> > > > MWC 2014: Huawei baut die Ascend-Serie um das G730 und das G750 aus

MWC 2014: Huawei baut die Ascend-Serie um das G730 und das G750 aus

Veröffentlicht am: von

Huawei

Die Pressekonferenz am Sonntag nutzte Huawei schon zur Vorstellung von Ascend G6 und Ascend P7 Mini, doch der chinesische Hersteller legt heute noch einmal nach: Mit dem Ascend G730 und dem Ascend G750 wurden zwei Dual-SIM-Smartphones vorgestellt.

Das Ascend G730 hat einen 5,5 Zoll großen Touchscreen und nähert sich damit schon Phablet-Dimensionen an. Das Display löst allerdings nur mit 960 x 540 Pixeln auf. Als Rechenherz dient ein 1,3 GHz schneller Quad-Core-Prozessor (Cortex-A7-Kerne), dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher ist nur 4 GB groß, dafür gibt es aber einen microSD-Kartenslot. Android ist in Version 4.3 ("Jelly Bean") installiert. Zur drahtlosen Datenübertragung kann auf HSPA+, W-LAN und Bluetooth zurückgegriffen werden. Für Gelegenheitsbilder gibt es eine 5-MP-Kamera, die Frontkamera lsöt hingegen nur mit 0,3 MP auf. Bemerkenswert ist schließlich noch der Akku (2.300 mAh), der auswechselbar ist. 

Beim Ascend G750 möchte Huawei vor allem mit dem Prozessor punkten. Verbaut wird ein 1,7 GHz schnelles Octa-Core-Modell von MediaTek mit 2 GB RAM. Der Flash-Speicher fällt immerhin 8 GB groß aus. Auch bei diesem Vertreter der Ascend-Serie kommt ein 5,5 Zoll Display (1.280 x 720 Pixel, IPS-Panel) zum Einsatz. Dem Trend zu hochauflösenden Kameras wird Huawei voll gerecht: Schon die Frontkamera löst mit 5 MP auf, die rückseitige Kamera kommt sogar auf 13 MP. Die Akkukapazität wird mit runden 3.000 mAh angegeben. Anders als beim Ascend G730 wird das G750 noch mit Android 4.2 ausgeliefert. Die Benutzeroberfläche wird bei beiden Smartphones von Huaweis Eigenentwicklung Emotion UI geprägt. Optional kann auch eine übersichtliche Kacheloberfläche ausgewählt werden, die Einsteigern die Handhabung der Geräte erleichtert. 

Laut Huawei werden die neuen Ascend-Modelle ab April 2014 in Schwarz und in Weiß verkauft. Das Ascend G730 wird dann 299 Euro, das Ascend G750 hingegen 349 Euro kosten. 

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]