> > > > Breite Verfügbarkeit des OnePlus One frühstens Ende des dritten Quartals

Breite Verfügbarkeit des OnePlus One frühstens Ende des dritten Quartals

Veröffentlicht am: von

oneplusKaum ein Smartphone sorgte in den vergangenen Monaten für so viel Aufsehen wie das One des chinesischen Herstellers OnePlus. Denn aus dem Stand heraus will das junge Unternehmen die etablierten Hersteller angreifen und diesen durch einen vergleichsweise niedrigen Preis Kunden abspenstig machen. Doch was während und kurz nach der Vorstellung des Geräts im April noch für Euphorie sorgte, hat sich mittlerweile ins Gegenteil verwandelt. Denn noch ist unklar, wann die interessierte Masse das One kaufen kann.

Zunächst sollten im Rahmen eines Gewinnspiels 100 Geräte ausgegeben werden, über ein Einladungssystem im eigenen Forum wollte OnePlus dann nach und nach weitere Geräte zum Verkauf anbieten - der Online-Shop sollte anschließend gestartet werden. Doch nun heißt es, dass frühestens im dritten Quartal erste Vorbestellungen entgegengenommen werden können. Somit ist eine zeitnahe Verfügbarkeit so gut wie ausgeschlossen, den Worten des Herstellers folgend dürften die Geräte frühestens im Spätsommer tatsächlich verschickt werden.

oneplus one 02

Allerdings soll es sich laut OnePlus nicht um eine Verzögerung handeln: „Nichts hat sich an der Produktionsfront geändert und eine Menge Leute werden ihr Handy diesen Monat erhalten.“, so die Klarstellung im Unternehmensforum. Für echte Klarheit sorgt man diesem Statement allerdings erneut nicht, was auch in den Antworten auf den Beitrag deutlich wird. Außerhalb der OnePlus-Plattform fallen die Reaktionen jedoch deutlich schärfer aus. Dort ist mitunter die Rede von „Verarsche“ und von immer neuen Ausreden.

Tatsächlich stimmt die jüngste Aussage, man liege im Zeitplan, nicht mit den ersten Ankündigungen überein. Denn während der Vorstellung des One hatte OnePlus erklärt, das Smartphone werde im Laufe des zweiten Quartals in den ersten 16 Regionen verfügbar sein. Was am Ende zu den bisherigen Verzögerungen geführt hat, ist schwer einzuschätzen, sollte das One jedoch erst im Laufe des Spätsommers ausgeliefert werden, dürfte so mancher Interessent bereits anderweitig zugeschlagen haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 16.11.2006

Bootsmann
Beiträge: 541
Ein durchaus cleverer Schachzug, ein Smartphone mit aktueller Hardware früh vorstellen zum Kampfpreis.
Die ganze Welt fragt sich, wie ist so eine Preisgestaltung möglich.

Tja, man kann das Teil erst kaufen, wenn bereits die Nachfolgegeneration des technischen Unterbaus verfügbar ist (805 er etc.). So kann der Produzent natürlich die dann "alte" Hardware deutlich billiger einkaufen und die Leute warten und warten auf das neue Gerät, was zum Release gar nicht mehr der "Flagship-Killer" ist.
#2
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29137
Zitat Delta 47;22324140
Ein durchaus cleverer Schachzug, ein Smartphone mit aktueller Hardware früh vorstellen zum Kampfpreis.
Die ganze Welt fragt sich, wie ist so eine Preisgestaltung möglich.

Tja, man kann das Teil erst kaufen, wenn bereits die Nachfolgegeneration des technischen Unterbaus verfügbar ist (805 er etc.). So kann der Produzent natürlich die dann "alte" Hardware deutlich billiger einkaufen und die Leute warten und warten auf das neue Gerät, was zum Release gar nicht mehr der "Flagship-Killer" ist.


Exakt meine Meinung. Und die dadurch generierte Werbung ist unbezahlbar. In dieser Intensität wird sonst nur übers iPhone oder ein neues Galaxy S berichtet.
#3
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4994
Wichtig wäre noch, den Nachfolger schon in Q3 anzukündigen... rofl...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]