> > > > ausgepackt & angefasst: LG G3

ausgepackt & angefasst: LG G3

Veröffentlicht am: von

lg-logo-2011Samsung, Sony und HTC haben ihren Topmodelle bereits vor einigen Wochen aufgefrischt und in den Handel gebracht, LG folgt nun etwas später. Doch das Warten könnte sich gelohnt haben. Denn das, was die Südkoreaner Ende Mai in Form des G3 vorgestellt haben, hat das Zeug für den Spitzenplatz - zumindest auf dem Papier. Denn bislang konnten sich nur einige wenige einen eigenen Eindruck verschaffen.

Pünktlich zum Verkaufsstart ist nun aber auch das Testmuster des Flaggschiffs eingetroffen und bestätigt schon nach wenigen Minuten die ersten begeisterten Kommentare. Denn schon mit dem Äußeren versucht LG, möglichst alles richtig zu machen. Freunde leichter Geräte kommen durch den Einsatz von Polycarbonat auf ihre Kosten, Liebhabern von Alugehäusen kommt man mit der Metallbeschichtung entgegen, die nicht nur optisch, sondern auch beim ersten direkten Kontakt dem Original verblüffend nah kommt. Dass man es lediglich mit metallversetztem Plastik zu tun hat, tritt erst beim Entfernen der Rückseite in Erscheinung, die arg fragil wirkt.

5,5 Zoll, Snapdragon 801 und Laser-Fokus: High-End-Ausstattung des LG G3

Ein weiteres Design-Plus: Das Display nimmt 76 Prozent der Front ein. Dementsprechend fällt das Gehäuse für eine 5,5 Zoll messende Anzeige klein aus - das „kleinere“ Sony Xperia Z2 fällt annähernd gleichgroß aus. Damit wäre man aber auch schon beim eigentlichen Highlight des G3 angekommen. Denn mit 2.560 x 1.440 Pixeln bietet man die bisher höchste Auflösung aller etablierten Hersteller, mit 534 ppi liefert man gleichzeitig auch die schärfste Darstellung. Und selbst Skeptikern fällt nach wenigen Minuten Nutzung auf, dass man bei solchen Display-Größen tatsächlich einen Unterschied zwischen QHD und Full HD erkennen kann; hinzu kommt eine überzeugende Farbdarstellung.

Scharf: 2.560 x 1.440 Pixel, 534 ppi

Aber auch die Kamera kann nach den ersten Schnappschüssen überzeugen, vor allem der Laser-Fokus. Dieser sorgt auch bei schlechtem Licht für ein schnelles Scharfstellen, ein üblicher Smartphone-Autofokus benötigt hier mehr Zeit.

Über jeden Zweifel erhaben dürfte der SoC sein. Schon in anderen Geräten sorgte der Snapdragon 801 für eine mehr als ausreichend hohe Leistung, Ruckler oder ähnliches wurden im ersten kurzen Test nicht festgestellt. Angemerkt sei hier, dass LG auf zwei verschiedene Konfigurationen setzt, die auch eine unterschiedliche Performance bieten dürften: 16 GB interner Speicher mit 2 GB RAM und 32 GB interner Speicher mit 3 GB RAM; dem Hersteller zufolge ist die Nachfrage nach letzterem in Deutschland derzeit höher.

13 Megapixel, optischer Stabilisator, Dual-LED-Blitz und Laser-Fokus

Auf beiden Modellen installiert sein wird Android 4.4.2 mitsamt der LG-eigenen Oberfläche. Diese hat man im Vergleich zum G2 überarbeitet und ihr ein deutlich „flacheres“ Aussehen spendiert - eine kleiner Vorgeschmack auf Android L. Mitunter ist den Piktogrammen in der ersten Zeit aber nicht sofort anzusehen, welche Aktion oder Applikation sie starten. Mit dabei sind unter anderem wieder Knock Code und der Dual-Windows-Modus.

Überraschend fällt das erste vorläufige Fazit nicht aus: Grobe Schnitzer scheint LG sich nicht geleistet zu haben, ein großes Fragezeichen steht allerdings noch hinter den Punkten Kameraqualität und Laufzeiten. Beides wird unser Test klären.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Die 2k Auflösung ist eine Augenweide

die 534 ppi sind schon Hammer wird man schwach beim LG G3
#2
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5102
Ich finde es übertrieben aber okay, selbst mein 60 Zoll F8090 hat nur FUll HD. :D

Grüße
Sharie
#3
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Deinen Fernseher hat du aber auch nicht 30 cm vor deinen Augen. ;)
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1423
kein micro sd solt is ja wohl sowas fürn arsch
#5
Registriert seit: 04.12.2013

Matrose
Beiträge: 4
Also laut dieser Seite http://m.lg.com/de/handy/lg-G3
Gibt es einen Micro SD Slot für bis zu 2TB ;)
#6
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12902
2Tb??? Abgesehen das ich sowas noch nicht gesehen habe, was soll das denn Kosten dtölfmilliarden Euro?
#7
Registriert seit: 30.08.2008
Lübeck
Bootsmann
Beiträge: 543
Zitat Chasaai;22359668
kein micro sd solt is ja wohl sowas fürn arsch


Solche unqualifizierten Kommentare ebenso... Dieter Nuhr lässt mal wieder grüßen...
#8
customavatars/avatar74221_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007
Altötting
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
Mein LG G3 ist unterwegs, morgen sollte es ankommen :)
Bin sehr gespannt auf das Schmuckstück.
#9
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Flatsch;22360529
2Tb??? Abgesehen das ich sowas noch nicht gesehen habe, was soll das denn Kosten dtölfmilliarden Euro?


microSDXC ist einfach von 64 GB bis 2 TB genormt, deswegen die Angabe im Datenblatt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]