> > > > Android erhält eine Lokalisierungsfunktion (Update)

Android erhält eine Lokalisierungsfunktion (Update)

Veröffentlicht am: von

androidIm Google Play Store gibt es mitunter bereits einige Applikationen, mit denen man das eigene Android-Gerät wiederfinden kann, sollte es verloren gehen. Nun jedoch möchte der Suchmaschinen-Gigant Google eine solche Lokalisierungsfunktion gleich von Anfang an anbieten. Diese Funktion wird Google "Android Device Manager" nennen. Im Detail kann das Gerät mithilfe eines akustischen Signals wiedergefunden werden, auch wenn der Ton gerade deaktiviert ist. Wenn alle Stricke reissen, können auch alle Daten auf dem Smartphone oder Tablet gelöscht werden.

Die eigentliche Lokalisierung erfolgt in Echtzeit und wird auf einer Karte dargestellt, auf der man gleich die Möglichkeit erhält, das Gerät klingeln zu lassen oder alle Daten zu löschen. Zu erkennen an der "Ring"- und "Wipe Device"-Schaltfläche. Aktuell unbekannt ist jedoch, ob die Lokalisierung per Netzwerkanbindung und/oder per GPS-Modul erfolgt. Der große Vorteil an der Sache ist, dass nicht nur die Android 4.x-Gerätschaften mit dieser Funktion ausgestattet werden, sondern alle Smartphones und Tablets ab Android-Version 2.2 diese Sicherheitsfunktion implementiert bekommen. Die Integration soll bis Ende August abgeschlossen sein, so Google. Für eine leichtere Konfiguration wird zudem eine App angeboten werden.

android device manager
Die Daten des Android-Geräts können aus der Ferne aus gelöscht werden.

 

Update, vom 10. August 2013 um 17.12 Uhr

Die oben beschriebene Sicherheitsfunktion kann nun ab sofort ausprobiert werden. Auch wenn Google davon gesprochen hat, dass Android-Geräte ab Version 2.2 dieses Feature unterstützen, soll es mit dieser Version nicht reibungslos funktionieren. Bei unserem Test mit einem Samsung Galaxy S4 mit Android-Version 4.2.2 funktionierte die Ortung hingegen hervorragend, wie man es sich vorstellt. Ebenso funktioniert die Durchrufen-Funktion ordnungsgemäß.

img_5.jpg
Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken.

Bevor das Gerät für den Notfall gelöscht werden kann und das Durchrufen-Feature funktioniert, muss zunächst eine Benachrichtigung an das Android-Gerät gesendet werden und die entsprechenden Funktionen "Remote-Ortung für dieses Gerät durchführen" und "Zurücksetzen per Remote-Zugriff zulassen" in den Google-Einstellungen auf dem Gerät selbst aktiviert werden. Googles neuer Android Geräte-Manager kann bereits jetzt unter folgendem Link ausprobiert werden: Android Geräte-Manager

Social Links

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 470
Falls der Android Device Manager noch nicht funktioniert, kann es daran liegen
dass der Google Play Service noch nicht auf V3.2.25 aktuallisiert wurde:

Play Service 3.2.25
#26
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13237
News-Update :wink:
#27
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat NightCrawl;20983247
Wofür ist das die Lösung? Das verhindert dass ein Fremder an meine Daten kommt, mehr aber auch nicht.
es verhindert nicht nur den datenzugriff sondern auch die Weiterverwendung...und das ist auch der sinn einer imei sperre nur dass die u.B. nicht von jedem netzbetreiber unterstützt wird.
#28
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Zitat FM4E;20995964
News-Update :wink:


Danke! Gleich mal ausprobieren :D

Edit: Scheint auf meinem HTC One wohl (noch) nicht zu funktionieren... Android 4.2.2
#29
Registriert seit: 08.04.2013
Bayreuth
Gefreiter
Beiträge: 33
Zitat
Zitat NewKeyserSoze
Falls der Android Device Manager noch nicht funktioniert, kann es daran liegen
dass der Google Play Service noch nicht auf V3.2.25 aktuallisiert wurde:

Play Service 3.2.25


leider funktioniert es nach dem Update der Google Play Services immer noch nicht... (Nexus 4)

mal abwarten
#30
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13237
Schaut, dass in eurem Google-Konto die Standortdienste aktiv sind. Dabei muss nicht unbedingt das GPS-Modul aktiv sein. "Drahtlosnetze verwenden" reicht auch schon aus. Dann weiter in den Google-Einstellungen selbst (unter App Drawer, sofern nicht auf dem Homescreen) und unter "Standort" den Haken bei "Standortzugriff" reinmachen. Zum Schluss kontrollieren, ob bei den Google-Einstellungen ganz unten bei "Android-Gerätemanager" auch die jeweiligen Haken gesetzt sind.
#31
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2003
Nope bei mir geht das nicht. Mein Samsung Galaxy S Plus hat die 2.3.6, hab alles eingestellt, aber in Google zeigt es "Standort nicht verfügbar"
#32
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13237
Falls ihr euren Browser mit einem Scriptblocker ausgestattet habt, überprüft die Zugriffsrechte der Gerätemanager-Seite. Vorher ging es bei mir ebenfalls nicht, obwohl alle Einstellungen im S4 soweit korrekt gesetzt wurden.
#33
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
also bei mir funktioniert es erst wenn ich im gsm netz bin und auch da mehr als ungenau. ich werde knap 3km entfernt im nachbarort angezeigt mit einer genauigkeit von 800m. erst mit gps bekomme ich die richtige possition auf 23m genau.
#34
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Guter Zug von Google eine bereits integrierte Ortungsfunktion als "Diebstahlschutz" anzubieten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]