> > > > Jailbreak für iOS 7.1.1 gelungen

Jailbreak für iOS 7.1.1 gelungen

Veröffentlicht am: von

apple logoDie Version des mobilen Betriebssystems iOS von Apple hört auf die Nummer 7.1.1 und aktuell können keine alternativen Apps installiert werden, da kein Jailbreak für diese Version zur Verfügung steht. Jedoch ist es dem Programmierer Stefan Esser wieder gelungen eine Lücke im Betriebssystem zu finden , denn er konnte auf einem iPhone 5C mit iOS 7.1.1 den alternativen App-Store Cydia installieren. Ermöglicht wird dies durch eine Sicherheitslücke im Kernel. Genaue Details zu der Lücke sind aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Ebenfalls unbekannt ist bisher, ob die Sicherheitslücke auch der Öffentlichkeit präsentiert wird, sodass auch interessierte Nutzer alternative Apps installieren können. Denn nach einer Veröffentlichung eines Jailbreaks benötigt Apple meist nur wenige Wochen um die Lücke zu schließen und somit den Jailbeak wieder unbrauchbar zu machen. Eventuell wird der Programmierer die Lücke bis zur Veröffentlichung von iOS 8 noch geheim halten, um diese eventuell auch bei der nächsten Version des mobilen Betriebssystems einsetzen zu können.

ios 7.7.7 jailbreak

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 19.10.2003

Oberbootsmann
Beiträge: 984
Er hat sich schon dazu geäußert, dass er den Jailbreak nicht kostenlos der breiten Masse zu Verfügung stellen möchte:
Interview: "Es gibt kein Grundrecht auf Jailbreaks für iPhones" | Mac & i
#2
customavatars/avatar166754_1.gif
Registriert seit: 20.12.2011
Buxtehude
Fregattenkapitän
Beiträge: 2635
War ja klar, dass irgendwann einer gierig werden würde.

Seit dem ersten aller ersten JB haben sie ihn kostenlos angeboten und sich über Spenden gefreut.
#3
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5299
Der Esser ist eh ein Spacken der sich viel zu gerne selber feiert.
Zum Glück gibt es noch weitere die sich damit beschäftigen.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
da eifert wohl einer Apple nach - für Software-Erweiterungen Geld verlangen.
apple corumpiert eben.
#5
customavatars/avatar122766_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2740
der typ sieht scho so aus wie son lackaffe, kotz un sowas will noch geld haben, ohne mich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]