> > > > CES 2014: Sonys Xperia Z1 Compact im Hands-on

CES 2014: Sonys Xperia Z1 Compact im Hands-on

Veröffentlicht am: von

sonyLange hat es gedauert, doch jetzt hat es endlich ein Hersteller geschafft: Ein Flaggschiff-Gerät mit einem kleinen Display. Das Sony Xperia Z1 Compact ist das erste Gerät in der 4,3-Zoll-Klasse, das ordentlich Dampf unter der Haube hat. Snapdragon 800, 20 Megapixel-Kamera und ein 720p-Display (in dieser Displaydiagonale mehr als ausreichend!) wollen aber auch untergebracht werden. So ist das 4,3-Zoll-Gerät größer als die übliche Konkurrenz. Das war aber schon bei allen Sony-Geräten der aktuellen Design-Sprache der Fall, die Platzausnutzung wurde nie so groß geschrieben, wie beispielsweise beim LG G2.

Für ein Oberklasse-Smartphone ist es aber immer noch erfreulich klein und dürfte von den meisten Nutzern mit einer Hand bedient werden können. Die Wasser- und Staubdichtigkeit ist natürlich ein weiterer Grund für den breiten Rahmen. Wie auch beim "großen" Z1 kommt der 3,5-mm-Klinkeanschluss ohne Abdeckung aus - trotzdem ist das Gerät IP58-Zertifiziert.

Über die Performance des Compact muss man wohl kaum ein Wort verlieren, in dieser Geräteklasse ist sie mehr als gut - es ist herausragend schnell. Ob so viel Dampf in einem so kleinen Gerät wirklich notwendig ist, sei dahingestellt. Zudem bleibt die Frage, wie es mit der Akkuleistung aussieht. Was bringt ein Mini-Flaggschiff mit hoher Performance, wenn man sie nur kurze Zeit nutzen kann? Das ist aber frühestens mit einem Testsample zu klären.

Bei der Kamera handelt es sich um das gleiche Modell, das auch im Z1 verbaut wurde. Ein Test der Low-Light-Performance gegen ein Lumia 920 zeigte leichte Schwächen gegenüber dem nun fast zwei Jahre alten Windows-Phone. Insgesamt ist das Z1 Compact ordentlich verarbeitet, das Gewicht passt ebenfalls - wer ein Z oder Z1 schon in der Hand gehabt hat, weiß in etwa, was ihn beim Z1 Compact erwartet.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9913
'Ob so viel Dampf in einem so kleinen Gerät wirklich notwendig ist, sei dahingestellt'

Was hat die Größe damit zu tun?
Es ist genauso notwenig wie in einem größeren Gerät - oder niicht.

Klein muss nicht gleich scheisse sein..
#2
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1250
Muss ich aber auch sagen...

Sonst wird gemeckert, dass die Minis nur stark abgespeckte Versionen mit demselben Namen der Flaggschife sind und bei dem Gerät passt alles und das soll nun auch wieder nicht richtig sein?
#3
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Ich verstehe auch nicht, warum man HighEnd mit zwei Händen bedienen muß. Endlich mal was kleines Schickes mit Dampf ;) Der Akku macht mir Sorge, aber so ists was Feines, wenn dann noch Updates kommen meld ich mich schon mal an^^
#4
customavatars/avatar152833_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011

Gefreiter
Beiträge: 45
Ich bin mal gespannt, ob hier ein einheitliches Display verbaut wird (im Gegensatz zum Z1f Modell).
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3717
Zitat sommerwiewinter;21675721
Ich verstehe auch nicht, warum man HighEnd mit zwei Händen bedienen muß. Endlich mal was kleines Schickes mit Dampf ;) Der Akku macht mir Sorge, aber so ists was Feines, wenn dann noch Updates kommen meld ich mich schon mal an^^


Der Akku ist fast doppel so groß wie im iPhone.
Zudem ist der Akku nicht wirklich klein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]