> > > > Neuer USB-Stecker soll beidseitig verwendbar sein

Neuer USB-Stecker soll beidseitig verwendbar sein

Veröffentlicht am: von

usb 3 1

Die Entwicklung des USB-Standards geht weiter voran. Nicht nur, dass Version 3.1 mit Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s überzeugen soll, auch die Übertragung von mehr Energie hat sich die zuständige USB 3.0 Promoter Group auf die Fahnen geschrieben.

Einem anderen Problem will man sich aber auch widmen. Denn spätestens seit dem Start von Apples Lightning-Schnittstelle gilt USB in Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit als hoffnungslos veraltet. Denn während bei neueren iOS-Geräten nicht mehr auf die Ausrichtung des Steckers geachtet werden muss und letzterer zudem noch sehr kompakt ausfällt, ist die „blinde“ Benutzung von USB-Steckern fast jeder Größe nur eingeschränkt möglich. Ändern soll dies der neue Typ-C-Stecker, dessen Spezifikation den Planungen zufolge im Laufe des ersten Quartals 2014 fertiggestellt wird. Technische Details zum neuen Stecker gibt es noch nicht, wohl aber einige Eckpunkte. So wird ein komplett neues Design eingeführt, das die beidseitige Verwendung ermöglichen soll. Gleichzeitig sollen sich das Typ-C-Modell in puncto Größe am Micro-B-2.0-Stecker orientieren. Über Kabel mit entsprechenden Anschlüssen soll die Kompatibilität zu bisherigen USB-Ports gewährleistet werden.

Als Basis für die Entwicklung des Typ-C-Steckers werden der Promoter Group zufolge die Spezifikationen für USB 2.0 und 3.1 verwendet, welche Übertragungsraten das neue Modell letztlich aber unterstützen wird, bleibt vorerst offen. Vorteile soll es aber nicht nur für Nutzer, sondern auch für Gerätehersteller geben. Denn nach Ansicht der Gruppe ermöglicht das neue Design die Entwicklung noch dünnerer Smartphones, Tablets und Notebooks. Bis zur Markteinführung dürfte es jedoch noch dauern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 632
Zitat Techlogi;21517474
Also die Lightning-Stecker finde ich durchaus rubust bzw. rubuster als microusb bei gleicher Größe.[…]


Ist halt wertige Fertigung und Wahrnehmung, ein so gut gefertigter Hohlstecker wäre wahrscheinlich robuster, würde wahrscheinlich aber nicht so wahrgenommen. Das ist halt das klassische hohles Rohr zu massiver Stange Prinzip.
#16
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Hauptsache USB 3.1 hat dann endlich genug Power, um eine externe Desktop HDD ohne extra Netzteil zu betreiben. Doppelseitige Stecker nehme ich dann gerne als nice-to-have mit.
#17
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat Salazarian;21516228
GAANZ einfache Physik mein Junge, typisch geplante Obsoleszenz!!!

Umso geringer die Fläche, auf die eine Kraft wirkt, umso höher ist letzten Endes die Kraft, die einwirkt.


Druck.
#18
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5599
Auch falsch, (mechanische) Spannung in dem Fall. Druck wirkt immer von Außen bzw. auf Teilsystemgrenzen, aber in dem Modell wirkt von außen kein Druck (außer der Luftdruck natürlich), sondern die Belastung von außen ist eine Kraft, die dann in einer inneren mechanischen Spannung im Stecker resultiert.

Jetzt ham wirs aber...
#19
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5504
Zitat TARDIS;21521470
Hauptsache USB 3.1 hat dann endlich genug Power, um eine externe Desktop HDD ohne extra Netzteil zu betreiben. Doppelseitige Stecker nehme ich dann gerne als nice-to-have mit.


Gibt es doch schon :confused:
#20
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7303
Zitat Namenlos;21517589
Ist halt wertige Fertigung und Wahrnehmung, ein so gut gefertigter Hohlstecker wäre wahrscheinlich robuster, würde wahrscheinlich aber nicht so wahrgenommen. Das ist halt das klassische hohles Rohr zu massiver Stange Prinzip.

Bestreite ich nicht. ;)

Zitat FB07;21521760
Gibt es doch schon :confused:

3,5" ohne Netzteil? Soweit ich weiß nicht.
#21
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5599
Zitat Namenlos;21521872
Ist halt wertige Fertigung und Wahrnehmung, ein so gut gefertigter Hohlstecker wäre wahrscheinlich robuster, würde wahrscheinlich aber nicht so wahrgenommen. Das ist halt das klassische hohles Rohr zu massiver Stange Prinzip.


Bei gleicher Masse ist das Rohr stabiler, bei gleicher Geometrie aber immernoch das Vollmaterial.
#22
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat Buffo;21521742
Auch falsch, (mechanische) Spannung in dem Fall. Druck wirkt immer von Außen bzw. auf Teilsystemgrenzen, aber in dem Modell wirkt von außen kein Druck (außer der Luftdruck natürlich), sondern die Belastung von außen ist eine Kraft, die dann in einer inneren mechanischen Spannung im Stecker resultiert.

Jetzt ham wirs aber...


Druck ist ein Spezialfall der mechanischen Spannung, insofern nicht falsch. Dabei ist es natürlich die Kraft die von außen wirkt. Die Fläche wird es ja wohl kaum sein. Druck wirkt auch nicht immer von Außen. :rolleyes:
#23
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5504
Zitat Techlogi;21521872
3,5" ohne Netzteil? Soweit ich weiß nicht.


Ne aber 2,5"

Ich wüsste auch nicht warum ich mir ein Klotz auf den Schreibtisch stellen soll, 2,5" tut es doch auch :)
#24
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7303
Sehe ich ähnlich, habe auch nur eine 2,5er.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]