> > > > Android: Jelly Bean überholt Gingerbread

Android: Jelly Bean überholt Gingerbread

Veröffentlicht am: von

android-jelly-beanAndroid 2.3.x hat sich lange genug an die Spitze der Charts der meist verbreiteten Android-Betriebssysteme gesetzt. Im Juni/Juli konnte „Gingerbread“ endlich als Platzhirsch abgelöst werden. Die deutlich aktuelleren Android-Versionen 4.1 und 4.2 alias „Jelly Bean“ konnten sich erstmals vor die bislang dominierende Android-Version setzen. Auf immerhin 37,9 Prozent aller Android-Geräten kommt heute „Jelly Bean“ zum Einsatz. Dabei entfällt der größte Anteil mit 32,3 Prozent auf Android 4.1, während die restlichen 5,6 Prozent von Android 4.2 beigesteuert werden.

Die Zuwächse von „Jelly Bean“ gehen zu Lasten älterer Android-Versionen. Vor allem Android 4.0 alias „Ice Cream Sandwich“ musste während der letzten Monate einen kräftigen Rückgang verbuchen. Im Juni kam die Version, welche Tablet und Smartphone wieder zusammenführte, auf einen Marktanteil unter den Android-Geräten von immerhin noch 23,3 Prozent. Überholen konnte Android 4.0 „Gingerbread“ aber nie. Android 2.3.3 bis 2.3.7 liegt mit einem Anteil von immer noch starken 34,1 Prozent weit abgeschlagen von der vierten Andriod-Variante an zweiter Stelle. In den kommenden Monaten dürfe diese Version noch weiter abrutschen. Die Tabley-only-Version von Android, Version 3.2 „Honeycomb“, macht mit 0,1 Prozent nur noch einen sehr geringen Anteil unter den Android-Geräten aus - genau wie die ersten Versionen vor Version 2.3, die sich allesamt unter der magischen 5-Prozent-Hürde versammeln.

Erstmals hat "Jelly Bean" den alten Platzhirsch "Gingerbread" überholt.

Bei seiner jüngsten Erhebung hat Google die Daten erstmals über den hauseigenen Play-Store gesammelt. Geräte, die zwischen dem 24. Juni 2013 und 8. Juli 2013 aktiv auf den Store zugriffen haben, wurden gezählt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5330
Das wurde aber auch Zeit!
#2
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Wenn die ganzen Handy-Hersteller denn mal ihre Updatepolitik in den Griff kriegen würden, sähe der Schnitt sogar noch besser aus...
#3
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Es wird wohl kein Gerät mit Gingerbread mehr auf den neuesten Stand gebracht. Die Zahlen sind kaum verwunderlich, denn Gingerbread ist nun 3 Jahre alt und viele ersetzen ihre GB-Smartphones mit neuen Geräten, die alle mit Jelly Bean ausgeliefert werden. Die große Frage ist dann nur noch, ob es sich um 4.1.x oder 4.2.x handelt.
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17877
Ich habe noch Gb :bigok:

Gesendet von meinem *hello moto# mit der Hardwareluxx App
#5
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Kyraa;20865297
E... und viele ersetzen ihre GB-Smartphones mit neuen Geräten, die alle mit Jelly Bean ausgeliefert werden.


Das ist eben genau das, was mich etwas enttäuscht: Die Steigerung des Jelly Bean Anteils wird hauptsächlich durch Neukäufe realisiert, aber eben nicht durch Updates älterer Handys...
#6
Registriert seit: 03.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 128
Moin

Die Hersteller tragen leider wenig dazu bei, dass die Benutzer eine aktuelle Version erhalten.

Die vielgenutzte Ausrede "zuwenig Leistung" kann ich aber nicht gelten lassen, moProject42 (CM10.1 Variante) als Android 4.2.2 läuft wunderbar auf einem Xperia Neo. Auf dem Gerät ist laut Sony bei 4.0.4 Schluss.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Namen sind Schall und Rauch.
In Wirklichkeit ist API Level 10 immer noch am häufigsten vertreten und der neueste API Level erreicht nur kümmerliche 5,6% Anteil, über ein halbes Jahr nach Erscheinen.
Google sitzt die Update-Problematik nicht aus, sie geht ihnen am A... vorbei. Man benenne einfach nur genügend API Level Jelly Bean, schon löst sich das Problem in Wohlgefallen auf.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]