> > > > Wie biegbar ist das iPhone 6 Plus wirklich?

Wie biegbar ist das iPhone 6 Plus wirklich?

Veröffentlicht am: von

apple logoSeit einigen Tagen kursieren im Netz Berichte von Nutzern, die sich über teils drastisch verbogene iPhone-6-Plus-Geräte (zu unserem ausgepackt & angefasst) beklagen. Schon ist vom #Bendgate die Rede. Doch inwiefern können diese Schreckensmeldungen Substanz haben?

Schon in der Theorie ist das iPhone 6 Plus mit seiner stattlichen 5,5-Zoll-Diagonale und seiner geringen Dicke von nur 7,1 mm empfindlicher als kompaktere Smartphones. Apple setzt zudem Aluminium ein, das durch Biegen leicht verformt werden kann. Dieses Formänderungsvermögen gilt für die Verarbeitung des edlen Materials als Stärke. Kaltbiegen und Warmbiegen sind sogar typische Verarbeitungsverfahren für Aluminium. Bei einem fertiggestellten Werkstück wie dem iPhone ist eine Formänderung aber alles andere als erwünscht. In den bisherigen #Bendgate-Fällen haben einige Nutzer vor allem dann dauerhafte Verformungen ihres iPhone 6 Plus festgestellt, nachdem sie es länger in einer Hosentasche stecken hatten. Dort muss es unbemerkt Biegekräften ausgesetzt gewesen sein.

Ein YouTube-Video von Unbox Therapy greift jetzt die Frage auf, wie biegbar das iPhone 6 Plus wirklich ist. Im Video gelingt es scheinbar recht mühelos, das Smartphone deutlich zu verbiegen. Anders als manches Kunststoffgehäuse (Unbox Theraby hat zum Vergleich das Samsung Galaxy Note 3 malträtiert) flext das iPhone-Gehäuse auch nicht wieder zurück, sondern wird dauerhaft verformt. 

Letztlich sollte #Bendgate nicht überdramatisiert werden. Solche Kräfte wie im Video wird wohl kaum ein sorgsamer Nutzer seinem teuren High-End-Smartphone antun - und auch andere Smartphone-Modelle würden darunter leiden. Ein bedachter Umgang mit dem dünnen Apple-Aluminiumgerät ist aber allemal empfehlenswert. Auch auf den Transport in der Hosentasche sollte man vielleicht doch vorsichtshalber verzichten. Von Apple selbst gibt es übrigens bisher keine Stellungsnahme zu #Bendgate.

Social Links

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Zitat jrs77;22675620
Die meisten Smartphones am Markt sind sowieso alle zu groß für die Hosentasche.

Wer nicht gerade mit Baggy-Pants durch die Gegend schlumpft, sondern gut sitzende Hosen trägt, der wird sich weder sein Smartphone, noch sein Portomonaie in die Hosentasche stecken, weil man sich dann nicht mehr hinsetzen kann.

Smartphone oder Portomonaie kommen beim Mann von Welt in die Jacken-Innentasche.


Dann würde ich mal sagen es wird Zeit für brauchbare Hosen ;) Ich hab keine Probleme mit meinen Iriedaily Slim Shoot, One M8, Porte*mon*naie und Schlüssel verteilt auf 3 Taschen.
Und die Slim Shoot sind jetzt alles andere als weit ;)
#21
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Ich weis gar nicht was für Probleme ihr habt. Mein 6" Lumia 1520 passt perfekt in jede vordere Hosentasche und stört mich überhaupt nicht.
Zumindest weis ich das ich es nicht vergessen habe :D
#22
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1922
Zitat L4M4;22676393

Aber nun mal zum eigentlichen Thema:
Wen interessiert das denn? Gab es einen solchen Thread jemals bei anderen Herstellern?


