> > > > Nokia Imaging und SensorCore SDKs verfügbar

Nokia Imaging und SensorCore SDKs verfügbar

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Überschattet von der Vorstellung des Nokia X2 am gestrigen Dienstag wurden auch zwei neue SDKs freigegeben. Das Nokia Imaging SDK in der Version 1.2 wurde bereits auf der BUILD-Konferenz in diesem Jahr vorgestellt, ist nun offiziell verfügbar. Mit dem SDK wurden laut Nokia Apps wie Creative Studio, Storyteller und Cinemagraph erstellt, es ist also ein Development Kit für Lumia-Geräte und erweitert die Kompatibilität neben Windows Phone 8.1 auch auf Windows Phone 8.0 und Windows 8.1, sodass die von Microsoft gewollten Universal-Apps auch erfolgreich umgesetzt werden können. Es gibt zudem Support für animirte GIFs und einen Image Aligner, sodass die Entwickler selbst ebenfalls "Moving Images"-Apps erstellen können. Alle Informationen und der Download des SDKs sind in Nokias Developer-Bereich zu finden.

Ebenfalls auf der BUILD vorgestellt wurde die SensorCore-API, deren SDK nun auch zum Download bereit steht. Mit dieser API können Fitness-Apps noch besser Daten sammeln. Ob man sitzt, läuft, joggt - das Smartphone kann es auch im Standby erkennen und so das Leben tracken. Bislang war nur Bing Health & Fitness mit SensorCore kompatibel, durch die Veröffentlichung des SDKs können nun aber auch 3rd-Party Entwickler auf den Zug aufspringen. In Verbindung mit dem GPS-Modul des Smartphones können so auch automatisch Laufstrecken aufgezeichnet werden, ohne dass das Gerät vorher aktiviert werden muss. Dieses und weitere Features sollen dank eines geringen Verbrauchs die Akkulaufzeit möglichst wenig beeinträchtigen, so Nokia. 

SensorCore ist auf den Geräten Lumia 630, 635 und 930 verfügbar und wird auf Lumia 1520 und Lumia Icon mit dem kommenden Lumia Cyan Update aktiviert. Ältere Geräte werden nicht unterstützt. Auch hier ist der Download im Developer-Bereich möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]