> > > > Nokia Lumia 1520 mit recycelter grüner Rückseite im Anmarsch

Nokia Lumia 1520 mit recycelter grüner Rückseite im Anmarsch

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Nokia hat vor einiger Zeit das sehr beliebte, aber auch sehr große Lumia 1520 Phablet vorgestellt. Nutzer sind begeistert von dem Gerät: Tolle Kamera, tolle Akkulaufzeit und ein fantastisches Display zeichnen das Gerät aus. Doch obwohl das Smartphone schon einige Zeit auf dem Markt ist, wird es bald eine neue Variante geben - in grün. Bislang ist das Phablet in schwarz, weiß, gelb und rot verfügbar. Mit grün kommt eine weitere Farbe auf den Markt, die vermutlich gerade junge Kunden ansprechen dürfte. 

Das besondere an der Farbe? Die "Bright Green" getaufte Variation ist nicht brandneu, vielmehr wurde das Backcover des Lumia 1520 in dieser Farbe aus recyceltem Material hergestellt. Sustainable Lumia nennt Microsoft diesen Trend. Wann das Gerät auch zu uns nach Deutschland kommt, steht noch im Recycling-Himmel.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar102341_1.gif
Registriert seit: 11.11.2008
Dresden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1806
Geile Farbe, wenn es kommt wird es vllt gekauft oder eben doch schwarz, brauch mal was neues.
#2
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
das sind keine 0815 Cover bin mal an der Wand ran gekommen mit mein Nokia 1320 Cover war nur kleiner Kratzer zu sehen sieht man kaum.
#3
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
naja was heist trend, es ist einfach günstiger
weil neues granulat ist nunmal teurer als wiederaufgearbeitetes

und gerade wenn die wie im werbefilmchen discs als grundlage nehmen machts dasnoch einfacher
weil der kunststoff ist nicht gefärbt und die künnen das farblose granulat dann ganz einfach mit masterbatch einfärben wie sie wollen


aber die farbe ist echt toll, würde gut zu meinem auto und meinem motorrad passen
das gerät ist mir aber eigentlich zu groß, aber windows phone wollte ich auch mal ausprobieren
muss ich mir wohl mal das gerät im laden anschauen ob die größe vlt nicht doch noch io ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]