> > > > ausgepackt & angefasst: Samsung Galaxy K zoom

ausgepackt & angefasst: Samsung Galaxy K zoom

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Im vergangenen Jahr trieb Samsung es mit der Galaxy-S4-Reihe auf die Spitze. Denn neben der Grundversion gab es noch vier weitere Schwestermodelle, die mitunter aber abgesehen von der Bezeichnung nicht mehr viel mit dem Namensspender zu tun hatten. Darunter auch das Galaxy S4 zoom, dass vor allem technisch weit von der Basis entfernt war, dafür aber in Sachen Kamera deutlich mehr zu bieten hatte.

Ob nun aufgrund der Kritik am Ausschlachten des Namens oder aufgrund einer - noch unbekannten - Produktstrategie - hört der seit wenigen Wochen verfügbare Nachfolger auf einen anderen Namen: Galaxy K zoom. Dennoch ist schon auf den ersten Blick klar, dass das Kamera-Handy mit dem Galaxy S5 verwandt ist, zumindest optisch. Aus der Frontalen betrachtet fällt die ähnliche Linienführung auf, auf der Rückseite kommt die gleiche Gestaltung zum Einsatz. Hier fällt aber auch die Dicke des Gehäuses auf, das es auf ganze 16,6 mm bringt; mit 200 g ist das Galaxy K zoom dazu alles andere als ein Leichtgewicht.

Deutlich frappierender sind die technischen Unterschiede. Das Display schrumpft von 5,1 auf 4,8 Zoll, die Auflösung von 1.920 x 1.080 auf 1.280 x 720 Pixel, der Akku von 2.800 auf 2.430 mAh. Im Gegenzug hat Samsung in puncto Kamera nachgelegt. Der 16-Megapixel-Sensor wurde durch ein 20,7-Megapixel-Pendant ersetzt, das nicht nur über einen optischen Bildstabilisator, sondern auch einen zehnfachen optischen Zoom und einen Xenon-Blitz verfügt. Trotz höherer Auflösung kann die Kamera aber keine UHD-Videos aufzeichnen - in diesem Punkt liegt das Galaxy S5 vorn.

Ein möglicher Grund hierfür: Auch beim SoC wurde Hand angelegt. Hier musste der Snapdragon 801 der Eigenentwicklung Exynos 5260 weichen, die auf gleich sechs CPU-Kerne - viermal Cortex A7, zweimal Cortex A15 - mit 1,3 und 1,7 GHz sowie eine GPU vom Typ Mali-T624 zurückgreifen kann. Dank Big.Little-Technik in Kombination mit Heterogeneous Multi-Processing können alle CPU-Kerne gleichzeitig genutzt werden, gegenüber der ersten Big.Little-Generation, beispielsweise dem Exynos 5410, steht somit im Zweifelsfall mehr Leistung zur Verfügung.

Im ersten kurzen Test fielen zumindest keine Ruckler oder ähnliches auf, genaueres wird aber ein umfangreicherer Test zeigen müssen. Gleiches gilt auch für Kameraqualität und Akkulaufzeit, angesichts der Größe des Galaxy K zoom wird aber auch die Alltagstauglichkeit ein Thema sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]