> > > > AU Optronics startet OLED-Produktion mit 5,7 Zoll und 1440p

AU Optronics startet OLED-Produktion mit 5,7 Zoll und 1440p

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDer Displayhersteller AU Optronics hat bekanntgegeben, dass die Produktion von OLED-Displays für Smartphones gestartet wurde. Die Anzeige soll eine Diagonale von 5,7 Zoll bieten und dabei mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten auflösen. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 513 ppi. Laut Hersteller liegt der Vorteil der OLED-Displays vor allem bei der geringeren Leistungsaufnahme. Ebenfalls sollen die Reaktionszeit und die Kontraste gegenüber LCDs mit IPS-Panel besser ausfallen. Durch die Technik müssen die Hersteller keine Hintergrundbeleuchtung mehr verbauen, da die Pixel selbst leuchten. Somit fällt das Display mit 0,57 Millimetern in der Dicke wesentlich dünner aus, als dies bei den aktuellen Anzeigen der Fall ist.

Noch ist nicht bekannt, welcher Hersteller das erste Smartphone mit diesem Display in den Handel bringen wird. Da die Produktion aber aktuell erst anläuft, werden bis zur Massenproduktion mit Sicherheit noch einige Monate vergehen. Trotzdem können sich die Kunden durch die OLED-Technik schon jetzt auf dünnere Geräte freuen, da nicht nur das Display weniger Platz benötigt, sondern durch den geringeren Stromverbrauch womöglich auch der Akku kleiner ausfallen wird.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8755
Immer größer und immer hoch auflösender. Naja ist eher dezenter fortschritt solange sich die größe erhöht.
Aber einen Vorteil hat das. Wenn die Smartphones endlich 24 Zoll als displaygröße haben können wir sie auch als computer bildschirm verwenden
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
^ This, genau meine Meinung :lol:

Dass das alles nur Marketinggeschwafel ist, sollte eh jedem klar sein. Dass die unnötig hohe Pixeldichte sinnlos Leistung braucht und das auf n Akku geht, eigentlich auch. Und trotzdem beschwert man sich wawhrscheinlich in zwei Jahren, warum das neue Smartphone mit 4k-Auflösung auf 8 Zoll trotz 4000mAh so schnell leer ist :rolleyes:
#3
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Aber die Sprechen noch von Smartphone :D hehe

Naja wer weiß was die Planen und sich erhoffen.

Aber sollte es Randlos sein und die Front nur ein Display ist, wäre 5,7" die Größe vom S4 wo bei meiner Großen Hand es Perfekt wäre. Aber glaubt da einer dran?
#4
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3649
Ach Jungs denkt doch nicht immer an Smartphones,
denkt mal an die VR Brillen :)
#5
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8755
Für die VR Brillen ist das doch schon viel zu groß. Überleg mal die ausmaße einer brille mit 5,7 Zoll displays.
#6
customavatars/avatar167178_1.gif
Registriert seit: 28.12.2011

Bootsmann
Beiträge: 691
Deswegen nutzt man ja auch nur ein einziges Display, und da sind 5,7Zoll sehr angemessen.
#7
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8755
ach mist. hab ich iwie verpeilt. Ok dafür ist das sehr sehr interessant dann. Muss nur noch die Karten geben die preislich diese auflösung vernünftig befeuern können.
#8
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1626
Zitat Sparanus;22080672
Ach Jungs denkt doch nicht immer an Smartphones,
denkt mal an die VR Brillen :)
Genau das war auch mein erster Gedanke! :vrizz:
#9
Registriert seit: 14.08.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 976
Man kann wirklich froh sein das diese guten und teuren OLED Displays mit hohen ppi Werten entwickelt werden.

Auf einem Smartphone machen die extrem hohen Auflösungen eigentlich keinen Sinn mehr, aber für eine VR Brille ist es genau das richtige! Samsung hat Milliarden in die Entwicklung von OLED Bildschirmen gesteckt, und ich bin mir sicher so etwas wie VR würde es jetzt sonst gar nicht geben, denn die könnten niemals so hohe Entwicklungskosten stemmen!

OLED hat so viele Vorteile und ist der nächste riesige Schritt!

1. OLED hat eine Reaktionszeit von 0,001ms. Das ist mehr als 1000 mal schneller als aktuelle LCDs, es gibt als überhaupt kein verschmieren mehr.

2. OLED ist komplett Blickwinkelstabil, bedeutend besser als IPS-LCDS.

3. OLED deckt einen höheren Farbraum ab. Viel höher als TN und höher als IPS.

4. Der Stromverbrauch ist deutlich geringer.

5. Die Displays können wesentlich dünner gebaut werden.


OLED ist so genial! Ich freue mich auf einen neuen Monitor in 3-4 Jahren. Das ist der perfekte zum zocken!

Ich will: OLED, 8K, 120 HZ, 27". Dann geht es los!
#10
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
1. weil man auch nen Unterschied zwischen z.B. 0,5 und 0,001 Millisekunden bemerkt

2. normalerweise schaut man doch senkrecht zum Panel auf den Bildschirm... wenn man also nicht gerade will, dass jeder, die neben einem sitzt, mitlesen kann, was z.B. grade auf dem Handy getippt wird, ist "komplett Blickwinkelstabil" vielleicht doch nicht so schlau

3. würde ich ja gerne mal live sehen, wie du einen Monitor mit 95%iger und 100%iger Farbraumabdeckung unterscheidest


[FONT=Comic Sans MS]just sayin'[/FONT]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]