> > > > Samsungs Quartalszahlen schwächeln an geringerer Smartphone-Nachfrage

Samsungs Quartalszahlen schwächeln an geringerer Smartphone-Nachfrage

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Die Tage der Quartalszahlen lässt auch Samsung nicht aus, um sein fiskalisches Ergebnis der letzten drei Monate zu präsentieren. Für einen Gesamtkonzern wie Samsung muss man sich zunächst einmal an komplett neue Zahlenregionen gewöhnen, auch wenn wir den koreanischen Won mit seinen Trillionen immer gerne direkt in besser vergleichbare Milliarden und Millionen US-Dollar umrechnen. So sank der Umsatz im Vorjahresvergleich leicht von 54,5 Milliarden auf 52,04 Milliarden US-Dollar. Ebenso leicht geringer fällt der Nettogewinn aus, der von 8,59 Milliarden auf 8,23 Milliarden US-Dollar absinkt.

Einen Großteil des Umsatzes dieser Unternehmenssparte macht Samsung mit den Smartphones und hier sind auch die Gründe für das leicht niedrigere Unternehmensergebnis zu suchen, denn laut eigenen Angaben hat man eine geringere Nachfrage erfahren, als zu erwarten war. Die wohl gewohnt starken Zahlen für das Galaxy S5 werden beispielsweise erst im kommenden Quartal eine entscheidende Rolle spielen. Neben den etwas schwächelnden Smartphones und Tablets zeigte sich auch der TV- und Display-Bereich nicht sonderlich standhaft und hat ebenfalls mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Lichtblick ist die Halbleitersparte bei Samsung, deren Umsatz zwar nur um neun Prozent anstieg, der Gewinn aber einen gewaltigen Satz um 82 Prozent nach oben machte. Aufgrund der guten Quartalsergebnisse in den vergangenen Jahren konnte Samsung seine Barrücklagen von 43 auf 60 Milliarden US-Dollar erhöhen.

Für das kommende Quartal erwartet Samsung einen leichten Anstieg bei Umsatz und Gewinn, nicht zuletzt wegen der Verkaufszahlen des Galaxy S5, welche die des Vorgängers deutlich übertreffen sollen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Der Markt ist satt.
#2
Registriert seit: 21.10.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 137
Vor allem von Samsung Smartphones, die kaum mehr Verbesserungen bieten...
Wenn man Besitzer eines S3 ist, kann man sich 4 und 5 echt sparen...
#3
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5144
weil sie mittlerweile alles können. Dasselbe gilt allerdings auch für andere Marken.

edit: wobei der Schritt vom S3 zum S4 gewaltig war, alleine schon das in allen Belangen überlegene Display, die wesentlich bessere Cam .... und zum S5 wieder dasselbe.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]