Vielleicht interessiert es die Besitzer, die 700-1000€ für ein Gerät ausgeben, das sich vom Tragen in der Hose verformt..? :hmm:
#23
Registriert seit: 01.02.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1096
Zitat ELIT3;22675407
Sowas sollte bei einem so teuren Gerät ja eigentlich nicht vorkommen.


mhh, das 5er kostet in der Herstellung ca. 130,-, denke das neue wird nicht viel teuerer sein
#24
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2035
Zitat neo[2k];22677253
Vielleicht interessiert es die Besitzer, die 700-1000€ für ein Gerät ausgeben, das sich vom Tragen in der Hose verformt..? :hmm:


Genau. Und wie man auch beim Note 3 gesehen hat, ist das nicht nötig ;) Es lässt sich zwar auf übelste biegen, aber formt sich dann größtenteils zurück und man kann es noch verwenden.
Hier geht es vor allem um die Tatsache, dass es allein durch das Trage in der ->vorderen<- Hosentasche sich verbiegt. Und das wird auch die Masse treffen. Grade die, die nicht immer Jogginghosen tragen.
#25
customavatars/avatar134166_1.gif
Registriert seit: 05.05.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Zitat benjiee;22675755
https://www.youtube.com/watch?v=FwM4ypi3at0

Hier vom Note 3


Kann das Video bestätigen. Mein Note 3 ist mega stabil. So viel zu Samsung ist schlecht verarbeitet. Die haben sich immerhin drüber Gedanken gemacht wie sie das Handy vor Verbiegen schützen können.
#26
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Zitat Sgt.Cobra;22678156
mhh, das 5er kostet in der Herstellung ca. 130,-, denke das neue wird nicht viel teuerer sein


Ja und Produktpreise bestehen auch überall nur aus den Herstellungskosten, die zudem nicht mal verifiziert sind.
#27
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4635
Naja, das iPhone 6 Plus ist mit seiner Grösse sowieso kein Telefon mehr* - eher ein kleiner iPad erweitert um Telefoniefunktion.

Dass immer grösser und zugleich schmaler zu so etwas führen kann ist natürlich DIE Überraschung schlechthin.

*ist ausdrücklich nicht nur auf das iPhone bezogen
#28
customavatars/avatar187427_1.gif
Registriert seit: 18.01.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
Zitat Sgt.Cobra;22678156
mhh, das 5er kostet in der Herstellung ca. 130,-, denke das neue wird nicht viel teuerer sein


Hohe Margen: Apple kostet jedes iPhone 6 rund 200 US-Dollar - Golem.de

Ich hatte es aber auf den Kaufpreis bezogen den letztlich der Kunde zahlt und wenn man da überlegt, dass das Gerät bis zu 1000 Euro kosten kann und sich dann mit bloßen Händen und ein wenig Kraftaufwand so stark verbiegen lässt ist schon ein wenig krass. Andere Hersteller verwenden scheinbar Verstärkungen aus Magnesium... iPhone 6 Plus #BendGate: Explained! - YouTube

Jetzt kommt auch noch die Frickelei mit dem neuen iOS 8 dazu, wo das doch immer gerne als Argument gegen Android verwendet wurde. Dabei ist dieser Aufwand eigtl. genau so groß wie wenn ich über einen Installer ein Android ROM flashe um beispielsweise die aktuellste Android Version auf einem 3 Jahre alten Gerät nutzen zu können.

Ich trage übrigens auch recht enge Jeans und bei meinem Nexus 5 hat sich weder etwas verbogen noch fühlt es sich unbequem an.
#29
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7171
Dieses ganze Kosten bla bla...Nen Bugatti Veyron koster über 1.000.000 € und dennoch macht man mit dem Fahrzeug kein Gewinn weil die (prestige) Entwicklung so aufwändig war.

mittlerweile wurde das non Plus "getestet" und hat Gott sei dank deutlich besser abgeschnitten.

Von Apple gibt es leider immer nich kein Statement.

Schade dass sie nicht wie beim iPhone 4(s) Edelstahl verbaut haben. Klar kommen viel zu schwer DiskussionEn... aber bei So Kloppern wie dem 6+ ist das nebensächlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]