> > > > MWC 2014: Next-Generation YotaPhone mit Touch-e-Ink

MWC 2014: Next-Generation YotaPhone mit Touch-e-Ink

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newYotaDevices, bekannt für das YotaPhone der ersten Generation, ein Gerät mit zwei Displays von denen eines dank eInk-Technologie "always on" ist, hat heute zum Start des MWC 2014 das "Next-Generation" YotaPhone vorgestellt. Dabei gibt es vor allem eine große Neuerung: Das eInk-Display ist nun als Full-Touch-Variante ausgeführt. Zudem gibt man an, sowohl an Hard- als auch Software ausführlich gearbeitet zu haben.

Benachrichtigungen, die auf dem Gerät eintreffen, werden direkt auf dem eInk-Display angezeigt - so weit nicht wirklich neu. Dank Touchscreen kann mit diesen aber auch interagiert werden. Für die textbasierte Nutzung des Smartphones ist ein normales Display also nicht mehr vonnöten. Das auf 4,7 Zoll gewachsene eInk-Display ist mit einer höheren Auflösung als bislang ausgestattet und verfügt bei Bedarf über eine Hintergrundbeleuchtung. Die neuen Techniken beeinflussen zwar die Akkulaufzeit im negativen Sinne, doch sind noch immer 50 Stunden Lesezeit mit dem Always-On-Display möglich. 

Über den Smart-Power-Mode des neuen YotaPhone kann der Nutzer wählen, ob bspw. Anrufe nur auf dem eInk-Display angezeigt werden, um die Akkulaufzeit zu verlängern. In puncto Hardware setzt man auf aktuelles: Snapdragon 800 und NFC sind nun im Gerät verbaut. Das "normale" Display misst 5 Zol und löst mit Full HD auf. 2 GB Arbeitsspeicher, 8 und 2 MP Kamera und ein 2550 mAh Akku runden das Paket ab. 

Spannend für alle Entwickler: Das SDK ist ab sofort unter developer.yotaphone.com für Interessierte geöffnet.