> > > > Arbeitsrechtler bestätigen iPhone aus Kunststoff

Arbeitsrechtler bestätigen iPhone aus Kunststoff

Veröffentlicht am: von

apple logoNachdem erst vor wenigen Stunden ein Foto, das die Verpackung eines iPhone 5C zeigt, für Spekulationen sorgte, dürften nun die Zweifel bezüglich eines günstigeren, aus Kunststoff bestehenden Apple-Smartphones weitestgehend ausgeräumt sein.

Denn ein solches Modell wurde nun ausgerechnet von Arbeitsrechtlern der Organisation China Labor Watch bestätigt. In einem Bericht, der sich eigentlich ausschließlich um die Arbeitsbedingungen bei Apple-Partnern dreht, wird ein solches iPhone an mehreren Stellen erwähnt. So heißt es unter anderem, dass der Auftragsfertiger Pegatron ein „günstiges Plastik-iPhone“ produzieren würde, an anderer Stelle ist die Rede davon, dass ein „iPhone-Modell mit Plastik-Cover“ „bald“ auf den Markt kommen würde.

Generell gilt der Bericht als glaubwürdig, schon in der Vergangenheit machte China Labor Watch mit verschiedenen Berichten, die die Arbeitsbedingungen bei Unternehmen wie Foxconn anprangerten, von sich Reden. Mehrere Auftraggeber erklärten anschließen, sich aktiv um eine Verbesserung der Arbeitnehmerrechte und deren Einhaltung kümmern zu wollen. Aktuell wirft die in den USA beheimatete Organisation jedoch vor allem Apple Versagen in diesem Punkt vor, zahlreiche Versprechen der vergangen Monate seien nicht eingehalten worden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Zu erst musste ich über diesen Artikel lachen.
Doch dann habe ich mich erinnert, dass Steve Jobs tot ist. :/
#2
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8577
Was hat das mit Steve Jobs zu tun?
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Dass Steve Jobs größenwahnsinnig war. Er wollte jede Firma platt machen. Und mit einem Plastik-Smartphone wird das jetzt nicht klappen, dass meinte wohl theartjom. Aber ist auch gut, dass Apple mal was für den Kunden baut der nicht gleich 700 € für ein Smartphone/Handy ausgeben möchte. Es sei denn das Teil kostet 600 € und hat beschissene Komponenten und Software-Support dann kann man drüber lachen. ^^
#4
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5521
Ein ungeschirmtes Gehäuse, sollte für bessere Empfangseingeschaften sprechen, würde mich jedenfalls wundern, wenn nicht so ist.
#5
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Zitat SkyL1nE;20949165
Dass Steve Jobs größenwahnsinnig war. Er wollte jede Firma platt machen. Und mit einem Plastik-Smartphone wird das jetzt nicht klappen, dass meinte wohl theartjom.


Wieso nicht? Wenn das billig-iPhone ein Erfolg wird, ist Apple eine größere Konkurrenz denn je, dann sind sie nicht nur im High-End, sondern auch im Mittelfeld positioniert. Die Android-Konkurrenz wird Apple (größtenteils) zerbersten (lol), aber gegen die Nokia Lumias (und eventuell die Nexus Geräte) wirds eng. Das Plastik-iPhone kann natürlich auch ordentlich nach hinten los gehen, wenn es z.B. keine (großen) Anreize mehr gibt das teure iPhone zu kaufen. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Außerdem frag ich mich was dann mit den iPods passiert? Der iPod Touch 5g ist aktuell für 280€ zu haben, aber Apple kannn ja schlecht das Plastik-iPhone für ~350-400€ verkaufen, und dass müssten sie, damit genug preislicher Abstand zum iPod und zum richtigen iPhone vorhanden ist.
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6250
Leider sieht man an apple auch die Bildung der heutigen Gesellschaften.
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
DIe Innovation ist dann: Kein berstendes Glas wenn das Handy zu Boden fällt.
Das ganze wird dann als Schutz verpackt, patentiert und zack darf Samsung keine Handys aus Kunststoff mehr verkaufen ;-)

#8
Registriert seit: 28.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 35
Zitat Zidane;20949451
Ein ungeschirmtes Gehäuse, sollte für bessere Empfangseingeschaften sprechen, würde mich jedenfalls wundern, wenn nicht so ist.


da die Antenne direkt im Gehäuse verbaut ist, spielt hier das verwendete Material vom restlichen Gehäuse keine Rolle.

Zitat SkyL1nE;20949165
Dass Steve Jobs größenwahnsinnig war. Er wollte jede Firma platt machen. Und mit einem Plastik-Smartphone wird das jetzt nicht klappen, dass meinte wohl theartjom. Aber ist auch gut, dass Apple mal was für den Kunden baut der nicht gleich 700 € für ein Smartphone/Handy ausgeben möchte. Es sei denn das Teil kostet 600 € und hat beschissene Komponenten und Software-Support dann kann man drüber lachen. ^^


Was hast du denn genommen? Man kan Steve Jobs nachsagen was man will, aber Größenwahnsinnig war er nie. Er hat Apple aus dem Sumpf gezogen nachdem man ihn aus der Firma verjagt hat, ohne ihn gäbe es Apple schon längst nicht mehr.
Außerdem ist Apple eine Premiummarke und sollte mMn garnicht das Interesse haben in den großen Massenmarkt einzusteigen.

Mich würde ein "billig iPhone" schon schwer enttäuschen und hoffe auf ein "kinder iPhone" welches so beschnitten ist das es für den Normalen Anwender praktisch uninteressant ist.
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
@Zidane

Leider zählen in der EU auch Strahlungswerte des Handys. Ein Plastikgehäuse bringt also auch Nachteile mit sich die wieder kompensiert werden müssen.
#10
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
Zitat kontrolle;20949817
Die Android-Konkurrenz wird Apple (größtenteils) zerbersten (lol), aber gegen die Nokia Lumias (und eventuell die Nexus Geräte) wirds eng.

:haha: :lol:

made my day!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]