> > > > Amazon.com bringt Kreditkartenleser für Mobilgeräte heraus

Amazon.com bringt Kreditkartenleser für Mobilgeräte heraus

Veröffentlicht am: von

amazonIn den USA gibt es nun ein weiteres Kreditkartenlesegerät speziell für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets. Amazons eigene Erweiterung, die Amazon Local Register Secure Card Reader heißt, wird über den Kopfhöreranschluss verbunden. Durchgesickert war die geplante Veröffentlichung bereits im Vorfeld durch ein von der Bürobedarf-Kette Staples stammendes Dokument.

Sinn des Kartenlesers ist es, Händlern die Annahme von Kreditkartenzahlungen zu ermöglichen. Das funktioniert über eine App, die sowohl Händler als auch Kunden installiert haben müssen. Verfügbar ist diese App entweder direkt bei Amazon oder im App-Store von Apple oder Google. Preislich liegt das portofreie Lesegerät im Amazon-Shop bei 10 US-Dollar und soll ab nächster Woche auch bei Staples verfügbar sein. Der Kaufpreis wird auf die ersten Transaktionsgebühren angerechnet.

Amazons neues Kreditkartenlesegerät

Die Transaktionsgebühren betragen zunächst 1,75 Prozent des Umsatzes. Erstehen Händler das Gerät bis zum 31. Oktober, gilt diese Frühbucher-Prozentzahl bis zum 1. Januar 2016. Danach und auch für später angemeldete Geräte fallen standardmäßig 2,5 Prozent des Umsatzes als Gebühren an. Vergleichbare Kreditkartenlesegeräte von Paypal Here oder Square sind kostenlos, berechnen aber mit 2,7 beziehungsweise 2,75 Prozent höhere Gebühren.

Mit diesem Gerät erhofft sich Amazon den Aufschluss zu den beiden zuvor genannten Bezahldiensten. Zudem erhält Amazon so einen Einblick in die Offline-Einkäufe seiner Kunden. Wirft man jedoch einen Blick auf die Bewertungen bei Amazon, so scheint es momentan noch einige Probleme in der praktischen Anwendung zu geben.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]