozent zurück.

Dass Samsung das Smartphone-Geschäft klar als verantwortlich darstellt, ist ungewöhnlich. Zwar habe man den Gesamtabsatz leicht steigern können, Zahlen nennt man wie üblich nicht, der durchschnittliche Verkaufspreis sei aber deutlich gesunken - vor allem, da man im High-End-Bereich schlechter abgeschnitten habe. Bei Tablets habe man hingegen besser abgeschnitten.

Mit Problemen hat man aber auch in anderen Bereichen zu kämpfen. So hat sich ausgerechnet das Sorgenkind LCD-Fernseher als tragende Säule der CE-Sparte entpuppt. Dank neuer UHD- und Curved-Modelle konnte der Absatz deutlich gesteigert werden. Auf Panels beschränkt fällt die Tendenz ähnlich aus, auch hier konnten LC-Produkte für ein Plus sorgen, OLED-Lösungen verkauften sich hingegen schlechter. Nahezu unverändert geblieben ist die Halbleitersparte, einzig der Speicher-Bereich konnte seine Ergebnisse klar verbessern.

Für das laufende Quartal rechnet Samsung mit einer leichten Steigerung in Sachen Gewinn und Umsatz, vor allem aufgrund des Weihnachtsgeschäfts. Ob dies jedoch im Einzelnen auch für Smartphones gelten wird, lässt das Unternehmen offen. Hierzu heißt es lediglich, dass der Wettbewerbsdruck durch verschiedene Neuerscheinungen zugenommen hat, ein Hoffnungsträger sei jedoch das Galaxy Note 4.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Potsdam
Moderator
Beiträge: 15141
Zitat baizer;22807836
Mal gespannt wie das S6 aussehen wird. Hoffentlich wird das unsägliche Touchwiz mit dem Billigkunststoff direkt mitentsorgt.


+1 :D
#10
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Samsung wurde groß durch Apple.
Wenn man jeden Tag in den Medien ist, dann wird das Interesse geweckt.
#11
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Bene65;22807765
Ach ich wusste gar nicht, dass Apple einer der größten Fertiger für Halbleiter und Displays ist und parallel hunderte Handymodelle auf den Markt schmeißt.
Danke, wieder was gelernt :drool:

wusste gar nicht dass Samsung so viele handymodelle im premiumsegment für 600€ hat.
Danke, wieder was gelernt :drool:

Bei Samsung sind die niederpreisigen geräte so baukastengleich wie bei apple die vorjahresmodelle....nahe garnicht auch wenn die hülle manchmal ähnlich in kleiner ist.

In Summe unterscheidet sich das bei apple und Samsung kaum...auch wenn Samsung ein großer halbleiterproduzent ist so ist das einkaufen der eigenen Produkte bei Samsung wie bei siemens oder telekom praktisch dasselbe wie wenn man extern kauft - deshalb war vor kurzem auch kaum der eigene soc in den high end Modellen (übrigens im Gegensatz zu apple).
Und geht man von der Gewinnspanne aus, macht apple so oder so mehr gewinn pro einheit (auch wenn man nur das premiumsegment betrachtet). Kann man sich natürlich aber auch einreden dass apple hier irgendwie höhere kosten hätte als Samsung mobile
#12
customavatars/avatar50584_1.gif
Registriert seit: 01.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Hab auch das wasser/staub dichte Samsung Galaxy s5
Da gibt's nix zu meckern, mir ist wichtig dass ich den Akku tauschen kann.
Und zum zweiten gefällt mir beim Samsung galaxy s5 der TV-Ausgang mit dem HDMI-Adapter, kostet ca. Euro 36.-
Die 16 mega-Pixel Kamera erzeugt hervoragende bilder und Videos im hd-format usw....
#13
Registriert seit: 11.01.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1079
Schon weil man mit iPhones nicht unkompliziert Dateien austauschen kann (keine Dateiverwaltung per Explorer, kein unkompliziertes senden von Dateien an andere Geräte usw.) käme mir nie eins in die Tüte.
#14
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8781
Ich wüsste nicht wann ich das letzte mal per Bluetooth oder dergleichen dateien von handy zu handy versucht hätte zu schicken.
#15
Registriert seit: 25.10.2014

Kapitänleutnant
Beiträge: 1560
Erst gestern an eine Kollegin, ein Foto ihrer kleinen was ich geschossen hatte.

Dateien Verwaltung... Das kann selbst Windows Phone mit Haus eigenen Datei Explorer.
#16
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat Bene65;22807765

Das Problem ist doch klar. Mehr Absatz aber über 70 % weniger Gewinn bedeutet doch, dass man pro Gerät weniger verdient hat.
Der Markt im obersten Preisbereich wird von Apple mehr und mehr dominiert ( siehe China z.b. ) und darunter zeigen eben
die Chinesen, dass man ordentliche Geräte für 300 € anbieten kann.


Etwas mehr Absatz bei 34% weniger Umsatz und 74% weniger Gewinn zeigt, daß Samsung überhaupt kein Problem mit den Chinesen hat.
Man hat ja im unteren und mittleren Preis-Segement das mengenmäßig mehr als ausgeglichen, was man im oberen Preissegment verloren hat.
Samsung hat also nur das getan, was die "Experten" Apple immer angeraten haben, nämlich das untere und mittlere Preissegment auf Kosten des oberen auszuweiten... :d

Apple war übrigens im 3. Quartal der umsatzstärste Mobiltelefonanbieter, was sie bisher nur in Weihnachtsquartalen erreichen konnten.
D.h. allein mit seiner iPhone-Sparte hat Apple Samsungs Mobile-Sparte (Telefone + Tabletts) hinter sich gelassen.
#17
Registriert seit: 28.04.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
Ich bin ein so genannter Premium Verkäufer und hatte wenn ich ein neues Smartphone hatte nach ca nem halben Jahr das nächste im Auge was ich haben wollte

das ist seit etwa 1,5 Jahren vorbei

vor einem jahr das z1 gekauft und immer noch ist meiner meinung nach keines auf den markt gekommen was ein haben gefühl auslöst

und so geht das vielen in meinem Umfeld
#18
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Potsdam
Moderator
Beiträge: 15141
Weil seit der Smartphones mit FullHD Display nur noch Spielerein hinzukommen, wie ein QHD-Display, Touch-ID-Sensor und so Blödsinn und das kein Mensch braucht.
Smartphones wie das LG Nexus5, LG G2, HTC One, Sony Z2, OnePlus One usw. immer noch top aktuell sind und den Mehrwert, den die neuen Premiumgeräte bieten, keinen Menschen etwas nutzen. Eher im Gegenteil, da ein Display mit einer Auflösung größer FullHD eher kontraproduktiv ist, da es viel zu viel Akku "frisst" und die Hersteller keine entsprechend großen Akkus verbauen.

Das einzige Smartphone was mich ansprechen würde, ist, wenn es extrem wertig verarbeitet ist, wenig Plastik verbaut ist und mir die Haptik zusagt und das Display die ~5,2" nicht überschreitet. Aber denke nicht, dass das demnächst raus kommt ^^
Daher werde ich wohl auch bis mind. zu neuen Nexus-Generation beim G2 bleiben (auch wen mich dieses ganze Plastik nervt^^).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]