> > > > Deutsche Telekom verkündet 150 MBit LTE auf der IFA

Deutsche Telekom verkündet 150 MBit LTE auf der IFA

Veröffentlicht am: von

telekom2Wer aktuell einen Datentarif der Deutschen Telekom verwendet, der auch LTE beinhaltet, kann dort mit Datenraten von bis zu 100 MBit pro Sekunde surfen. Inzwischen rüsten die Hersteller von Smartphones und Tablets ihre Geräte aber mit LTE-Modi aus, die bis zu 150 MBit pro Sekunde erlauben. Auf der IFA 2013 verkündete man nun die Beschleunigung auf "LTE+" und 150 MBit pro Sekunde in mehr als 100 Städten. Bis zum Ende des Jahres sollen es sogar mehr als doppelt so viele sein.

Alle Inhaber eines Tarifs mit aktuell maximal 100 MBit pro Sekunde werden kostenlos auf die 150 MBit pro Sekunde aufgewertet. Wer aktuell 50 MBit pro Sekunde in seinem Tarif festgeschrieben hat, hat nun 100 MBit pro Sekunde zur Verfügung. Die Umstellung erfolgt zum 1. Oktober. Um den Marktstart von LTE+ auf der IFA zu feiern, kommen Kunden des Mobile Data XL ab sofort in den Genuss der schnelleren Übertragung.

Man darf sich allerdings nicht bloßen Zahlen der maximalen Übertragungsrate blenden lassen. Zum einen gilt diese nur, wenn man sich alleine in der jeweiligen Funkzelle befindet (ansonsten teilen sich die 150 MBit pro Sekunde durch die in der Funkzelle befindlichen Nutzer) und zum anderen sind die Inklusivvolumina der Tarife oftmals binnen weniger Minuten aufgebraucht, wenn tatsächlich die maximale Übertragungsrate erreicht werden würde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 30.09.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Anstatt in den Großstädten und sonst wo LTE bis 150mbit auszubauen, sollte sich die Telekom mal darüber Gedanken machen, das noch einige in Deutschland, darunter zähle auch ich, mit einer 6000er Leitung rumpimmeln.
#16
Registriert seit: 04.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 191
Zitat Nekronata;21104998
Oh toll, und was bringt mir das, der vor allem schnelles Internet zu hause braucht (mit viel Traffic)?????????

Wird einem wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Beispiel anderer folgen und zusammen mit der Gemeinde das Netz selber ausbauen zu müssen .....


Wird hier gerade probiert. Es wurde viel versprochen, ein riesen Tamtam veranstaltet, Verträge unterzeichnet. Jede Woche war in der Gemeinde irgendeine Versammlung wo es Neuigkeiten zu hören gab, in einer bei FB eingerichteten Seite wurden permanent neue Infos gepostet. Dann ging die Firma Pleite die man für den Bau beauftragen wollte. Diese wurde neu gegründet, ging nun eine Partnerschaft mit einer anderen Firma ein und seitdem hört man überhaupt nichts mehr. Auf Anfrage wurde nur mitgeteilt das nun wieder verhandelt wird usw., Baubeginn steht unterdessen in den Sternen.
Peinlich ist sowas. Die Gemeinde hatte sich noch nicht einmal die Mühe gemacht die Liquidität der damaligen Firma zu überprüfen, obwohl zwischen Vertragsschließung und Insolvenz gerade einmal drei Monate lagen. Bei einem Auftrag dieser Größenordnung eigentlich eine Selbstverständlichkeit, zu prüfen ob diese den Auftrag auch umsetzen kann. Hätte die Firma ein wenig länger durchgehalten und wäre später Insolvent gegangen, tja, dann wäre im Zweifelsfall eine Menge Geld den Bach hinunter gegangen.

Aber, bei Politikern und Beamten Gilt die Regel: nach besten Wissen und Gewissen. Sprich, man kann den oder die nicht für ihre Dummheit bestrafen. Als Angestellter oder Arbeiter gilt aber seltsamerweise die Regel: Dummheit schützt vor Strafe nicht...

Ich hoffe das es bei euch im Zweifelsfall besser läuft und eure Verantwortlichen aus den Fehlern bei anderen Projekten lernen.
#17
customavatars/avatar149563_1.gif
Registriert seit: 01.02.2011
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 368
Zitat Blackout3103;21105116
Anstatt in den Großstädten und sonst wo LTE bis 150mbit auszubauen, sollte sich die Telekom mal darüber Gedanken machen, das noch einige in Deutschland, darunter zähle auch ich, mit einer 6000er Leitung rumpimmeln.


6000..? Du glücklicher... bei uns kommen gerade mal knapp 3000 an :(
#18
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7611
Bei mir kommen nur 1,5 real an. Ich bezahle jedoch für ne 2 MBit-Leitung. Andere Anbieter nutzen ja auch nur das schlecht ausgebaute Netz der Telekom. Ein Wechsel bringt hier also keinen Vorteil.
BF³-Updates/Neuinstallationen können schonmal einen Tag und eine Nacht in Anspruch nehmen.

Finde LTE zwar ne nette Geschichte aber das war ja afaik auch eher für die ländliche Bevölkerung mit schwachem DSL-Netzausbau gedacht. Daheim hab ich trotzdem kein LTE. Dafür in der nächsten "Großstadt".

Lächerlich ...
#19
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Die sollen lieber mal IP Adressen vergeben... auf manche Dienste oder Games hat man sonst keinen Zugriff wegen Multiaccount o. ä.
Sonst kann ich Hoppadla nur zustimmen...
#20
customavatars/avatar52590_1.gif
Registriert seit: 29.11.2006

Banned
Beiträge: 992
LTE 150/50 Haben wir in der Schweiz schon seit Monaten, und auch vom Telecom-riesen Swisscom.Ist teuer die Swisscom, aber sie machen wenigstens immer etwas, ob im Handy-netz oder auch FTTH und Kupfer (VDSL2-Vectoring)
#21
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Habt ihr Schweizer nicht die Versorgung eines Jeden mit schnellem Internet per Gesetz verankert?
#22
customavatars/avatar52590_1.gif
Registriert seit: 29.11.2006

Banned
Beiträge: 992
Zitat sommerwiewinter;21105604
Habt ihr Schweizer nicht die Versorgung eines Jeden mit schnellem Internet per Gesetz verankert?


Doch, aber soooo schnell ist das auch nicht das Gratisangebot von Telefonanbieter un Cablecom. Aber immerhin gratis.
#23
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Da seid ihr aber schon weiter, als hier...
Ich empfinde LTE (mobiles Internet) überhaupt nicht als Allternative. Erst müßten IP Adressen vergeben werden und dann die Bandbreitenbeschränkungen aufgehoben / Erweitert werden. Meiner Meinung sind die immer neuen Geschwindigkeiten nur Werbung effektiv kannst das eh nur nutzen, wenn du allein in der Funkzelle bist ;)
#24
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7300
Zitat L4M4;21104084
Dito.
Man sollte nicht nach den Sternen greifen sondern die breite Masse befriedigen.

Was kommt nächstes Jahr?
1000Mbit LTE² oder was?
Unsinnige Entwicklung.

1000mbit zellkapazität wären schon nice.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]