> > > > Verkauf des Moto X in Deutschland ab Februar für 399 Euro

Verkauf des Moto X in Deutschland ab Februar für 399 Euro

Veröffentlicht am: von

motorola neuIn den USA gilt Motorolas Moto X trotz zahlreicher neuer Funktionen und dem hohen Grad an Individualisierbarkeit nicht als Verkaufsschlager. Ob dies in Deutschland anders wird, dürften die kommenden Wochen zeigen. Denn ab Anfang Februar soll das Moto X auch hierzulande endlich angeboten werden.

In puncto Preis orientiert man sich an der erst kürzlich gesenkten Preisempfehlung für den US-Markt: Wie üblich werden einfach die Währungen ausgetauscht, somit kostet das Smartphone 399 Euro. In Sachen Technik hat sich hingegen seit dem Start nichts verändert, auch die hiesige Variante des Moto X verfügt über ein 4,7 Zoll großes AMOLED-Display mit 1.280 x 720 Pixeln sowie einen Qualcomm S4 Pro mit zwei 1,7 GHz schnellen CPU-Kernen sowie verschiedenen Zusatzchips. Der Arbeitsspeicher fällt 2 GB groß aus, der interne Speicher ist durch die fehlende Erweiterungsmöglichkeit auf 16 GB begrenzt.

motorola moto x

Ein Stück weit ausgeglichen wird dies durch die fast komplette Schnittstellenausstattung: Neben Dual-Band-WLAN nach n-Standard, NFC, Bluetooth 4.0 und HSPA+ werden auch LTE und Miracast geboten. Eine Besonderheit ist laut Motorola die Hauptkamera, die mit einem 10-Megapixel-Sensor ausgestattet ist. Bei diesem wird auf die „Clear Pixel“-Technik gesetzt, die vor allem bei nicht optimalen Lichtverhältnissen Vorteile bieten soll. In einigen US-Tests konnte die Kamera aber nicht immer überzeugen.

Gelobt wurde stattdessen die Akkulaufzeit. Der Energiespeicher fasst 2.200 mAh. Beide Punkte müssen allerdings in einem späteren eigenen Test geprüft werden. Einen ersten Eindruck werden wir in den kommenden Stunden liefern. Wer aber bereits jetzt mit dem Kauf liebäugelt: In Deutschland wird es lediglich zwei Gehäusevarianten des Moto X geben: Schwarz und Weiß. Die zahlreichen weiteren Kombinationen aus Farben und Materialien sind weiterhin den USA vorbehalten. Dafür reagiert das Smartphone auch hierzulande aufs Wort, durch „Ok, Google Now“ wird die sprachgesteuerte Suche aktiviert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11307
Lol stell ich mir lustig vor... stehste im Bus, siehst dass einer ein Moto hat und rufst einfach "OK, GOOGLE NOW SHUT DOWN"... geht das ?
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Ja. Das geht. Auch wenn keiner eines hat. Damit machst du dich dann sogar noch mehr zum Affen.
Du kannst zB. auch wahlweise rufen: "Ich bin eine Banane".
#3
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Stolzer Preis ob es das Wert ist im Vergleich zum G ?
#4
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Doppelt so teuer wie das Moto G, kann aber nicht viel mehr...
#5
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Schönes Teil, kommt leider zu spät in Deutschland um noch wirklich was reißen zu können.
Bin über mein LG G2 für 300€ schon recht froh :>
#6
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Der Preis ist mehr als nur frech......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]