> > > > Finale technische Daten zum Samsung Galaxy Note 3 aufgetaucht

Finale technische Daten zum Samsung Galaxy Note 3 aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

samsungDie für gewöhnlich gut informierten Kollegen Sammobile wollen die vermutlich finalen technischen Daten des Samsung Galaxy Note 3 erfahren haben. Demnach setzt auch die 3. Generation auf ein Display mit einer Diagonalen von 5,68-Zoll bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Für die nötige Performance kommt als SoC der Octa-Core Exynos 5420 zum Einsatz, dem 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Bei der GPU setzt Samsung offenbar auf ein Modell aus dem Hause ARM und verwendet demzufolge den Mali-T628 MP6.

Neben diesen groben Angaben will Sammobile auch weitere Details in Erfahrung gebracht haben. So soll die rückseitige Kamera mit 13 Megapixeln auflösen und über eine optische Bildstabilisation verfügen. Der Akku soll eine Kapazität von 3200 mAh aufweisen. Ausgeliefert wird das Samsung Galaxy Note 3 natürlich mit Android 4.3.

Das Samsung Galaxy Note 3 soll mit drei Kapazitäten vorgestellt werden: 16, 32 und 64 GB. Die 64-GB-Variante wird man aber vermutlich nicht in allen Märkten zu sehen bekommen. Neben der Standard-Ausführung (SM-N900) soll es auch eine LTE-Variante geben (SM-N9005), die allerdings wahrscheinlich über einen anderen SoC verfügt, der dann auch gleich das LTE-Modem mitbringt.

Für den 4. September, also zwei Tage vor dem Start der IFA in Berlin, plant Samsung die offizielle Vorstellung des Galaxy Note 3.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Können nicht 3200 mAh etwas knapp werden bei einem deratrig großen Display?
#2
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 626
Nein, das Note II wird immer wegen seiner extrem guten Akkulaufzeit gelobt und hat 5,55" und 3100mAh, kommt also annähernd auf das gleiche raus. Wenn das Amoled Display einen ähnlich großen Sprung in der Effizienz macht wie von S3 auf S4 wird das wohl das Smartphone mit der mit Abstand besten Akkulaufzeit werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]