> > > > Auslieferung des Huawei Ascend P2 beginnt

Auslieferung des Huawei Ascend P2 beginnt

Veröffentlicht am: von

HuaweiDas chinesische Unternehmen Huawei hat laut eigenen Angaben zufolge mit dem Ascend P2 das schnellste Smartphone im Portfolio - zumindest betrifft dies die Übertragungsgeschwindigkeit im Handynetz. Wie der Hersteller nun meldet, soll die Auslieferung der schwarzen Version inzwischen gestartet sein und somit dürfte das Gerät in den kommenden Tagen bei den Händlern eintreffen. Das Ascend P2 besitzt einen 4,7 Zoll Bildschirm mit 1280 x 700 Bildpunkten und der Quad-Prozessor soll mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz an den Start gehen. Dem eigenen entwickelten SoC wird zudem ein 1 GB großer Arbeitsspeicher zu Seite stehen und der interne Speicher soll eine Größe von 16 GB besitzen.

Zur weiteren Ausstattung zählt ein LTE-Modem und hier sind bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Download möglich, wobei die Netze diese Geschwindigkeit aktuell noch nicht bieten. Somit bleibt dies vorerst wohl nur ein theoretischer Wert. Des Weiteren wird eine Rückkamera mit 13 Megapixeln verbaut sein.

Der Preis des Huawei Ascend P2 liegt aktuell je nach Händler bei rund 400 Euro.

huawei-ascend-p2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Bei dem Preis ist das ja nun nicht mehr so attraktiv.
#2
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Der bessere Hersteller-Link geht nach huaweidevices.de. Dort findet man dann auch recht schnell zum Gerät.

Ich bin übrigens mit dem Vorgänger, dem P1, sehr zufrieden. Habe im August 2012 ca. 350 Euro dafür bezahlt. Sobald der Preis des P2 in die Richtung geht, ist es meiner Meinung nach durchaus eine Empfehlung wert.
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Wenn jetzt das Nexus 4 mit LTE rauskommt, sticht es das P2 aber in allen Punkten aus. Wobei das P2 meiner Meinung nach (zumindest auf den Fotos) deutlich schicker aussieht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]