> > > > Aktuelle Android-Version enthält NSA-Programmcode

Aktuelle Android-Version enthält NSA-Programmcode

Veröffentlicht am: von

androidNachdem zu Beginn des Monats eine gravierende Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem von Google die Runde machte, kommt das Smartphone- und Tablet-OS nicht aus den Schlagzeilen. Nun wurde bekannt, dass die neuste Version einen Programmcode enthalten soll, der vom US-Geheimdienst NSA entwickelt wurde. Der Code sei bereits im Quelltext der jüngsten Android-Version enthalten, die derzeit auf aktuellen Geräten wie dem Samsung Galaxy S4, dem HTC oder dem Google Nexus 4 zum Einsatz kommt. Das bestätigte NSA-Sprecherin Vanee Vines gegenüber dem Branchenmagazin "Bloomberg Businessweek".

Konkret sollen die entsprechenden Zeilen im Programmcode vor Hacker-Angriffen schützen und nicht zum Schnüffeln geeignet sein. Vor allem die eigenen Geheimdienst-Mitarbeiter, die immer häufiger auf ein Android-Smartphone setzen, sollen vor Attacken geschützt werden. Einige Funktionen des NSA-Codes seien aber standardmäßig deaktiviert und müssten erst freigeschaltet werden.

In zukünftigen Android-Versionen sollen die sogenannten "Secuity Enhancements" fester Bestandteil des Betriebssystems werden. Ebenfalls argumentierte die Sprecherin damit, dass Android eine Open-Source-Software sei, deren Quelltext öffentlich zugänglich sei und von jedermann genutzt und weiterentwickelt werden könne. Jeder der wolle, könnte die entsprechenden NSA-Zeilen dahingehend überprüfen, ob der Programmcode nicht doch für Schnüffeleien genutzt werden könnte.

Vielen Dank an unseren Leser "SchneeLeopard" für den Hinweis!

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3155
Na wenn dem so ist, dann werden entsprechende Analysen des Codes hoffentlich nicht lang auf sich warten lassen.
#2
Registriert seit: 20.02.2013

Matrose
Beiträge: 26
das hört sich schon ein wenig rausgredet an. hoffen wir mal das es stimmt!
#3
customavatars/avatar90848_1.gif
Registriert seit: 04.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Geht doch sicher um SELinux...

Im Vergleich zu anderen Systemen ist der Code ja Open Source, da kann jeder Änderungen einbringen und jeder kann sehen wenn da was NSA Schnüffelmässiges drin ist...
Ist ja nich so wie bei Apple und Microsoft^^
#4
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Zitat Ganxxta;20873598
Geht doch sicher um SELinux...


Jup ziemlich unspektakulär und nichts besonderes dabei.
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zur Zeit darf man kaum die nsa erwähnen, schon ist es eine "skandalträchtige" News...[COLOR="red"]

---------- Post added at 14:25 ---------- Previous post was at 14:20 ----------

[/COLOR]
Zitat Ganxxta;20873598

Im Vergleich zu anderen Systemen ist der Code ja Open Source, da kann jeder Änderungen einbringen und jeder kann sehen wenn da was NSA Schnüffelmässiges drin ist...
nur weil man den code sieht heisst das noch lange nicht dass man ungewollte Funktionen wahrnehmen kann...
Die Woche: Trau, schau, wem? | heise open (speziell der letzte part)
von dem abgesehen dass bei einem so großen projekt ein 100% fehlerfreie code schlicht nicht machbar ist.

Zitat Ganxxta;20873598
Ist ja nich so wie bei Apple und Microsoft^^
zumindest bei MS haben wohl schon mehr als genug leute über den code drübergeschaut...ja es darf nicht jeder aber sooo exklusiv ist der Einblick auch nicht mehr.
#6
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Bootsmann
Beiträge: 528
Thema gibt es schon im Unter_Forum Android :wink:
#7
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Zitat NewKeyserSoze;20875299
Thema gibt es schon im Unter_Forum Android


Da das aber eine News vom HWLUXX Team ist verweise ich nur auf das angesprochene Thema.
http://www.hardwareluxx.de/community/f275/geheimdienst-code-android-telefone-enthalten-nsa-programm-968344.html

Danke an den User aphofis für seine Mühe :wink:
#8
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Das es bei Android so ist wird wieder mal gerne hervorgehoben ,aber bei IOs und Windows Phone allzugern verschwiegen. Da Liegen auch mitunter finanzielle Interessen dahinter. Ich hab mitunter auch auf meinem Note 2 das aktuellste Android drauf was möglich ist. Man könnte nun Android komplett zerlegen und Zeile für Zeile überprüfen ,dann alles rausschmeißen was man nicht braucht und wieder zusammensetzten (Ähnlich wie ein Lego System) , nur die wenigsten machen das . Würde man das bei IOS und Microsofts Windows Phone machen. Wäre die Peinlichkeit noch größer und da zalt man doch gerne etwas "Schmiergeld" damit die Öffentlichkeit nichts davon mitbekommt. Ausserdem haben solche Schlagzeilen auch wiederrum einen Positiven Effekt für Andoid. Es bleibt in der Diskussion und somit weiter Attraktiv für viele .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]