> > > > Computex 2014: Acer zeigt neues 8-Zoll-Tablet und Smartphones der E-Serie

Computex 2014: Acer zeigt neues 8-Zoll-Tablet und Smartphones der E-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acer2011Acer nutzt die Computex 2014 um sein Portfolio an Smartphones und Tablets weiter auszubauen. Als erster Vertreter genannt sei hier das Iconia-Tab-8-Tablet. Das 8 Zoll große Tablet kommt mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel daher und ist mit einer speziellen Schicht überzogen, die Fingerabdrücke verhindern soll. Ein Quad-Core-Prozessor aus dem Hause Intel (Intel Atom Z3745) dient als SoC und soll zusammen mit dem verbauten Akku auf eine Laufzeit von 7,5 Stunden kommen. Die Kommunikation findet ausschließlich über ein 802.11-a/b/g/n-WLAN statt - eine LTE-Variante plant Acer bisher nicht. Als Software kommt Googles Android in der aktuellen Version 4.4 zum Einsatz. Verpackt ist dies alles in einem äußert griffigen Gehäuse mit einem Gewicht von 360 g bei einer Dicke von 8,5 mm. Der interne Speicher ist 16 GB groß und kann wie MicroSD-Speicherkarte erweitert werden. Das Acer Iconia Tab 8 soll ab Mitte Juli zu einem Preis von 199 Euro erhältlich sein.

Ebenfalls vorgestellt wurden drei neue Smartphones, die vom Einsteiger-Bereich bis hin in die Mittelklasse reichen. Dabei handelt es sich zum einen um das Acer Liquid Z200, dass mit seinem 4-Zoll-Display mit WVGA-Auflösung und den weiteren Features eindeutig als Einsteiger-Gerät definiert ist. Dazu gehört auch die Kamera mit einer Auflösung von 2 Megapixeln. Immerhin verwendet Acer ein Android in Version 4.4 und bietet auch Funktionen wie den One-Touch-Button auf der Rückseite sowie einen Quick-Mode, der spezielle Funktionen und Programme des Telefons schneller zugänglich macht. Das Acer Liquid Z200 soll ab August für 79 Euro in den Handel kommen.

Schon wesentlich interessanter sind die beiden Modelle der E-Serie - das Liquid E600 und E700. Beim E600 lag der Fokus auf der Mobilfunkverbindung, die mit LTE Cat4, also mit theoretisch bis zu 150 MBit pro Sekunde den aktuellen Standard abbildet. Dargestellt werden die Inhalte auf einem Display mit 5 Zoll und einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Ein Qualcomm Snapdragon mit vier Kernen kümmert sich um eine ausreichende Rechenleistung für das Android 4.4 "KitKat". Anders als beim Liquid Z200 kommt der rückseitigen Kamera des E600 auch etwas mehr Bedeutung zuteil - diese löst mit 8 Megapixeln auf und verfügt über einen LED-Blitz sowie einen Autofokus.

Der Akku soll bis zu sechs Stunden bei Gesprächsnutzung halten. Ab August ist das Liquid E600 zu einem Preis von 199 Euro erhältlich. Beim E700 handelt es sich ebenfalls um ein 5-Zoll-Smartphone, allerdings beträgt die Auflösung hier 1.280 x 720 Pixel. Außerdem kommt hier ein Akku zum Einsatz, der mit 3.500 mAh über eine deutlich höhere Kapazität verfügt. Dieser macht das Smartphone aber auch 9,9 mm dick und auch das Gewicht ist mit 155 g ein Faktor. Vielreisende oder solche, die häufiger zwischen mehreren SIM-Karten wechseln, werden sich über die drei SIM-Kartenslots freuen. Der 8 GB große interne Speicher kann via MicroSD-Karte erweitert werden. Das Acer Liquid E700 soll ab August in den Farben Schwarz und Metallic-Rot für 199 Euro erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]