> > > > Samsung Galaxy S5 mini: Viele Funktionen und schwächere Technik

Samsung Galaxy S5 mini: Viele Funktionen und schwächere Technik

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Erst gestern hat Samsung vier neue Smartphones vorgestellt, das Highlight der Woche hat man sich jedoch für heute aufgehoben. Denn vor wenigen Minuten haben die Südkoreaner das bereits erwartete Galaxy S5 mini präsentiert.

Nicht nur das Gerät an sich ist keine Überraschung, auch die Beibehaltung des bisherigen „Mini“-Konzepts verblüfft nicht. Denn anders als Sony hat man die Technik des großen Topmodells nicht in ein kleineres Gehäuse gesteckt, sondern im Stile der Vorgänger sowie HTCs Namen und Optik übernommen.

samsung galaxy s5 mini 01

So sinkt die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf 1.280 x 720 Bildpunkte, gleichzeitig schrumpft das Display von 5,1 auf 4,5 Zoll. Immerhin: Beim Einsatz der Super-AMOLED-Technik bleibt es. Mit weniger zufrieden geben muss man sich auch beim SoC. Wo im Galaxy S5 noch ein 2,5 GHz schneller Snapdragon 801 steckt, kommt in der kleinen Ausgabe ein - noch - unbekannter Quad-Core-SoC mit 1,4 GHz zum Einsatz. Verzichten muss man auch auf einen Teil des Arbeitsspeichers, verbaut sind 1,5 GB, sowie Kamerapixel: Der rückwärtige Sensor bietet 8 Megapixel sowie die Aufnahme von Full-HD-Videos.

samsung galaxy s5 mini 02

Zu guter Letzt muss man auch bei den Schnittstellen mit Abstrichen leben. So hat es zwar Bluetooth 4.0 ins Gerät geschafft. in puncto WLAN muss man sich jedoch mit Single-Band-Unterstützung und dem n-Standard begnügen; NFC gibt es nur in der LTE-Variante des Galaxy S5 mini.

samsung galaxy s5 mini 03

Aber es gibt auch Parallelen zwischen beiden Smartphones. Denn Samsung hat alle wichtigen Neuerungen des großen S5 übernommen. Damit verfügt das kleine Modell sowohl über einen Fingerabdrucksensor und einen Pulsmesser auf der Rückseite als auch über ein wasser- und staubdichtes Gehäuse gemäß IP67. Und auch in Hinblick auf die Software herrscht Einigkeit. Zum Einsatz kommt Android 4.4 mitsamt TouchWiz sowie einigen Samsung-Anpassungen wie dem Ultra-Energiesparmodus. Zusammen mit 16 GB internem Speicher, microSD-Slot und einem 2.100 mAh fassenden Akku bringt das 131,1 x 64,8 x 9,1 mm große Galaxy S5 mini 120 g auf die Waage.

Wann das Smartphone hierzulande in den Handel kommen und welchen Preis man verlangen wird, konnte Samsung auf Nachfrage noch nicht beantworten. Zunächst soll das Gerät im Laufe des Juli in Russland verfügbar sein. Angesichts der Ausstattung dürfte der Preis leicht über dem des Galaxy S4 mini liegen, für das unverbindliche 359 Euro verlangt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar54538_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Dornbirn
Flottillenadmiral
Beiträge: 4353
einfach nur schlecht...
warum bauen sie nicht einfach die technik vom xperia z1 compact rein?

so ist das einfach min-clon nr. 20
#2
customavatars/avatar105675_1.gif
Registriert seit: 03.01.2009
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2578
Was ist das denn für ein unqualifizierter Kommentar?

Dass ein Mini die abgespeckte Version ist stellt ja nunmmal keine Überraschung oder neue Strategie dar. Ob der Preis dann für die gebotene Technik akzeptabel ist steht auf einem anderen Blatt.
#3
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2916
solange die Leute/Lemminge sich weiter verarschen lassen und alles kaufen was ihnen von samsung vorgesetzt wird...

sprich solange der Rubel rollt wird Samsung einen Teufel tun irgendwas an ihrer Strategie zu ändern

letztendlich entscheidet der Kunde, ich hab meine Lehren jedenfalls gezogen
#4
Registriert seit: 19.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 608
ihr wisst aber schon, dass man hier eigentlich von Handys redet, mit denen telefoniert und SMS geschrieben werden und nicht von High-Tech-Computern? vor 10 Jahren war man schon froh, dass man ein Bild nicht in Grautönen ansehen musste.
#5
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Wir sind aber nunmal nicht im Jahr 2004...

Fakt ist: Die Miniversionen haben in der S-Serie bei Samsung nichts verloren. Dass nur Sony es offensichtlich hinbekommt aktuelle Tophardware in ein kompakteres Gehäuse zu packen, ist ein Armutszeugnis!
#6
customavatars/avatar105675_1.gif
Registriert seit: 03.01.2009
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2578
Halte ich für Quatsch.

Wenn es einen Markt gibt, für den der Preis stimmt und der Kunde mit der HW zufrieden ist, dann wäre es doch bescheuert diesen nicht zu bedienen!

Auch bei den Sony-Geräten gibt es ja je nach Preis unterschiedliche HW-Komponenten:
http://geizhals.de/?cmp=888520&cmp=1051655&cmp=997114

....genau wie bei Samsung:
http://geizhals.de/?cmp=953373&cmp=917778
Die Hersteller übertreiben es vielleicht ein wenig mit der Modellvielfalt und den Abstufungen, aber das ist kein Samsung-spezifischer Kritikpunkt.
#7
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Die allermeisten Leute brauchen gar kein Hightec.

Mir riechen 4,5" udn HD ready eigentlich.
Wechselbarer Akku und Speicherkarte sind must haves bei mir.

Samsung mag ich aber nicht :D
#8
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7739
Finde das Modell eigentlich nicht schlecht. Aber bei CPU, RAM und Kamera könnten die sich wirklich mal mehr am Top Model orientieren. 2GB RAM und wenigstens nen S600 Quadcore sollte ja wohl drin sein..
#9
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16807
Zitat Mutio;22376789
Finde das Modell eigentlich nicht schlecht. Aber bei CPU, RAM und Kamera könnten die sich wirklich mal mehr am Top Model orientieren. 2GB RAM und wenigstens nen S600 Quadcore sollte ja wohl drin sein..


Dafür hätten sie lieber den Fingerabdrucksensor weglassen sollen ^^. Mal davon abgesehen werden ja auch die "kleinen" Varianten immer größer, irgendwann istan da auch bei 4.8" oder so angelangt, das kann doch nicht das Ziel sein :fresse: .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]