> > > > Erneut Gerüchte rund um ein billigeres iPhone

Erneut Gerüchte rund um ein billigeres iPhone

Veröffentlicht am: von

apple logoGerüchte rund um ein billigeres iPhone gibt es beinahe so lange wie das iPhone selbst. In schöner Regelmäßigkeit berichten vornehmlich asiatische, gerne aber auch renommierte  US-amerikanische Medien über ein Modell, die angeblich immer kurz vor der Markteinführung stehen soll. Bis heute konnte ein „Low Budget“-iPhone aber in keinem Geschäft der Welt erworben werden.

Nun aber soll es anders sein. Vor etwa zwei Wochen macht eine Meldung die Runde, laut der der taiwanische Auftragsfertiger Pegatron den Zuschlag für einen vergleichsweise günstigen iPhone-Ableger erhalten haben soll. Entsprechend soll die frühere ASUS-Tochter eine Aufstockung der Belegschaft von 100.000 auf 140.000 Mitarbeiter planen, der Start der Produktion stünde zudem kurz bevor. Entsprechend hat sich nun Reuters zu Wort gemeldet und verweist auf vier Quellen, die wie üblich „mit der Materie vertraut sind“. Laut diesen wird das günstige iPhone über ein Gehäuse aus Kunststoff verfügen und in fünf bis sechs verschiedenen Farben erhältlich sein. Zur weiteren Ausstattung wird kein Wort verloren, wohl aber zum angeblich möglichen Preis. Dieser dürfte in den USA in Kombination mit einem Zweijahresvertrag 99 US-Dollar betragen.

Allerdings, so Reuters, könne sich der Marktstart auch noch um einige Monate verzögern, so dass das neue Modell erst Anfang 2014 erhältlich wäre. Für Irritationen sorgt hier vor allem der erwähnte Preis. Denn für exakt diese Summe ist in den USA das iPhone 4S mit 16 GB erhältlich, dass ohne Vertrag 549 US-Dollar respektive in Deutschland 579 Euro kostet. Zum Vergleich: Das nochmals ein Jahr ältere iPhone 4 mit 8 GB wird für 450 US-Dollar oder 399 Euro angeboten. Dementsprechend verfügt Apple also bereits über zumindest zwei iPhone-Modelle, die deutlich preiswerter als das iPhone 5 (640 US-Dollar oder 679 Euro) sind. Zudem wird durch einen Vergleich der Ausstattung klar, welche Komponenten unter Berücksichtigung der Apple-typischen Rendite möglich sind. Ein Billig-iPhone mit Fünf-Zoll-Display oder schnellem A6-SoC ist also nahezu ausgeschlossen.

Darüber hinaus dürfte das iPhone 5 gleichzeitig mit dem Erscheinen des Nachfolgers, der alle Wahrscheinlichkeit nach iPhone 5S heißen und als Neuerung unter anderem einen Fingerabdrucksensor mitbringen soll, im Preis fallen und die Rolle des jetzigen 4S einnehmen. Das Preisgefüge innerhalb iPhone-Familie wäre so also gesichert. Diskutiert wird aber nicht nur über eine günstigeres, sondern auch mindestens ein größeres Smartphone. Reuters will hierzu erfahren haben, dass ein Modell mit 4,7 oder 5,7 großem Display im Gespräch sei. Zulieferer wären mit dieser Idee auf Apple zugekommen, eine klare Zusage gebe es aber noch nicht.

Tatsächlich könnte die übernächste Generation in eine derartige Richtung gehen, hinsichtlich der damit verbundenen Veränderungen in Bezug auf die Auflösung wäre dies für die Entwickler von Applikationen ein erneut höherer Aufwand nach dem Wechsel vom iPhone 4S zum iPhone 5. Denn dann müssten anders als derzeit nicht zwei, sondern drei Auflösungen sowie zwei Bildformate unterstützt werden. Als sicher kann dementsprechend nur gelten, dass Apple irgendwann in diesem Jahr ein neues Smartphone vorstellen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5072
Es bleibt aber nach wie vor ein Smartphone, diese Riesen Bildschirmgrößen sind völlig abwägig. Zudem hat sie Cook erst letztes Jahr eine Absage erklärt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]