> > > > Sony Xperia M2 Aqua - die wasserfeste Mittelklasse

Sony Xperia M2 Aqua - die wasserfeste Mittelklasse

Veröffentlicht am: von

sonySony hat mit dem Xperia M2 Aqua ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, welches sich vor allem durch seine Wasserfestigkeit auszeichnen und dieses Feature in neue Märkte bringen soll. Allzu große Erwartungen an die technischen Details sollte man aufgrund der Ausrichtung auf den Mittelklasse-Markt natürlich nicht haben, dennoch will Sony mit ausgewogenen Spezifikationen glänzen. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören ein 4,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 540 x 960 Pixel, ein Qualcomm Snapdragon Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz nebst 1 GB Arbeitsspeicher und eben das wasser- und staubdichte Gehäuse nach IP65/68 (Wasser) und IP65 (Staub). Laut der Zertifizierung kann es in einer Wassertiefe von 1,5 m rund 30 Minuten überstehen, ohne Schaden zu nehmen.

Dies alles verpackt Sony in einem Gehäuse mit 140 x 72 x 8.6 mm bei einem Gewicht von 149 g. Dabei besteht das Gehäuse zu Teilen aus Aluminium und ist auf der Rückseite mit matter Keramik beschichtet. Das Design ist natürlich an der bestehenden Z-Serie von Sony angelehnt. Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine 8-Megapixel-Kamera mit Exmor RS Bildstabilisator und HDR-Funktion sowie ein LTE-Modem der Kategorie 4 mit 150 MBit Down- und 50 MBit Upstream. Der 2.330 mAh fassende Akku soll für eine Laufzeit von acht Stunden bei der Betrachtung von HD-Videos erreichen. Bis zu 12 Stunden sollen bei der Telefonie möglich sein. Über den "STAMINA Mode" will Sony die Laufzeiten weiter verlängern, in dem einzelne Funktionen des Xperia M2 Aqua abgeschaltet werden.

Der interne Speicher des Smartphones ist 8 GB groß und kann über eine MicroSD-Speicherkarte erweitert werden. Neben der Kommunikation über das Mobilfunknetz ermöglicht das Xperia M2 Aqua auch noch den Datenaustausch per NFC, Bluetooth 4.0 und WLAN. Als Betriebssystem kommt Anroid 4.4 zum Einsatz.

Das Sony Xperia M2 Aqua wird ab Herbst diesen Jahres in den Farben Weiß und Schwarz im Handel verfügbar sein. Leider nennt Sony bisher noch keinen Preis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 278
Bis auf die Wasserfestigkeit (Dadurch aber auch nicht stoßfester als andere Handys, was ich viel wichtiger fände) ist das auch nichts großartig NEUES gegenüber meinem nun wirklich nicht mehr neuen LG Optimus 4X HD. Und DAS läuft dank CM traumhaft mit der neuesten Androidversion..
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Hast du mal ein aktuelles Smartphone gegen dein LG getestet? Dieses ist nämlich auch mit CM im Vergleich eine unerträglich lahme Krücke. Von der miesen Akkulaufzeit wollen wir gar nicht erst sprechen...
#3
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3304
Die XPERIAS mit dem Omni-Balance Design sind aus eigener Erfahrung eben schon Stoßfester als die Konkurrenz, zum LG sag ich jetzt mal nix.
Das Sony läuft auch ohne Custom Rom wunderbar ;)
#4
Registriert seit: 08.11.2011
Schweiz
Gefreiter
Beiträge: 63
Find ich ein schönes Handy. Super für Leute, die nicht das schnellste und beste brauchen gleichzeitig aber nicht auf Design verzichten wollen. Hoffen wir mal der Preis stimmt auch :)
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3717
Für die Leute die keinen Wert auf ein scharfes Display legen, dafür umso mehr auf das Design ist das M2 sicher eine gute Wahl.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]